Sherlock Holmes mit Peter Cushing (1965-)

Hier dreht sich alles um selten oder lange nicht mehr gesendete Serien!
Antworten
Western5
Beiträge: 236
Registriert: 19.09.2013, 11:39

Sherlock Holmes mit Peter Cushing (1965-)

Beitrag von Western5 » 20.04.2017, 12:34

Ein Superknüller !! Ich sehe gerade, dass Ihr die BBC- Serie Sherlock Holmes mit Peter Cushing in der Hauptrolle veröffentlicht. Ich habe das damals als Kind gesehen und schon lange auf eine deutsche Veröffentlichung gewartet. Peter Cushing mit seiner markanten Physiognomie war für mich immer Sherlock Holmes. Auch als ich die Geschichten gelesen habe, sah ich immer Peter Cushing vor mir. Die Verfilmung ist, soweit ich mich erinnere, sehr werkgetreu. Für mich steht diese Veröffentlichung fast auf einer Stufe mit Maigret mit Rupert Davis. Ich kann aus meiner Sicht den Kauf nur nachhaltig und uneingeschränkt empfehlen. Die Serie ist ein Klassiker !!!

Jetzt aber noch eine interessante Frage. In Grossbritannien ist wohl mehr als ein Drittel der Episoden verschollen und gilt als verloren. Könnte es sein, dass Ihr sensationellerweise sogar einen Teil der verlorengeglaubten Episoden aufgetan habt ?

Moegen noch viel mehr solcher Perlen bei Euch erscheinen !! Ein dickes, dickes Kompliment !
Zuletzt geändert von Western5 am 03.05.2017, 17:36, insgesamt 2-mal geändert.

PrinzvonNorwegen
Beiträge: 162
Registriert: 13.08.2015, 21:33

Re: Sherlock Holmes mit Peter Cushing (1965-)

Beitrag von PrinzvonNorwegen » 22.04.2017, 10:23

Die Veröffentlichung dieser Serie in deutscher Sprache ist wohl eines der ultimativen DVD-Highlights des Jahres! Auch wenn es etwas schade ist, dass die originale Synchronisation verschollen ist. Aber bisher kam bei Neusynchronisationen von Pidax immer hervorragende Qualität - was natürlich auch dem Synchronstudio zu verdanken ist.

@western5:

Ich denke, Pidax kann auch nur jene übriggebliebenen Episoden synchronisieren, die der BBC derzeit zur Verfügung stehen. Das sind dann sechs an der Zahl, wobei "Der Hund von Baskerville" ein Zweiteiler ist. Da man beim deutschen Fernsehen auch die Bänder löschte, was un den 1970ern weit verbreitet war, gingen natürlich nicht nur die Synchronfassungen flöten, sondern alle zehn Episoden mitsamt dem Bild.

Dass irgendwo auf der Welt noch etwas auftaucht, ist nicht unwahrscheinlich - aber da müsste wohl Holmes selbst ans Werk.

So sehr ich Jeremy Brett und andere schätze, die Conan Doyles Meisterdetektiv darstellten: Peter Cushing wird für mich immer DER Sherlock Holmes sein.

Ich freue mich schon und zähle bereits die Tage...

FiftySeven
Beiträge: 120
Registriert: 05.01.2013, 15:26

Re: Sherlock Holmes mit Peter Cushing (1965-)

Beitrag von FiftySeven » 24.04.2017, 10:10

Die Freude ist auch meinerseits! Das ist eine ganz tolle Serie! :D
Und da PIDAX sich anscheinend überhaupt nicht mehr davor fürchtet, alte Produktionen neu synchronisieren zu lassen, läßt die ganze Geschichte uns auf viel, viel mehr hoffen. --- Auch in anderen Genres ..., nicht wahr?
For the good times!

Western5
Beiträge: 236
Registriert: 19.09.2013, 11:39

Re: Sherlock Holmes mit Peter Cushing (1965-)

Beitrag von Western5 » 27.04.2017, 20:35

PrinzvonNorwegen hat geschrieben:Ich denke, Pidax kann auch nur jene übriggebliebenen Episoden synchronisieren, die der BBC derzeit zur Verfügung stehen. Das sind dann sechs an der Zahl, wobei "Der Hund von Baskerville" ein Zweiteiler ist. Da man beim deutschen Fernsehen auch die Bänder löschte, was un den 1970ern weit verbreitet war, gingen natürlich nicht nur die Synchronfassungen flöten, sondern alle zehn Episoden mitsamt dem Bild
Das ist eben das, was ich wissen wollte. Greift Pidax auf die BBC-Bänder zurück oder auf Bilder/Folgen, die sich bei uns irgendwo in den Archiven auf wundersame Weise erhalten haben ? Dann würde es bei uns etwas geben, das in Großbritannien verschollen zu sein scheint. Das wäre ja jetzt echt der Knüller gewesen. War es nicht bei Paul Temple mit Frances Matthews auch so, dass bei uns noch Folgen erhalten sind, die man bei der BBC bereits gelöscht hat und die als verloren gelten ? Aber wie dem auch sei: Ich kann dem nur zustimmen. Das wird vielleicht das Veröffentlichungshighlight des Jahres sein. (Ich müsste meine Meinung wahrscheinlich nur revidieren, wenn jetzt noch Vergiss oder Stirb, Der Marshall von Cimarron oder Die Rote Kapelle kämen !) :D :D
Zuletzt geändert von Western5 am 03.05.2017, 17:32, insgesamt 3-mal geändert.

Smarty
Site Admin
Beiträge: 1058
Registriert: 27.11.2006, 18:39

Re: Sherlock Holmes mit Peter Cushing (1965-)

Beitrag von Smarty » 02.05.2017, 13:51

Wir greifen auf das - von uns bestmöglich restaurierte - BBC-Material zurück. Andere Folgen existieren nicht, wenigstens nicht in deutschsprachigen Ländern. Bevor wir synchronisieren lassen, haben wir natürlich recherchiert, was immer möglich war. Wenn mal anderenorts mehr Bildmaterial auftauchen sollte, werden wir uns dem bestimmt nicht verschließen. :wink:

Western5
Beiträge: 236
Registriert: 19.09.2013, 11:39

Re: Sherlock Holmes mit Peter Cushing (1965-)

Beitrag von Western5 » 03.05.2017, 17:29

Danke für die Antwort ! Auf jeden Fall ist das eine Monsterveröffentlichung - ein ernsthafter Kandidat für das "Highlight des Jahres".

PrinzvonNorwegen
Beiträge: 162
Registriert: 13.08.2015, 21:33

Re: Sherlock Holmes mit Peter Cushing (1965-)

Beitrag von PrinzvonNorwegen » 19.07.2017, 21:08

Hallo,

nun habe ich sie also endlich deutsch synchronisiert gesehen, die ersten beiden Folgen.

Die deutsche Fassung wurde sehr sorgfältig gemacht, man nahm auf sprachliche Gegebenheiten der damaligen Zeit die entsprechende Rücksicht, alles ist so wunderbar abgemischt, dass man an eine Bearbeitung der frühen 70er glauben könnte.

Ekkehard Belle für Nigel Stock als Watson ist großartig. Er hört sich klassisch an, klingt fast wie Harald Juhnke und kommt perfekt vom Gesicht.

Es tut mir aber wahnsinnig leid, dass ich die Besetzung von Hans Georg Panczak sehr kritisch sehe. Ein vielseitiger und hervorragender Sprecher und natürlich auch Schauspieler. Zudem sehr sympathisch, weswegen ich für meine Kritik regelrecht ein schlechtes Gewissen bekomme. Er spielt die Rolle durchaus gut, nur - er paßt nicht zu Peter Cushings Gesicht. Obwohl er älter ist, als Cushing es damals zur Drehzeit war, klingt er viel zu jung. Er klingt auch zu modern. Panczak klingt einfach nicht wie ein klassischer englischer Schauspieler. Ekkehard Belle hatte es wohl einfacher, weil Nigel Stock ein ganz anderer, "fleischigerer" Schauspieler war, der nicht diese typisch britische Aura a la Niven, Guinness, Harrison und eben Cushing hatte (weswegen er ja auch ein idealer Watson war).

Leider finde ich Panczak für Peter Cushing so fehlbesetzt, dass ich mir für weitere Synchronisationen eine Umbesetzung wünschen würde: Sigmar Solbach, Klaus Guth, Ulrich Frank oder auch Walter von Hauff wären keine schlechten Kandidaten in München. Einen dieser Sprecher hatte ich sogar erwartet im Vorfeld. Aber ich bezweifle, dass man da etwas ändern wird.

Es tut mir aufgrund der Mühe, die sich Pidax gemacht hat und auch in Anbetracht meiner sonstigen Einstellung zu H. G. Panczak und der wunderbaren Arbeiten von LABSix sehr leid, aber gerade die Hauptrolle wirkt dermaßen fremd und verkehrt, dass es zumindest mir die Lust und Freude am Ansehen nahm.

Dennoch möchte ich lobend erwähnen, dass man für einen besonderen Schauspieler immerhin versuchte, eine besondere Stimme zu besetzen - eine, die auch Kinovergangenheit und "Kult" verströmt. Dass es Panczak von Luke Skywalker zu Gouverneur Tarkin geschafft hat, birgt gewiss eine Portion Ironie, entschädigt aber nicht unbedingt für eine Fehlbesetzung.

Da so eine Synchronbesetzung polarisiert, würden mich sehr andere Eindrücke interessieren. Da ich die erhaltenen Episoden im englischen Original habe und meine Sprachkenntnisse ausreichend sind, kann ich mir gegenwärtig nicht vorstellen, weitere synchronisierte Folgen zu kaufen. Man kann mich ungerecht oder hysterisch nennen, aber das liegt nur an der Synchronisation der Hauptrolle.

Danke und Grüße,

Frank

PrinzvonNorwegen
Beiträge: 162
Registriert: 13.08.2015, 21:33

Re: Sherlock Holmes mit Peter Cushing (1965-)

Beitrag von PrinzvonNorwegen » 08.08.2017, 14:23

Hat denn noch keiner die DVD angesehen? Mich würden fremde Eindrücke zur Stimme von Peter Cushing stark interessieren!

Games-Power-World
Beiträge: 161
Registriert: 02.07.2016, 11:54

Re: Sherlock Holmes mit Peter Cushing (1965-)

Beitrag von Games-Power-World » 08.08.2017, 19:36

also ich finde die Stimme von Sherlock Holmes (Peter Cushing) gut, mir hat die von Dr. Watson (Nigel Stock) nicht so gut gefallen, aber sowas ist empfindet auch jeder was anders und schlecht passen tun die Stimmen nicht

PrinzvonNorwegen
Beiträge: 162
Registriert: 13.08.2015, 21:33

Re: Sherlock Holmes mit Peter Cushing (1965-)

Beitrag von PrinzvonNorwegen » 09.08.2017, 11:26

Vielen Dank für dein Statement! Gottseidank sind Geschmäcker verschieden. Von den mir bisher bekannten Bemerkungen dazu, etwa in Rezensionen, scheint sich keiner besonders an Panczaks Stimme für Cushing zu stoßen. Es sind aber insgesamt erst recht wenige Kommentare dazu zu finden, meine Neugierde bleibt...!

Antworten