Alte Tucholsky-Reihe im ZDF zum Tucholsky-Jubiläumsjahr 2020?

Hier dreht sich alles um selten oder lange nicht mehr gesendete Serien!
Antworten
LeMartin
Beiträge: 305
Registriert: 15.11.2012, 16:38

Alte Tucholsky-Reihe im ZDF zum Tucholsky-Jubiläumsjahr 2020?

Beitrag von LeMartin » 28.02.2019, 22:33

Im Jahre 2020 wäre Kurt Tucholsky 130 Jahre alt geworden, zugleich jährt sich sein Todestag zum 85. Mal.
Grund genug diesen so vielseitigen und renommierten Autor zu würdigen.
In diesem Zusammenhang hätte ich einen sicherlich interessanten VÖ-Vorschlag an PIDAX, denn:
Im ZDF war es offenbar über viele Jahre hinweg Tradition, zum Jahreswechsel Sendungen mit Szenen und dergleichen von Kurt Tucholsky zu senden. Wenn ich das so sehe, liefert diese Reihe (sofern hier von einer "Reihe" die Rede sein kann?!) sicherlich einen hochinteressanten Querschnitt durch das Werk und wohl auch insbesondere die Vielseitigkeit Kurt Tucholskys.
Eine Veröffentlichung würde sicherlich auf ein breites Interesse stoßen und nicht zuletzt mir selbst einen willkommenen Anlass bieten, mich mal etwas näher als bisher geschehen mit dem Werk dieser Ausnahmeerscheinung auseinanderzusetzen.
Hinzu kommt, dass diese Produktionen offenbar auch herausragend besetzt besetzt waren .
Zu den regelmäßigen Gästen zählten wohl z.B. Herbert Bötticher, Günter Pfitzmann, Helen Vita, Hanne Wieder, Klaus Schwarzkopf u.a.
Weitere Namen, die mir in der erlesenen Gästeliste (mal öfter, mal seltener) aufgefallen sind, wären z.B. (alphabetisch sortiert): Gustl Bayrhammer, Ingrid van Bergen, Rolf Boysen, Hans Clarin, Paul Dahlke, Gerd Duwner, Blandine Ebinger, Wolfgang Forester, E.F. Fürbringer, Walter Gross, Therese Giehse, Wolfgang Kieling, Gustav Knuth, Louise Martini, Richard Münch, Heinz Rühmann, Maria Sebaldt, Eric Pohlmann, Mady Rahl, Friedrich Schoenfelder, Stefan Wigger, Gerhard Wollner und, und, und, und.... (sorry, wenn ich einige wichtige Namen vergessen habe!)

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit wären z.B. folgende Produktionen zu nennen:
Mit guten Vorsätzen (01.01.1967)
Regie: Dieter Wendrich

Zwischen gestern und morgen (01.01.1968)
Regie: Karl Viebach

Heute zwischen gestern und morgen (offenbar Silvester 1968)
Regie: Thomas Engel

Lerne Lachen ohne zu weinen (09.01.1970)
Regie: Wolfgang Spier

Die Zeit schreit nach Satire (03.01.1971)
Regie: Dietrich Haugk

Mancher lernt's nie (02.01.1972)
Regie: Wolfgang F. Henschel

Scheinwerfer durch die Nacht (01.01.1973)
Regie: Günter Gräwert

Bei den folgenden Produktionen taucht zumindest nach meinem Kenntnisstand?!?! dann immer wieder der Name Wolfgang F. Henschel auf:

Horch, sie leben! (01.01.1974)

Gruß nach vorn (Satirisches von gestern für heute) (01.01.1975)

Ja, wir lieben dieses Land (01.01.1976)

Glück privat. (01.01.1977)

Wir leben in einer Übergangszeit - Satiren zwischen gestern und morgen (01.01.1978)

In des Waldes tiefsten Gründen (01.01.1979)

Herz mit einem Sprung (06.01.1980)

Fazit: Eine Gesamtbox mit diesen und ggf. weiteren Produktionen wäre sicherlich sowohl qualitativ als auch im Hinblick auf das Tucholsky-Jubiläumsjahr eine absolute Bereicherung für das PIDAX-Portfolio.

Wer außer mir ebenfalls für eine Veröffentlichung dieser Produktionen ist, der hebe bitte gerne die Hand :wink:.

Selbstverständlich bin ich auch auf weitere Kommentare, Ergänzungen etc. sehr gespannt!
Euer - LeMartin -

Antworten