Hei-Wi-Tip-Top

Hier dreht sich alles um selten oder lange nicht mehr gesendete Serien!
Antworten
LeMartin
Beiträge: 300
Registriert: 15.11.2012, 16:38

Hei-Wi-Tip-Top

Beitrag von LeMartin » 09.02.2019, 10:31

Durch Zufall bin ich kürzlich auf die Serie Hei-Wi-Tip-Top gestoßen, die sofort mein Interesse geweckt hat. Eine Veröffentlichung würde sich aus mindestens zwei Gründen anbieten:

Grund 1: Die Besetzung
In den Hauptrollen agierten mit Heidi Kabel und Willi Millowitsch zwei absolute Legenden, die sicherlich auch in der heutigen Zeit noch als absolute Zugpferde einzustufen sind. Hinzu kommen alleine in den Stammrollen noch Ilja Richter (Sohn), Michaela May (Tochter) und Inge Schmidt (Oma) und zahlreiche sehr namhafte Gast-Stars, so z.B. Dieter Hallervorden, Hubert von Meyerinck (in seiner möglicherweise letzten Rolle überhaupt?!), Peter Frankenfeld, Harald Juhnke, Walter Gross und Peter Schiff - um nur mal willkürlich einige Namen herauszugreifen.

Grund 2: aus fernsehhistorischer Sicht
Die ersten Folgen riefen offenbar eine Welle der Kritik hervor, auch hinter den Kulissen gab es wohl jede Menge Knatsch, wie u.a. ein Spiegel-Artikel der damaligen Zeit nahelegt (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-42805190.html ;Stand: 09.10.1972 / Abfrage: 03.02.2019). Irgendwann hat man sich dann wohl dazu entschlossen, den Serien-Titel einfach wegzulassen bzw. weitere "Folgen" dann als eigenständige Fernsehfilme zu senden.

Laut Recherchen in einem anderen Forum gab es wohl insgesamt dennoch 12 Folgen, die - direkt oder eben indirekt - dieser Serie zugeordnet werden konnten:

22.08.71: 12000 im PX-Sieben
15.07.72: Das Kind im Kofferraum
19.08.72: Sonntagseltern
23.09.72: Zweimal ist einmal
15.10.72: Herr Kallwein läßt die Puppen tanzen
12.11.72: Ein Palomino aus Kanada
16.12.72: Schöne Grüße von Adelheid
13.01.73: Die Sterne lügen nicht
10.02.73: Der Schuß nach hinten
31.03.73: Der Pechpilz
14.04.73: Wer ist hier Direktor?
19.05.73: Der Strohwitwer

Fernsehhistorisch ergeben sich also zwei Fragen / Überlegungen:
(1) Schon alleine auf Grund der Folgenzahl (ob mit oder ohne Zuordnung zu dieser Serie) sollte man doch davon ausgehen können, dass die Serie auch ihre Anhänger hatte? Wäre die Resonanz tatsächlich ausschließlich negativ gewesen, hätte man doch sicherlich schon wesentlich früher die Reißleine gezogen?

(2) Wäre es gerade vor dem Hintergrund der Quellenlage von damals nicht umso interessanter, sich ein eigenes Bild aus heutiger Sicht von dieser Serie zu machen? Auch in Anbetracht des Nostalgiefaktors, der inzwischen hinzukäme, würde das Urteil ja u.U deutlich positiver ausfallen als damals?

Fazit:
Eine Veröffentlichung dieser Serie wäre aus vielen Gründen sehr begrüßenswert, zumal das Gespann Heidi Kabel / Willi Millowitsch auch heute noch viele Konsumenten neugierig machen könnte. Und schon eine Diskussion dieser Serie in einem anderen Forum legt nahe, dass ich definitiv nicht der einzige wäre, der im Falle einer Veröffentlichung zuschlagen würde.

Wer also ebenfalls für eine Veröffentlichung dieser Serie ist, der hebe bitte die Hand...

[b]In eigener Sache[/b]: Mein Dank gilt insbesondere U56, der auf Grund seiner Recherchen (in einem anderen Forum) einen erheblichen Anteil an der Entstehung dieses Beitrags trägt, sowie allen anderen Usern, die sich mit ergänzenden Links und Informationen an der Recherche (und somit ebenfalls an der Entstehung dieses Beitrags) beteiligt haben.
Euer - LeMartin -

Mieze1980
Beiträge: 23
Registriert: 26.06.2018, 20:15

Re: Hei-Wi-Tip-Top

Beitrag von Mieze1980 » 10.02.2019, 18:46

Eine so widersprüchliche Geschichte macht mich neugierig. Die Darsteller kennt man ja auch. Doch, ich finde auch, dass man das vielleicht mal genauer betrachten sollte.
"Leg den Staub da wieder hin!" - Felix und Oskar (1980) :D

FiftySeven
Beiträge: 91
Registriert: 05.01.2013, 15:26

Re: Hei-Wi-Tip-Top

Beitrag von FiftySeven » 11.02.2019, 08:44

Ich habe diese erste Folge, als 13jähriger, gesehen und Tränen gelacht. :lol:
Warum sie so eine vernichtende Kritik bekam und warum so viele negative Zuschauerpost beim ZDF landete, habe ich damals nicht verstanden. Ich fand es schade, nein, besser: Ich habe mich sehr darüber geärgert, dass die 2. Folge dann kurzfristig abgesetzt wurde. Auch noch mit einem Fernsehspiel, dass den Titel: DIE VERSÖHNUNG hatte.
Wenn ich heute darüber nachdenke, lag es daran, dass das Fernsehpublikum eher hier eine Komödie mit Witz und Wort erwartet hat. Was sie aber bekamen war der reinste Klamauk. Jahrelang hatte man für eine Sendung plädiert, in der Heidi Kabel und Willi Millowitsch gemeinsam auftreten und dann das: Keine Komödie a la Ohnsorg und Millowitsch-Theater. Nein!
Hier hat man den Kölsche Willi in eine Art Didi Meisenkeiser (Dieter Hallervorden in NONSTOP NONSENS) verpackt. (NONSTOP NONSENS kam erst 2 Jahre später ins Fernsehen, aber für mich der wohl passensde Vergleich.)
Mein Vater, der auch während der Sendung ordentlich mitlachte, sagte dann aber hinterher: "So ein Quatsch! Für so ein Unsinn mußten die (und hier meinte er Heidi und Willi) sich veralbern lassen."
Und so dachten viele. Ihre geliebten Schauspieler wurden durch den Kakao gezogen. Das ging nicht. Und so kam es, das die Reihe abgesetzt wurde. Dann wurden die anderen 11 Folgen nochmal überarbeitet und schließlich ein Jahr später in monatlichen Abständen nachmittags ausgestrahlt.
Ich denke, mit einer Besetzung wie Dieter Hallervorden und Ingrid Steeger und zwei, drei Jahre später gesendet, wäre ein Erfolg geworden. Ähnlich wie KLIMBIM, NONSTOP NONSENS oder ZWEI HIMMLISCHE TÖCHTER.

Eine Veröffentlichung wäre super. Ich bin kaufbereit!
For the good times!

stanislawa
Beiträge: 61
Registriert: 14.03.2012, 12:11

Re: Hei-Wi-Tip-Top

Beitrag von stanislawa » 19.02.2019, 21:44

Auch ich kann mich an die SERIE erinnern! - auch ich habe Tränen gelacht!

Ich würde mich auch riesig freuen! - Würde ich sofort kaufen! Das was heute COMEDY hei0t - ist meisten ein sehr großer MIST!

FiftySeven
Beiträge: 91
Registriert: 05.01.2013, 15:26

Re: Hei-Wi-Tip-Top

Beitrag von FiftySeven » 20.02.2019, 10:08

Als man nach einem Jahr die Reihe wieder ins Programm nahm, verzichtete das ZDF auf den Seriencharakter. In den Programmzeitschriften und Tageszeitungen wurde nur noch der Episodentitel abgedruckt und als Fernsehfilm mit Heidi Kabel und Willi Millowitsch vorgestellt.
Auch hatte das ZDF die Serie, oder nunmehr Fernsehfilmreihe, nochmal überarbeiten lassen. Wobei fünf der ursprünglichen 13 Drehbücher, laut ZDF, vollkommen neu konzipiert und von anderen Autoren geschrieben worden. Dabei sollte weitgehend auf die Aneinanderreihung von Gags und Klamaukeffekten verzichtet und vielmehr eine richtige Geschichte erzählt werden.
For the good times!

Antworten