Ein paar Vorschlaege etc.

Hier dreht sich alles um selten oder lange nicht mehr gesendete Serien!
Achim
Beiträge: 82
Registriert: 03.07.2014, 15:38

Beitrag von Achim » 03.09.2016, 00:50

Games-Power-World hat geschrieben:na dann zeig mir z.b. mal wo man Mork vom Ork in Deutsch komplett bekommt, ja und natürlich mit relativ guten Bild und zu einen normalem Preis. Da findest halt nix also wünsche ich mir die Serie halt das die neu raus kommt. 8)
Es wurde die erste Staffel mit insgesamt 25 Episoden in zwei Boxen von der Serie "Mork vom Ork" veröffentlicht. Bild und Ton eher bescheiden. Hat keiner gekauft, daher wurden die Dinger so ca. vor drei Jahren für ganz kleines Geld verramscht. Auch wenn der Hauptdarsteller kürzlich verstorben ist, kann ich mir kaum vorstellen, dass noch einmal ein Unternehmen bereit ist, dafür Geld auszugeben. Ich befürchte, die restlichen drei Staffeln werden nie erscheinen. Mehr als 500-1000 Stück zu Neupreis gehen da bestimmt nicht über den Ladentisch. Wird also ein Wunsch bleiben. Abgebrochene Serien finden sehr selten ein neues Zuhause, entweder die bisherigen Unternehmen haben noch die Rechte oder ein Neustart erscheint zu riskant. Koch Media hat einige abgebrochene CBS Serien weitergeführt, aber teilweise zwischenzeitlich zum zweiten Mal abgebrochen (siehe Crossing Jordan). Pidax hat sich auch schon an zwei abgebrochenen Serien versucht ("Engel auf Erden" und "Die Kommissarin") und diese auch abgeschlossen. Ich will auch nicht immer gleich die Flinte ins Korn werfen, aber man darf sich bei abgebrochenen Serien echt nicht zu viel erhoffen. Ich besitze mindestens 300 Serien, die abgebrochen wurden, so genau kann man das nicht sagen und wahrscheinlich sind es um einige mehr, da ich ja nicht 100% wissen kann ob die letzte Staffelveröffentlichung nicht auch wieder die aller Letzte war, aber ich erhoffe mir da so gut wie nichts. Ich gehe davon aus, was länger als zwei Jahre nicht fortgeführt wurde, wurde beendet. Auch Pidax hat bereits eine Handvoll Serien nicht zu Ende geführt. Wir können die Leute ja nicht zwingen, Geld zu verbrennen. Solange so viele Serien noch unveröffentlicht sind, besteht die Möglichkeit eben bei anderen Produkten eher in den Gewinnbereich vorzustoßen, als weiterhin Slow-Mover zu produzieren. Auch scheinen die Streaming-Dienste langsam Wirkung zu zeigen - nach meinen Aufzeichnungen fahren die Major-Verleiher (z.B. Paramount/Universal, Warner, Sony, Fox) ihren derzeitigen Serien-Release signifikant zurück. Da kommen noch viele abgebrochene Serien auf uns zu, da bin ich mir sicher. Einige andere haben ihr Engagement für Serien scheinbar ganz eingestellt. Die einzigen, die derzeit Serien veröffentlichen, als gäbe es kein Morgen mehr, sind die Jungs von Studio Hamburg und Polyband. Studio Hamburg hat fast den gesamten Backkatalog von Aviator innerhalb eines Jahres (circa) Re-released. Bin mal gespannt, ob die die noch fehlenden Staffeln auch noch bringen werden.

Bernie07
Beiträge: 193
Registriert: 01.10.2012, 17:25

Beitrag von Bernie07 » 03.09.2016, 06:59

Achim,
da muß ich wiedersprechen. Es gibt sehr wohl auch Mitbewerber die alte Serien in hervorragender Bildqualität veröffentlichen. Einer davon ist z.b. fernsehjuwelen. Die haben z.b. Picket Fences (Tatort Gartenzaun, bekann auch als Rome, Stadt im Zwielicht) in sehr guter Bildqualität herausgebracht. Auch Eerie Indiana, Eine amrikanische Familie kam von denen. Und im Oktober kommt endlich Der Stein des Marco Polo, auch von fernsehjuwelen.

Auch bei den Veröffentlichungen von Studio Hamburg (Auf der Suche nach der Schatzinsel, Brady Bunch) und ksm (Ocean Girl, Lieber Onkel Bill) kann man nicht meckern.

Gruß
Bernhard

Achim
Beiträge: 82
Registriert: 03.07.2014, 15:38

Beitrag von Achim » 03.09.2016, 09:20

Bernie07 hat geschrieben:Achim,
da muß ich wiedersprechen. Es gibt sehr wohl auch Mitbewerber die alte Serien in hervorragender Bildqualität veröffentlichen. Einer davon ist z.b. fernsehjuwelen.

Auch bei den Veröffentlichungen von Studio Hamburg (Auf der Suche nach der Schatzinsel, Brady Bunch) und ksm (Ocean Girl, Lieber Onkel Bill) kann man nicht meckern.

Gruß
Bernhard
Ich sagte nicht, ich sehe keine anderen Anbieter, sondern "kaum" andere Anbieter, die sich auf ältere Serien spezialisiert haben. Fernsehjuwelen (Serien) und auch Filmjuwelen (Filme) gehören da auf alle Fälle aber dazu. Deren Programm finde ich meist sehr interessant. Ich glaube mich erinnern zu können, ich hätte mal gelesen, dass sie die Vermarktungsrechte für 2000 Filme nach dem Zusammenbruch von Leo Kirch bekommen haben. Leider pflegen sie ihre Webseite seit einiger Zeit nicht mehr, da konnte man immer die Neuankündigungen ganzer Tranchen mit verfolgen. Mehrere Veröffentlichungen von Fernsehjuwelen und Pidax überschneiden sich übrigens. Natürlich ist die Verpackung der DVDs von Fernsehjuwelen im Regelfall etwas aufwändiger und schöner als die von Pidax, (kosten auch meist ein paar Euro mehr) inhaltlich konnte ich jetzt aber keine Unterschiede feststellen. Ferner haben Pidax und Fernsehjuwelen auch den gleichen Vertriebspartner (Al!ve).

Games-Power-World
Beiträge: 117
Registriert: 02.07.2016, 11:54

Beitrag von Games-Power-World » 16.09.2016, 12:06

Ich glaube es bald echt nicht, was ist denn Ende dieses Jahr nur los. Jetzt kommt doch auch noch beide Staffeln von Petrocelli durch WINKLER FILM noch im Nov. raus :shock:

Hier gibt es Petrocelli - Staffel 1:
https://www.amazon.de/Petrocelli-Staffe ... d3eddba512
und Petrocelli - Staffel 2:
https://www.amazon.de/Petrocelli-Staffe ... c2e0558df2

Games-Power-World
Beiträge: 117
Registriert: 02.07.2016, 11:54

Beitrag von Games-Power-World » 21.09.2016, 22:29

Bernie07 hat geschrieben:Achim,
da muß ich wiedersprechen. Es gibt sehr wohl auch Mitbewerber die alte Serien in hervorragender Bildqualität veröffentlichen. Einer davon ist z.b. fernsehjuwelen. Die haben z.b. Picket Fences (Tatort Gartenzaun, bekann auch als Rome, Stadt im Zwielicht) in sehr guter Bildqualität herausgebracht. Auch Eerie Indiana, Eine amrikanische Familie kam von denen. Und im Oktober kommt endlich Der Stein des Marco Polo, auch von fernsehjuwelen.

Auch bei den Veröffentlichungen von Studio Hamburg (Auf der Suche nach der Schatzinsel, Brady Bunch) und ksm (Ocean Girl, Lieber Onkel Bill) kann man nicht meckern.

Gruß
Bernhard
Fernsehjuwelen muha, ja eine Firma die auch meint das ihre DVDs Juwelen sind wenn man die Preise sieht, alle viel zu teuer, da ist Pidax wohl mehr was für Sammler alter Serien, die Preise von Pidax sind da meist viel besser >.<

Das Studio Hamburg hat da wiederrum gute Preise und bringt extra oft die Serien als Neuauflage und was so die Preise auch stabil hält und die überteuerten Preise der amazon Reseller zunichtemacht :D

Smarty
Site Admin
Beiträge: 895
Registriert: 27.11.2006, 18:39

Beitrag von Smarty » 21.09.2016, 23:53

Zur Bildqualität müsste ich weit ausholen, jedenfalls ist das Thema sehr komplex und hat am allerwenigsten mit dem jeweils veröffentlichenden Label zu tun. Jeder einzelne Fall ist hier völlig unterschiedlich, und es ist sogar oft Glück im Spiel, ich erkläre das demnächst mal in Ruhe.

Ob man Neuauflagen veröffentlicht, ist eine Frage der Lizenzdauer der jeweiligen Rechte. Wenn z. B. Studio Hamburg das tut, ist es völlig unproblematisch, weil sie die Rechte selbst besitzen. Lizenznehmer wie z. B. wir müssten dann nochmal tief im Voraus in die Tasche greifen, das lohnt nur sehr, sehr selten.

Games-Power-World
Beiträge: 117
Registriert: 02.07.2016, 11:54

Beitrag von Games-Power-World » 22.09.2016, 11:22

Smarty hat geschrieben:Zur Bildqualität müsste ich weit ausholen, jedenfalls ist das Thema sehr komplex und hat am allerwenigsten mit dem jeweils veröffentlichenden Label zu tun. Jeder einzelne Fall ist hier völlig unterschiedlich, und es ist sogar oft Glück im Spiel, ich erkläre das demnächst mal in Ruhe.

Ob man Neuauflagen veröffentlicht, ist eine Frage der Lizenzdauer der jeweiligen Rechte. Wenn z. B. Studio Hamburg das tut, ist es völlig unproblematisch, weil sie die Rechte selbst besitzen. Lizenznehmer wie z. B. wir müssten dann nochmal tief im Voraus in die Tasche greifen, das lohnt nur sehr, sehr selten.
ja mach das mal. Ist bestimmt auch sehr schwer einschätzbar ob es sich dann lohnt noch mal die Lizenz zu holen wa?

Ist echt schlimm was zum Teil bei amazon die Reseller die Preise versauen, kaufen erst massig die DVDs oder auch Geräte, um dann wenn keine mehr da sind die Überteuert wieder bei amazon zu verkaufen.
zu verkaufen

Berry
Beiträge: 209
Registriert: 21.09.2010, 10:55

Beitrag von Berry » 22.09.2016, 16:36

Games-Power-World hat geschrieben: Ist echt schlimm was zum Teil bei amazon die Reseller die Preise versauen, kaufen erst massig die DVDs oder auch Geräte, um dann wenn keine mehr da sind die Überteuert wieder bei amazon zu verkaufen.
Ja, nur 2 Beispiele, Jason King (8 DVDs) 196,99 Euro und Simon Templar Collectors Box 3 für 336,99 Euro bei Amazon angeboten!
DVD Boxen als Kapitalanlage?
Da frage ich mich, warum hiervon keine Neuauflagen erscheinen.

Achim
Beiträge: 82
Registriert: 03.07.2014, 15:38

Beitrag von Achim » 22.09.2016, 17:31

Berry hat geschrieben:
Games-Power-World hat geschrieben: Ist echt schlimm was zum Teil bei amazon die Reseller die Preise versauen, kaufen erst massig die DVDs oder auch Geräte, um dann wenn keine mehr da sind die Überteuert wieder bei amazon zu verkaufen.
Ja, nur 2 Beispiele, Jason King (8 DVDs) 196,99 Euro und Simon Templar Collectors Box 3 für 336,99 Euro bei Amazon angeboten!
DVD Boxen als Kapitalanlage?
Da frage ich mich, warum hiervon keine Neuauflagen erscheinen.
In Datenträger zu investiv zu spekulieren, dürfte der schnellste Weg in die Insolvenz sein. Prinzipiell verliert Technologie schnell an Wert. Diese Goldgräber, die wir hier sehen, versuchen mit einigen wenigen auserwählten Titeln Kasse zu machen. Manchmal scheint das auch zu gelingen, meist wahrscheinlich aber nicht. Ich sehe hier eher das "Tulpenphänomen". Da kauft ein Schacherer vom anderen um einen noch höheren Preis erzielen zu wollen. Insgesamt handelt es sich aber um so wenige Stückzahlen, die hier einen Endverbraucher finden, dass sich eine Neuauflage wegen dieser hohen Preisen nicht rechtfertigen lässt. Es sind eben meist nicht Marktpreise. Ich mache mal ein Beispiel: "Der Junge mit den Goldhosen" von Pidax wird laufend zwischen 100¤ und 200¤ angeboten. Auf Amazon bietet nun schon seit Monaten ein Händler diesen Titel "NEU" für etwas über 20¤ an. Ursprünglich waren das mal etwa 25 Stück und fast alle stehen immer noch im Angebot. Man sieht also, selbst für nur 20¤ geht hier kaum etwas. Es sind also nur sehr wenige Titel, die überhaupt einen Sammlerpreis haben, fast alle anderen Titel fallen preislich im Laufe der Zeit, und Sammlerpreise werden auch selten von Endkunden akzeptiert. Ich kann mir kaum vorstellen, dass man von Jason King noch mehr als 500 Stück mit einer Neuauflage absetzen kann.

Berry
Beiträge: 209
Registriert: 21.09.2010, 10:55

Beitrag von Berry » 22.09.2016, 18:03

Achim hat geschrieben: Ich kann mir kaum vorstellen, dass man von Jason King noch mehr als 500 Stück mit einer Neuauflage absetzen kann.
500 Stück sind schon viel. Wobei man Jason King nicht mit "Der Junge mit den Goldhosen" vergleichen kann.
Als Verbraucher ärgere ich mich oft, wenn gesuchte Titel nur mit viel Geld zu erwerben sind, weil die Auflage im regulären Handel ausverkauft ist.

Games-Power-World
Beiträge: 117
Registriert: 02.07.2016, 11:54

Beitrag von Games-Power-World » 22.09.2016, 18:28

Achim hat geschrieben:
Berry hat geschrieben:
Games-Power-World hat geschrieben: Ist echt schlimm was zum Teil bei amazon die Reseller die Preise versauen, kaufen erst massig die DVDs oder auch Geräte, um dann wenn keine mehr da sind die Überteuert wieder bei amazon zu verkaufen.
Ja, nur 2 Beispiele, Jason King (8 DVDs) 196,99 Euro und Simon Templar Collectors Box 3 für 336,99 Euro bei Amazon angeboten!
DVD Boxen als Kapitalanlage?
Da frage ich mich, warum hiervon keine Neuauflagen erscheinen.
In Datenträger zu investiv zu spekulieren, dürfte der schnellste Weg in die Insolvenz sein. Prinzipiell verliert Technologie schnell an Wert. Diese Goldgräber, die wir hier sehen, versuchen mit einigen wenigen auserwählten Titeln Kasse zu machen. Manchmal scheint das auch zu gelingen, meist wahrscheinlich aber nicht. Ich sehe hier eher das "Tulpenphänomen". Da kauft ein Schacherer vom anderen um einen noch höheren Preis erzielen zu wollen. Insgesamt handelt es sich aber um so wenige Stückzahlen, die hier einen Endverbraucher finden, dass sich eine Neuauflage wegen dieser hohen Preisen nicht rechtfertigen lässt. Es sind eben meist nicht Marktpreise. Ich mache mal ein Beispiel: "Der Junge mit den Goldhosen" von Pidax wird laufend zwischen 100¤ und 200¤ angeboten. Auf Amazon bietet nun schon seit Monaten ein Händler diesen Titel "NEU" für etwas über 20¤ an. Ursprünglich waren das mal etwa 25 Stück und fast alle stehen immer noch im Angebot. Man sieht also, selbst für nur 20¤ geht hier kaum etwas. Es sind also nur sehr wenige Titel, die überhaupt einen Sammlerpreis haben, fast alle anderen Titel fallen preislich im Laufe der Zeit, und Sammlerpreise werden auch selten von Endkunden akzeptiert. Ich kann mir kaum vorstellen, dass man von Jason King noch mehr als 500 Stück mit einer Neuauflage absetzen kann.
Na ja wenn ich die DVD-Box von Der Junge mit den Goldhosen kaufen wollte, dann mach ich das schon mal nicht so gerne bei irgendwelchen amazon Marketplace, ich bestell da wenn lieber bei amazon direkt, kann ja sein das viele so denken.

Achim
Beiträge: 82
Registriert: 03.07.2014, 15:38

Beitrag von Achim » 22.09.2016, 18:30

Berry hat geschrieben:
Achim hat geschrieben: Ich kann mir kaum vorstellen, dass man von Jason King noch mehr als 500 Stück mit einer Neuauflage absetzen kann.
500 Stück sind schon viel. Wobei man Jason King nicht mit "Der Junge mit den Goldhosen" vergleichen kann.
Als Verbraucher ärgere ich mich oft, wenn gesuchte Titel nur mit viel Geld zu erwerben sind, weil die Auflage im regulären Handel ausverkauft ist.
Naja, der Junge mit den Goldhosen sollte eigentlich nur ein Beispiel dafür sein, dass die Titel auch dann nicht gekauft werden, wenn der Endpreis weit geringer ist. Ich habe vor einiger Zeit "meinen" Jason King Komplettausgabe mit allen Zugaben (Postkarten etc.) neu für knapp 40¤ mit Versand erstanden. Auch zu diesem Zeitpunkt lagen die Sammlerpreise meist über 100¤. Man muss eben etwas Geduld aufbringen, dann gibt es auch immer wieder realistische Angebote. Etwa 20 von diesen überteuerten Dingern fehlen auch mir noch in meiner Sammlung, aber bezahlen werde ich ganz bestimmt keine Mondpreise. Ich warte einfach ab, bis sich eine Gelegenheit abzeichnet. Früher oder später schlage ich dann zu. Die Mini-Serie "2030- Aufstand der Alten" habe ich letzte Woche für 50cent noch in Folie eingeschweißt auf unseren Stadtflohmarkt erstanden.

Von Pidax fehlt mir immer noch "Gambit", wurde vor einiger Zeit über die Resteliste ausgemustert, kostete ein paar Euro. Irgendwie dachte ich, ich hätte die DVD schon, deshalb habe ich sie nicht gekauft. Jetzt klafft da in meinem Regal eine Lücke, wo eigentlich "Gambit" stehen sollte. Aber ich werde dafür bestimmt nicht mehr als 5-10¤ bezahlen. Früher oder später werde ich auch diese Lücke schließen und zwar so, dass ich nicht drei Tage Hunger leiden muss. Ebenso ist das mit "Wilde Wasser", so eine Heimatschmonzette, die aber nun überhaupt nicht auf meiner Welle ist. Aber als Sammler habe ich da eben diese erwähnte Lücke. Dieser Heimatschinken hat vor vier Wochen etwa 30¤ gekostet. Dann hat jemand auf ebay verzweifelt versucht das Ding für 27¤ zu verhökern. Das hat aber nicht geklappt. Der Anbieter hat denn den Preis laufend gesenkt, am Ende war er um einiges unter 20¤. Zur gleichen Zeit viel der Preis auch bei Amazon auf 18¤. Die DVD ging dann auf ebay weg, auch bei Amazon wurden die beiden Angebote verkauft und jetzt steht der Preis wieder bei knapp 40¤. Der Marktpreis liegt eben meist in der Nähe des Neupreises und nicht x-fach höher. Mir waren die 18¤ immer noch zu teuer, für 7,50¤ nehme ich den Film, mehr dürfte er auch nicht wert sein.

Achim
Beiträge: 82
Registriert: 03.07.2014, 15:38

Beitrag von Achim » 22.09.2016, 18:46

@ Games-Power-World
Zitat:
Na ja wenn ich die DVD-Box von Der Junge mit den Goldhosen kaufen wollte, dann mach ich das schon mal nicht so gerne bei irgendwelchen amazon Marketplace, ich bestell da wenn lieber bei amazon direkt, kann ja sein das viele so denken.


Das kann ich nachvollziehen, nur verkauft Amazon keine "Out-of-Print"- Artikel. Da bleiben nur Drittanbieter. Alles was man über die Amazon-Plattform kauft ist aber alle mal sicherer, als ebay oder ähnliches. Bei ebay kann man eine schlechte Bewertung abgeben wenn man seine Ware nicht bekommt, bei Amazon gibt es die A-Z-Geld-zurück-Garantie. Hier kann man jederzeit sein Geld zurückfordern.

Wenn nun aber Käufer schon nicht bereit sind 20 oder 25¤ zu riskieren, wieso sollten sie dann erst 100 oder 200¤ jemanden überweisen?

Ich bleibe dabei, diese Mondpreise werden zwar erzielt, aber nur sehr selten. Jeden Morgen steht eben jemand auf, der abends zu heiß gebadet hat. Diese Preise stellen aber keinen durchschnittl. Marktpreis dar. Die Amazon und ebay-Händler versuchen zwar einheitlich aufzutreten, werden aber ständig von Privatpersonen in ihrem Preisgefüge gestört.

Games-Power-World
Beiträge: 117
Registriert: 02.07.2016, 11:54

Beitrag von Games-Power-World » 22.09.2016, 23:10

na ja gibt genug die wohl so blöd sind und Mondpreis Sachen bei amazon kaufen und sogar verteildigen, beste Beispiel die Box Die Rebellen vom Liang Shan Po - Deluxe Collector's Edition (Holzbox)(DVD und Blu-ray) [Limited Edition] und Captain Future Komplettbox BD (Limited Collector's Edition) beide exklusiv bei Amazon.de.

Achim
Beiträge: 82
Registriert: 03.07.2014, 15:38

Beitrag von Achim » 22.09.2016, 23:51

Games-Power-World hat geschrieben:na ja gibt genug die wohl so blöd sind und Mondpreis Sachen bei amazon kaufen und sogar verteildigen, beste Beispiel die Box Die Rebellen vom Liang Shan Po - Deluxe Collector's Edition (Holzbox)(DVD und Blu-ray) [Limited Edition] und Captain Future Komplettbox BD (Limited Collector's Edition) beide exklusiv bei Amazon.de.
"Die Rebellen vom Liang Shan Po" bei Turbine ist ein Re-Release. Die beiden Erstveröffentlichungen habe ich vor Jahren mal für 10¤ im Paket bei einer Ramschaktion gekauft. Dachte damals, so eine Eastern-Serie wäre eine tolle Sache. Nach zwei, drei Episoden kam dann allerdings die Ernüchterung, dass die Serie ziemlicher Käse ist (Aussage rein subjektiv). Bild und Ton konnten auch nicht überzeugen und wie ich später erfuhr, ist die Serie auch gekürzt gewesen. Nun hat Turbine den "ziemlichen Käse" remastered und auch wie ich lesen konnte die fehlenden Teile wieder eingefügt. Der Ton ist jetzt besser, das Bild allerdings wurde so weichgezeichnet, dass das Remastering in meinen Augen eher eine Verschlechterung als eine Verbesserung der Qualität brachte. Am Käse hat sich sowieso nichts verändert. In der Holzkiste sind noch einige "Penny-Artikel" und so wie das sehe wird das Teil zur Weihnachtszeit im Blitzangebot 30 Euro weniger kosten. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es für diesen Käse (ich weiß, ich hab's schon wieder geschrieben) so viele Käufer geben soll, die dafür auch noch 100 Euro hinlegen. Die Hardcore-Liga hat doch schon die Erstausgabe im Schrank stehen, die meisten warten, wenn überhaupt, bestimmt auf die Normalausgabe. Aber auch die lim. Edition wird irgendwann nach "sold out" für 200-300 Euro angeboten, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Wer spekulieren möchte, kann sich ja schon mal 50 Stück davon bestellen. Wie viele Einheiten er zu diesem Preis allerdings zukünftig absetzen kann, ich weiß es nicht.

Captain Future ist Zeichentrick, das ist nicht mein Ding, da bin ich einfach schon zu alt dafür. Für diese Zeichentrickserien werden aber häufig richtig hohe Preise aufgerufen, speziell auch für Anime-Serien. Da haut es einen den Hut weg.

Antworten