Schach dem Roboter (Les Robots pensants)

Schach dem Roboter (Les Robots pensants)


6,90 EUR

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Art.Nr.: 5819124
Lieferzeit: 3-4 Tage

Die französische Kult-Gruselverfilmung des Romans von George Langelaan ("Die Fliege")


Als die junge und erfolgreiche Pianistin Penny Vanderwood den adligen Erfinder Frédéric Comte de Saint-Germain kennenlernt, kann sie nicht ahnen, dass dies der Auftakt zu einer Reihe unheimlicher und schrecklicher Entdeckungen ist. Als sie nämlich den Schachroboter des Grafen beobachtet, stockt ihr plötzlich der Atem: Er spielt nicht nur mit gleich gekonnten sondern auch mit denselben Gewohnheiten ausgeführten Schachzügen wie ihr verstorbener Verlobter Robert Tournon! Gemeinsam mit ihrem Freund Lewis will die junge Pianistin der Sache auf den Grund gehen: Robert soll exhumiert werden. Als der Sarg geöffnet wird, trifft die beiden dann fast der Schlag; er ist nämlich leer! Lebt Robert also? Und was hat der unheimliche Graf mit Penny vor? Will der Herr mit einer Passion für Roboter etwa das Gehirn der jungen Frau für seine perfiden Zwecke missbrauchen?  Und kann Lewis dem finsteren Geheimnis des Adligen rechtzeitig auf die Spur kommen?

Hintergrundinformationen:
Dieser Film, der wohl zu den gesuchtesten klassischen Gruselfilmen gehört, hat mit heutigen Horrorfilmen nichts gemein. Er erzeugt Spannung und anhaltendes Gruselgefühl nicht mit vordergründigen Schockeffekten, sondern mit der Qualität der erzählten Geschichte und der subtilen Wirkung der "grausamen Wahrheit". Wer ihn bei den lange zurückliegenden Ausstrahlungen gesehen hat, schwärmt noch heute von der Szene, in der der Schachroboter den entscheidenden Zug ausführt, indem er den Turm unter irgendwie abstoßenden Klickgeräuschen zwischen Zeige- und Mittelfinger nimmt...

Die unheimliche Geschichte von "Die Fliege"-Autor George Langelaan verweist immer wieder auf Genreklassiker wie Frankenstein oder Dr. Mabuse. In der Hauptrolle brilliert Claude Jade, bekannt aus Alfred Hitchcocks "Topas". Die packende Musik stammt von Vladmir Cosma, einem der erfolgreichsten Filmkomponisten des französischen Kinos. Viele Filme auch früherer Zeit befassen sich mit ähnlicher Gruselthematik, kein anderer mit solch ernster, nachhaltiger Wirkung. Ein echter Klassiker!

Mitwirkende:
Claude Jade, François Dunoyer, André Reybaz

Regie: Michel Subiela

1 DVD im Amaray-Case mit Wende-Inlay (inwendig ohne FSK-Logo)
Laufzeit: ca. 93 Minuten (ungekürzte Fassung)
Bildformat: 4:3 Vollbild
Tonformat: Dolby 2.0 mono
Sprache: Deutsch, Französisch
Ländercode: 2 (Europa)
System: PAL
FSK: freigegeben ab 12 Jahren

Produktion: Frankreich, 1976

Kundenbewertungen für "Schach dem Roboter (Les Robots pensants)"

Bewertung schreiben

., Dienstag, 05. Januar 2016

Nachfolgende Rezension veröffentlichte ich vorab im News-Ticker Nr. 332 vom 14. August 2014 des TITANIC-MUSEUM-GERMANY. Ich stimme dem voll und ganz zu. (Zitat:) ,,Etwas gruselige Stimmung gefällig? Bitte sehr, denn das bietet der Spielfilm Schach dem Roboter aus dem Jahre 1976. Der Film gehörte wohl zu den bislang am meisten gesuchten Horror-Klassikern und nun ist er endlich auf DVD erschienen. Worum es geht, klingt zunächst einfach erzählt, ist es aber nicht. Ein Adliger Erfinder präsentiert eines Tages einen Schach-Roboter der jeden Schachspieler schlägt. Öffentlich tritt er mit ihm auf und die Leute sind stets verwundert über die Technik des Roboters. Eines Tages besucht auch Pianistin Penny Vanderwood eine solche Veranstaltung und wundert sich über die Art des Spiels und die Bewegungen des Roboters. Macht er doch exakt jene Handbewegungen, wie ihr verstorbener Verlobter, der einst ein Schachgenie war. Sie bittet einen Freund der Sache auf den Grund zu gehen. Steckt etwa der Verlobte hypnotisiert unter der äußeren Hülle des Apparates? Nein, unter der Verkleidung stecken tatsächlich nur mechanische Elemente. Also lässt sich Penny Vanderwood mit dem Adligen ein, der ihr Spiel am Piano verewigen will und eine Kopie von ihr als Piano-Roboter plant. Dann verschwindet sie plötzlich und ihr Freund kommt einem schrecklichen Geheimnis auf die Spur. Der Film bietet noch heute blanken Grusel und ist teils erschreckend. Dabei ist die französische Verfilmung erstmals ungekürzt zu sehen und garantiert noch heute ein wohliges Unbehagen. Fazit: Horror pur und Gänsehaut garantiert! + + +"

Schach dem Roboter (Les Robots pensants)
Schach dem Roboter (Les Robots pensants)
Schach dem Roboter (Les Robots pensants)

Kunden kauften ebenfalls...

Operation Dead End

Operation Dead End

4,90 EUR

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

So ein Mustergatte

So ein Mustergatte

4,90 EUR

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Diesen Artikel haben wir am Samstag, 22. Januar 2011 in unseren Katalog aufgenommen.

Artikel 189 von 193 in dieser Kategorie

Suche

Bitte geben Sie den Titel oder die EAN/Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Bewertungen

Parse Time: 0.216s