zdf.kultur verschandelt Klassiker-Wiederholungen hässlich

Hier dreht sich alles um selten oder lange nicht mehr gesendete Serien!
c.n.-tonfilm
Beiträge: 43
Registriert: 03.01.2010, 18:25

zdf.kultur verschandelt Klassiker-Wiederholungen hässlich

Beitrag von c.n.-tonfilm » 10.05.2011, 17:07

Der neue Digitalsender zdf.kultur will alle älteren Sendungen nur mit einem hässlichen Grünen Rahmen verschandelt ausstrahlen. Die zuständigen Redakteure sehen dies als "Stilmittel". Es ist wirklich unglaublich und absolut unverständlich, auf was für absurde Ideen Programmgestalter immer wieder kommen, um sich selbst als Pseudo-Hip darzustellen und uns Zuschauern damit gründlich den Spaß an einem Programm zu verderben, dass man sonst gerne eingeschaltet hätte.

Umso ärgerlicher ist das Ganze, als auf dem neuen Digitalsender, der seit Samstag den bisherigen ZDF Theaterkanal abgelöst hat, zahlreiche interessante klassische alte ZDF-Sendungen angekündigt sind wie z.B. "Dalli Dalli" (1971-1986) mit Hans Rosenthal, "Alle Hunde lieben Thebolad" (1969) mit Carl Heinz Schroth und Sabine Eggerth, "Ulrich und Ulrike" (1966) mit Matthias Fuchs und Heinz Engelmann, "Meine Frau Susanne" (1963) mit Claus Biederstaedt und Kurt Waitzmann und andere.

Falls wir uns nicht jetzt massiv beim Sender beschweren, werden wir die Wiederholungen von alten Klassikern dort künftig nur in dieser Form erleben können:

Bild

Bild

Gestern traf es den "Bastian", heute "Dalli Dalli". So sind die Ausstrahlungen völlig unbrauchbar. sat+kabel wars heute bereits eine meldung wert:
http://satundkabel.de/index.php/nachric ... tsendungen

Ich bin jedenfalls nicht bereit, für ein öffentlich-rechtliches Programm weiterhin Gebühren zu zahlen, wenn durch eine mutwillig durchgeführte Verstümmelung absichtlich eine unästhetische, minderwertige und völlig unbrauchbare Bildqualität geliefert wird. zdf.kultur scheint seine Zuschauer offensichtlich für geistig minderbemittelt zu halten.

Hier sind viele untwerwegs, die Zielgruppe dieser Sendungen sind. Daher sollte jeder, der früher gern den Theaterkanal gesehen hat und Wiederholungen von alten ZDF-Sendungen der 60er bis 90er Jahre schätzt, jetzt 5 Minuten investieren und eine Beschwerdemail senden an: info@zdfkultur.de

Smarty
Site Admin
Beiträge: 920
Registriert: 27.11.2006, 18:39

Beitrag von Smarty » 10.05.2011, 17:41

Da fehlen noch das typische Grisseln vom schlechten Antennenempfang, schwache Farben und Kissenverzerrungen! Das sollte man mal als Verbesserungen für optimales Nostalgie-Erlebnis vorschlagen. :wink:

Im Ernst:
Wirklich ärgerlich. Erst oben und unten beschneiden, um auf 16:9 zu kommen, und nun so was. Wer hat nur solche Einfälle?

Locator
Beiträge: 78
Registriert: 10.03.2010, 15:30

Beitrag von Locator » 10.05.2011, 18:27

Da frage ich mich auch was dieser Blödsinn vom ZDF soll.

Am besten ALLE beschweren sich bei dem Sender. Am besten direkt beim Intendanten.
MfG Locator

Hepp
Beiträge: 16
Registriert: 29.10.2008, 16:17

Beitrag von Hepp » 10.05.2011, 18:31

nebenbei bemerkt , sind die Köpfe ja auch nur Halb zu sehen.

Sowas würd ich nie anschauen , geschweige denn auf DVD kaufen.

Ich hab seinerzeit mal den SILAS Schuber gekauft. Glaub 30€ Anfangs.
Der ist so Lustlos auf Dvd gepresst worden.... Da waren meine Alten VHS aufnahmen Qualitativ besser! Das ist kein Witz.

Dagegen Bearbeitet PIDAX Ihre Filme oder Serien in mühevolle Kleinarbeit , wie zb. bei der GrashüpferInsel auch Bebildert zu sehen ist.
Da muß man Neidlos Respekt zollen , das da nicht nur versucht wird schnell €uros zu verdienen , wie es andere Firmen machen.

Hut ab , und macht Weiter So PIDAX !

Hepp

Locator
Beiträge: 78
Registriert: 10.03.2010, 15:30

Beitrag von Locator » 10.05.2011, 18:36

Hepp hat geschrieben:nebenbei bemerkt , sind die Köpfe ja auch nur Halb zu sehen.

Sowas würd ich nie anschauen , geschweige denn auf DVD kaufen.

Ich hab seinerzeit mal den SILAS Schuber gekauft. Glaub 30€ Anfangs.
Der ist so Lustlos auf Dvd gepresst worden.... Da waren meine Alten VHS aufnahmen Qualitativ besser! Das ist kein Witz.

Dagegen Bearbeitet PIDAX Ihre Filme oder Serien in mühevolle Kleinarbeit , wie zb. bei der GrashüpferInsel auch Bebildert zu sehen ist.
Da muß man Neidlos Respekt zollen , das da nicht nur versucht wird schnell €uros zu verdienen , wie es andere Firmen machen.

Hut ab , und macht Weiter So PIDAX !

Hepp
Da kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen, was er gesagt hat.

Also PIDAX macht weiter so wie bis jetzt!!!!
Danke!
MfG Locator

c.n.-tonfilm
Beiträge: 43
Registriert: 03.01.2010, 18:25

Beitrag von c.n.-tonfilm » 10.05.2011, 18:58

Diese zwei Personen sind die Entscheidungsträger, die für die Verstümmelung der Klassiker-Wiederholungen bei zdf.kultur verantwortlich sind:

Daniel Fiedler, Programmchef zdf.kultur

http://www.nordbayern.de/nuernberger-na ... -1.1099535


Wolfgang Bergmann, ZDF-Koordinator Kultur

http://www.echo-online.de/freizeit/mult ... 50,1813690

Smarty
Site Admin
Beiträge: 920
Registriert: 27.11.2006, 18:39

Beitrag von Smarty » 10.05.2011, 20:07

Danke für das reichliche Lob!
Gerade bei der Grashüpfer-Insel muss ich allerdings sagen, dass wir mittlerweile noch deutlich dazugelernt haben. Bezgl. Arbeit machen stimmt allerdings, dass dieses erste Projekt am allermeisten Zeit verschlungen hat.
Nun - da ist jedenfalls noch etwas in Planung - es wird allerdings wohl Ostern 2012 werden.

@c.n.-tonfilm
Ich hoffe, die Mail-Adressen stammen von öffentlich zugänglichen Quellen, die auch in der Absicht der Eigentümer liegen? Ansonsten wäre es bedenklich, die hier so einfach hinzustellen. Ich bitte um einen Link.

Locator
Beiträge: 78
Registriert: 10.03.2010, 15:30

Beitrag von Locator » 10.05.2011, 20:21

Smarty hat geschrieben:Danke für das reichliche Lob!
Gerade bei der Grashüpfer-Insel muss ich allerdings sagen, dass wir mittlerweile noch deutlich dazugelernt haben. Bezgl. Arbeit machen stimmt allerdings, dass dieses erste Projekt am allermeisten Zeit verschlungen hat.
Nun - da ist jedenfalls noch etwas in Planung - es wird allerdings wohl Ostern 2012 werden.

@c.n.-tonfilm
Ich hoffe, die Mail-Adressen stammen von öffentlich zugänglichen Quellen, die auch in der Absicht der Eigentümer liegen? Ansonsten wäre es bedenklich, die hier so einfach hinzustellen. Ich bitte um einen Link.
Auch der Datenschutz will bei E-Mail-Adressveröffentlichungen fremder Personen gefragt/beachtet werden.
MfG Locator

c.n.-tonfilm
Beiträge: 43
Registriert: 03.01.2010, 18:25

Beitrag von c.n.-tonfilm » 10.05.2011, 21:09

Smarty hat geschrieben:@c.n.-tonfilm
Ich hoffe, die Mail-Adressen stammen von öffentlich zugänglichen Quellen, die auch in der Absicht der Eigentümer liegen? Ansonsten wäre es bedenklich, die hier so einfach hinzustellen. Ich bitte um einen Link.
Fiedler:
http://webcache.googleusercontent.com/s ... .google.de

Bergmann:
http://www.bpb.de/publikationen/PJZ72F, ... sehen.html
http://forum.digitalfernsehen.de/forum/ ... et-17.html

usw. - einfach mal Google bemühen...

Smarty
Site Admin
Beiträge: 920
Registriert: 27.11.2006, 18:39

Beitrag von Smarty » 11.05.2011, 08:23

Tut mir Leid, @c.n.-tonfilm, aber die direkten Links habe ich wegeditiert.
Auch wenn ich in der Sache voll übereinstimme, so etwas geht datenschutzrechtlich tatsächlich nicht. Sorry.

c.n.-tonfilm
Beiträge: 43
Registriert: 03.01.2010, 18:25

Beitrag von c.n.-tonfilm » 11.05.2011, 09:54

Smarty hat geschrieben:Tut mir Leid, @c.n.-tonfilm, aber die direkten Links habe ich wegeditiert.
Auch wenn ich in der Sache voll übereinstimme, so etwas geht datenschutzrechtlich tatsächlich nicht. Sorry.
Hallo Smarty, schade - diese Auffassung kann ich so direkt nicht nachvollziehen bzw teilen. Ich würde bei den datenschutzrechtlichen Bedenken in der Tat voll zustimmen, wenn es sich um private Mailadressen der entsprechenden Personen handeln würde.

Hier aber stehen und handeln Herr Fiedler und Herr Bergmann als offizielle Repräsentanten bzw Entscheidungsträger einer öffentlich-rechtlichen Sendeanstalt bzw eines privatwirtschaftlichen Unternehmens (die Grenzen sind hier in den letzten Jahren ja stark verwischt bzw. aufgeweicht worden), die für eine Maßnahme veranwortlich zeichnen, die die Gesellschaft bzw uns alle als (Zwangs-) Gebührenzahler in unnötiger Weise beeinträchtigt und schädigt.

Als Repäsentanten der Sendeanstalt bzw des Unternehmens stehen die Personen im öffentlichen Leben - auch mit Ihrer dienstlichen E-Mailadresse. Die Mailadressen stammen von öffentlich zugänglichen Quellen; darüber hinaus ist es kein Geheimnis, dass die Mailadressen beim ZDF sich nach dem Bauprinzip Nachname - Punkt - Anfangsbuchstabe des Vornamens - @zdf.de zusammensetzen.

Bei einer Abwägung überwiegt das öffentliche Interesse und die durch Schlechtleistung gegenüber den Gebührenzahlern ausgeübte Beeeinträchtigung hier meines Erachtens ganz klar gegenüber einem möglichen Interesse der betreffenden Personen, als Entscheidungsträger der Anstalt / des Unternehmens an ihrem Arbeitsplatz (!) nicht direkt mit Beschwerden der Geschädigten konfrontiert zu werden.

Ich persönlich halte es mit Reklamationen grundsätzlich so: ich wende mich regulär am liebsten direkt an den verantwortlichen Entscheidungsträger, statt die Nerven von kleinen Angestellten zu strapazieren, die selbst keine Entscheidungsgewalt haben und für kundenfeidliche Vorgaben Ihres Arbeitgebers üblicher Weise meist nichts können.

Ich bitte dies doch noch einmal sorgsam zu bedenken.

c.n.-tonfilm
Beiträge: 43
Registriert: 03.01.2010, 18:25

Beitrag von c.n.-tonfilm » 11.05.2011, 18:00

Die wollen dabei bleiben, wie sat+kabel heute berichtet. Zitiert wird ein Sprecher von zdf.kultur, der sich wohlweislich in Anonymität versteckt:
http://www.satundkabel.de/index.php/nac ... tscheidung

Die selbstgefällige Arroganz, die aus den Worten des Sendersprechers klingt und die damit einhergehende kunstfeindliche Bigotterie hat ein Nutzer bei www.tvforen.de so treffend beschrieben, dass ich ihn hier zitieren möchte:

"Unter Umständen wollte die Redaktion ja so eine Art Mediaplayer-Rahmen simulieren und damit eine Brücke zwischen gestern und heute schlagen - allerdings hat sie damit durch die explizite Betonung des "Gestrigen" genau diesen Brückenschlag konsequent verhindert.

Oberflächlich betrachtet erfüllt der Sender mit diesem Störmanöver einen Teil seines Selbstverständnisses: ZDFKultur ist subjektiv, polarisierend und inszeniert Kultur auf spielerische Weise selbst.". Das Problem dabei ist indes, dass sich ein kulturverwertender Sender mit solchen Aktionen selbst in den Vordergrund stellt, sich für wichtiger hält als die kulturellen Inhalte, die er damit nur vorgeblich achtet und schätzt. Die Kultur selbst ist das spielerische Element, aufgepropfte Zugaben, die zudem völlig oberflächlich bleiben und keine weitere Bedeutungsebene hinzufügen, sind nicht Spiel, sondern Spielerei. Statt den Zuschauer selbst die Kontraste erkennen und gleichzeitig in den (oft nur scheinbaren) Widersprüchen das Gemeinsame entdecken zu lassen, wird der Holzhammer ausgepackt, um die Generationen fein säuberlich erneut in Schubladen zu sortieren. Was letztendlich das ist, was die Massenmedien perfektioniert haben: Holzschnitte produzieren."
http://www.tvforen.de/read.php?1,116922 ... sg-1178696

Morgen steht mit "Alle Hunde lieben Theobald" von 1969 die erste Schwarzweiß-Serie zur Verstümmelung an.

c.n.-tonfilm
Beiträge: 43
Registriert: 03.01.2010, 18:25

Beitrag von c.n.-tonfilm » 13.05.2011, 16:08

Schade, dass hier keine Reaktion vom Admin mehr kommt.

Ich habe gerade mit demselben Redakteur von zdf.kultur telefoniert, der bereits hier http://www.tvforen.de/read.php?1,116922 ... sg-1178352 zitiert wurde und aus Angst vor Repressalien lieber anonym bleiben möchte. Er sagte mir, er habe im Vorfeld selbst alles versucht um den Verantwortlichen klar zu machen, dass die Präsentationsform diskriminierend ist, und damit kein Gehör fand. Verärgert ist der Mann darüber, dass nun die ganzen erbosten Zuschauer zum ihm durchgestellt werden. Wie ich oben schon vermutet habe - Ausbaden müssen es erstmal die Falschen... Verantwortliche auf Ebene des Senders sind seiner Aussage nach in der Tat Daniel Fiedler und Wolfgang Bergmann.

Deren oberster Chef ist Dr. Gottfried Langenstein, ein arte-Mann:
http://www.unternehmen.zdf.de/index.php?id=112
- hab von ihm leider keine direkte Mailadresse finden können bis jetzt.

Ich erhielt nun in dem Telefonat die Info, der Rahmen wäre deshalb eingebaut worden, da "hier Sendungen gezeigt werden, die eigentlich gar nicht ins Programm des Senders passen und daher explizit gekennzeichnet werden sollten". Das ist ein erstes klares Eingeständnis, dass die Nostalgie-Programme an sich ein ungeliebtes Kind sind, die wohl nur deshalb zähneknirschend ins Programm mit aufgenommen wurden, um den Bruch zum Theaterkanal auf den ersten Blick nicht zu deutlich und offensichtlich werden zu lassen. Dahinter könnte also das klare programmpolitische Kalkül stehen, die Nostalgiesendungen so unattraktiv zu machen, dass man sie in einem zweiten Schritt bequem ganz aus dem Programmschema werfen kann.

Empfohlen wurde mir auch hier die Beschwerde per Mail. Einen offenen Brief habe ich in Arbeit; diesen werde ich neben den Verantwortlichen beim ZDF auch an den Fernsehrat http://www.unternehmen.zdf.de/index.php ... 3f07731978 schicken.

Man sollte sich also weiterhin massiv beschweren. Aktuell gehen wohl täglich (!) rund 600 Beschwerden auf den Kanälen Telefon, Mail und anderen Wegen ein - das ist für ein solches Nischenprogramm eine unglaublich hohe Zahl!!! Aber wir müssen noch steigern. Man könnte zum Beispiel bei jeder Ausstrahlung jedesmal erneut eine Mail mit folgendem Text schicken:

"Ich hätte mir die heutige Nostalgie-Sendung XXX auf dem Programmplatz ZDFkult des Senders zdf.kultur gerne angesehen, mußte aber davon Abstand nehmen, weil ich die verstümmelnde Präsentation mit dem aufgezwungenen Rahmen gegenüber dem ursprünglichen kultrurellen Inhalt der Originalsendung und mir als gebührenzahlendem Zuschauer als diskriminierend empfinde. Bitte stellen Sie diese Diskriminierung unverzüglich ein."

Bitte schreibt, was das Zeug hält; Ziel sollte sein, dass wir am Montag ULRICH UND ULRIKE (1966) http://www.wunschliste.de/2666 unverstümmelt sehen können: info@zdfkultur.de

Weitere Mailadressen gibts aus bekannten Grund z.B. bei cinefacts oder tvforen - ich möchte hier keinen "Forumsfriedensbruch" begehen.

Ab hier in diesem Thread gibts auch noch interessante Infos:
http://forum.digitalfernsehen.de/forum/ ... et-16.html

Locator
Beiträge: 78
Registriert: 10.03.2010, 15:30

Beitrag von Locator » 14.05.2011, 01:00

Ich schrieb ja schon man solle direkt an den Intendanten des ZDF, Markus Schächter, schreiben. Denn dieser muß für alles gerade stehen, was innerhalb des ZDF schief läuft usw. Vielleicht ändert sich dann ja was in ZDF-Kultur.
Alles andere wird da nicht viel nützen, so meine eigene Erfahrung in solchen Dingen.
MfG Locator

Smarty
Site Admin
Beiträge: 920
Registriert: 27.11.2006, 18:39

Beitrag von Smarty » 14.05.2011, 11:36

c.n.-tonfilm hat geschrieben:Schade, dass hier keine Reaktion vom Admin mehr kommt.
Was für eine Reaktion denn?
Ich habe gesagt, was ich denke: Ich finde die Praxis genau so hirnrissig, und ich möchte nicht, dass hier direkte Mail-Adressen gepostet werden.
Ob das nun juristisch 100% erlaubt oder verboten ist, möchte ich gar nicht eruieren, ich empfinde es als schlechten Stil, auch, wenn der Anlass noch so ärgerlich ist.
Danke für das prompte Respektieren!
Und für die, die mailen wollen, sind die Links auf die ursprünglichen Dokumente weiterhin vorhanden bzw. Dein Hinweis auf Google.

Antworten