DER NANN MIT DEM KOFFER

Hier dreht sich alles um selten oder lange nicht mehr gesendete Serien!
Lord Peter
Beiträge: 90
Registriert: 14.08.2012, 13:32

Beitrag von Lord Peter » 24.03.2014, 13:29

Man muß es wohl hinnehmen, wie es ist.

Ich kann nichts über den Mengenanteil an OmU-Beschwerden vs. Cut-Beschwerden sagen, aber es ist Fakt, daß viele Leute (keine Ahnung, ob es sich dabei um eine Mehrheit handelt) einen Film/eine Serie genau so sehen wollen, "wie er/sie immer im Fernsehen lief"/"wie man es von früher kennt" und sich schon den Spaß vermiesen lassen, wenn sie statt der (mitunter geradezu stümperhaft zusammengezimmerten) deutschen Vorspänne plötzlich die originalen sehen, denn "früher war das aber anders".

Ich persönlich gehöre der anderen Fraktion an, die lieber das vollständige Original sehen will und dafür auch OmU-Passagen in Kauf nimmt. Dafür ist diese VÖ leider ungeeignet. Andererseits kann ich jetzt meine 20 Jahre alten VHS-Aufnahmen entsorgen, denn als qualitatives Update sind diese DVDs durchaus zu empfehlen (zumal mir bei einer Folge auch der Anfang fehlte).

Die Frage ist jetzt - wie sieht es mit den weiteren synchronisierten Folgen aus? 6 sind für Juni angekündigt, kommen auch die restlichen 7? Und wie sieht es dort mit der Laufzeit aus? Diese 13 Folgen liefen nicht in der ARD, sondern nur im Regionalprogramm, sind da die Synchros evtl. länger?

McGoohan75
Beiträge: 89
Registriert: 13.07.2013, 18:41

Beitrag von McGoohan75 » 24.03.2014, 14:34

Persönlich finde ich die breite Ablehnung etwas krass, allerdings repräsentiert sie ja auch nur einige der wenigen, die tatsächlich irgendwelche Online-Foren benutzen.

Sicherlich kann man über die Veröffentlichung diskutieren, allerdings muß man manchmal die Sache einfach realistisch sehen. Ich kenne genügende Leute, die sich von untertitelten Sequenzen genervt fühlen. Persönlich sehe ich das mal so, mal so-im Falle etwa von "Das Haus am Eaton Place", wo bis zu 12 (!!!) Minuten mancher Folgen eliminiert wurden und ganze Handlungsstränge unterschlagen und verharmlost, habe ich mich über die Erstveröffentlichung durch ZYX sehr geärgert über die klassische deutsche Ausgabe.
Bei anderen Serien wie etwa "Simon Templar" sehe ich es lockerer. Hier wurden wie auch bei "Der Mann mit dem Koffer", keine elemantaren Sachen rausgeschnipselt. Mitunter sind die Episoden dadurch sogar straffer geworden. Häufig wurden Dialogwiederholungen oder unsinnige Nebensächlichkeiten eliminiert, die man dann in kurzen Sätzen zusammenfasste. Sieht man das dann uncut, ist es nervig, weil sich untertitelte und synchronisierte Szenen selben Inhaltes abwechseln.

Daß Serien zumeist auf 45 Minuten gekürzt wurden, war Praxis, das soll man als Stück Fernsehgeschichte betrachten.

Ich finde es schade, daß man eine solche tolle Veröffentlichung (und nahezu alle Veröffentlichungen) in der Qualitätsbeurteilung eigentlich nur mehr darauf reduziert, ob das nun uncut ist oder nicht. Daß hier endlich eine sehenswerte und durch die Kürzungen weder verfälschte noch zensierte Serie greifbar ist, scheint nicht von Interesse zu sein.

Die Bildqualität ist ausgezeichnet, es gibt letztendlich die gesamten Episodeneinleitungen zu sehen und auch ein paar dialoglose Szenen mehr. Eine wunderbare Serie, über die man sich freuen kann.

Ich werde mir definitiv die nächsten Boxen kaufen, auch wenn die Veröffentlichungsstrategie so beibehalten wird. Das ist kein Grund, vom Kauf abzuraten oder mit Kanonen auf Spatzen zu zielen.

Ein Danke gebührt Pidax auf jeden Fall für die Veröffentlichung und die damit gemachte Mühe. Daß diese Sache nicht jeden zufriedenstellen kann, das ist klar, aber es ist besser als alles, was es dazu bisher gab!

Lord Peter
Beiträge: 90
Registriert: 14.08.2012, 13:32

Beitrag von Lord Peter » 24.03.2014, 15:07

Da ich ohnehin die komplette UK-Box besitze, sehe ich es auch nicht ganz so verbissen. Wie schon geschrieben, die Pidax-VÖ ist sicher ein gelungenes Update, wenn man die Serie nur aus den Wiederholungen im Privatfernsehen Anfang der 90er kennt, und auch für Neueinsteiger empfehlenswert.

Mich stört jetzt nur ein bißchen die Differenzierung zwischen "Richtig" und "Falsch". Die Uncut-Fraktion wirft der Anti-OmU-Fraktion Banausentum vor und die Anti-OmU-Fraktion der Uncut-Fraktion übermäßige Pingeligkeit. Dabei sind es lediglich zwei verschiedene Standpunkte, und jeder ist aus dem jeweiligen Blickwinkel richtig.

Pidax hat sich die Entscheidung sicher wohl überlegt, denn auch das runterschnipseln der ungekürzten Master ist Arbeit, die man sich im Zweifel eher schenken würde. Offenbar sind verstärkt Beschwerden über OmU-Passagen eingegangen, und Pidax hat reagiert, das muß die Uncut-Fraktion jetzt leider akzeptieren. Unschön an der Sache ist allerdings, daß Pidax dies vor der VÖ mit keiner Silbe erwähnt hat. Daß es daher zu einigen Unmutsäußerungen kommt, muß dann auch akzeptiert werden.

Ich war ehrlich gesagt auch etwas ernüchtert, als ich die erste DVD einlegte und feststellte, daß es sich um gekürzte Fassungen handelt. Aber anscheinend will es die Mehrheit der Pidax-Kunden so. Wer uncut will, muß sich dann halt die UK-Box kaufen. Im Nachteil ist dann, wer Uncut & Synchro will.

In dem Zusammenhang sei noch an "Geheimauftrag für John Drake" von EpiX erinnert: jede Folge war doppelt aufgespielt, einmal in der ungekürzten UK-Fassung, einmal in der gekürzten deutschen Version. Damit wären alle bedient - sollte man meinen. Das es jedoch auch Leute gibt, die die ungekürzte Fassung mit Synchro sehen möchten, wurde übersehen.

Berry
Beiträge: 237
Registriert: 21.09.2010, 10:55

Beitrag von Berry » 25.03.2014, 09:48

Es ist doch die Frage was Priorität hat, ein ungekürzter Film oder einer nur mit deutscher Synchronisation. Wer will denn beurteilen, ob eine Kürzung die Handlung verfälscht? Es handelt sich hier immerhin pro Folge um 3-5 Minuten Kürzung. Dass diese Kürzungen immer nur unwichtige Handlungsstränge betreffen, kann ich nicht glauben.
Ich jedenfalls habe den Ehrgeiz einen ungekürzten Film zu sehen, und ich habe auch kein Problem mit untertitelten Szenen. Im Gegenteil, ich freue mich etwas zu sehen, was uns das deutsche Fernsehen bei der Ausstrahlung vorenthalten hat. Es ist auch sehr interessant zu wissen, welche Szenen geschnitten wurden, und vor einer Fremdsprache habe ich keine Angst.
Noch hinweisen möchte ich, dass andere Label bei Nostalgieserien anders entschieden haben: Simon Templar (Koch Media), Bonanza (Studiocanal), Auf der Flucht (Weltbild) und Hunter (Sunfilm), um nur einige zu nennen. Es geht in Deutschland also auch anders.

John
Beiträge: 5
Registriert: 26.03.2014, 18:52

Beitrag von John » 26.03.2014, 18:59

McGoohan75 hat geschrieben: Daß hier endlich eine sehenswerte und durch die Kürzungen weder verfälschte noch zensierte Serie greifbar ist, scheint nicht von Interesse zu sein.
Interesse auf jeden Fall. Aber durch die Kürzungen wurde der Charakter McGills sehr wohl verfälscht. Im Original musste er viel mehr einstecken und wirkte auch insgesamt auch viel verletzlicher als es in der dt. Fassung suggeriert wird. Das erstmal dazu.

Für die Kürzungen ansich kann ja Pidax nichts. Das ist die Schuld der damaligen ARD-Verantwortlichen, die meinte unbedingt kürzen zu müssen. Ist halt nur blöd, dass die Pidax sich sozusagen der Mehrheit der Omu-Gegner beugen musste, so wie ich das verstanden habe.

Lord Peter
Beiträge: 90
Registriert: 14.08.2012, 13:32

Beitrag von Lord Peter » 26.03.2014, 19:59

John hat geschrieben:Aber durch die Kürzungen wurde der Charakter McGills sehr wohl verfälscht. Im Original musste er viel mehr einstecken und wirkte auch insgesamt auch viel verletzlicher als es in der dt. Fassung suggeriert wird. Das erstmal dazu.
Genau DAS ist der Pferdefuß der deutschen Fassung. Die Kriminalfälle blieben einigermaßen unangetastet, aber McGill wurde durch das Entfernen jeglicher emotionalen Szenen zu einer Art Terminator, der zwar gelegentlich eine Wartung braucht, aber ansonsten kalt und präzise wie ein Uhrwerk arbeitet.

Exemplarisch sei hier der Zweiteiler "Jagd auf McGill" genannt, der in der deutschen Fassung geradezu absurd anmutet, denn McGills Motivation - die wirklich innige Liebe zu Taiko - wurde bis auf ein-zwei Alibiszenen komplett eliminiert, so daß sein Verzweifelungsakt im Finale unglaubwürdig und albern wirkt und so gar nicht zu "Mr. Unkaputtbar" passen will. Die im Original wirklich emotionale (stellenweise zugegebenermaßen arg rührselige) Story wurde in der deutschen Fassung auf ihre bloßen Abenteuer-/Thriller-Aspekte reduziert.

jomei2810
Beiträge: 143
Registriert: 22.06.2010, 12:57

Beitrag von jomei2810 » 27.03.2014, 18:25

John hat geschrieben:Ist halt nur blöd, dass die Pidax sich sozusagen der Mehrheit der Omu-Gegner beugen musste, so wie ich das verstanden habe.
PIDAX wird nun die restlichen 12 Folgen (eine fehlt aus urheberrechtlichen Gründen) von SRI UND DIE UNHEIMLICHEN FÄLLE allesamt im japanischen Original mit deutschen Untertiteln veröffentlichen.
Soviel zur OmU-Gegner Beugung!

John
Beiträge: 5
Registriert: 26.03.2014, 18:52

Beitrag von John » 27.03.2014, 20:16

jomei2810 hat geschrieben: Soviel zur OmU-Gegner Beugung!
Ganz langsam mit den Ausrufezeichen. Bis vor kurzen war nun mal OmU Tabu für Pidax. Dass es jetzt plötzlich doch probiert wird, ist ja sehr schön. Und dann gleich eine ganze Staffel. Da bin ich mal gespannt.

Lord Peter
Beiträge: 90
Registriert: 14.08.2012, 13:32

Beitrag von Lord Peter » 28.03.2014, 16:12

Wobei eine Synchro aus dem Japanischen wohl um einiges schwieriger zu bewerkstelligen ist, als eine aus dem Englischen oder Amerikanischen. Man sehe bspw. in Filmen wie Kurosawas "Rashomon" den Leuten mal genau auf die Lippen, sonderlich "echt" wirkt das nicht. Und das war eine "richtige" Synchro für 's Kino. Insofern verständlich, daß hier nur untertitelt wird. Nur zieht dann das OmU-Gegner-Argument natürlich nicht mehr so ganz...

Mal gucken, was die Zukunft bringt, und ob wir zumindest alle 26 deutschen McGill-Folgen bekommen, wenn auch cut.

Lord Peter
Beiträge: 90
Registriert: 14.08.2012, 13:32

Beitrag von Lord Peter » 11.12.2014, 19:43

@smarty:

Gibt es noch Hoffnung für ein Vol. 4?

Smarty
Site Admin
Beiträge: 931
Registriert: 27.11.2006, 18:39

Beitrag von Smarty » 11.12.2014, 19:49

Momentan nicht.

Lord Peter
Beiträge: 90
Registriert: 14.08.2012, 13:32

Beitrag von Lord Peter » 11.12.2014, 20:19

Schade. Liegt es am Umsatz, oder sind die restlichen Synchros verschollen? (Antwort auch gerne per PM)

Smarty
Site Admin
Beiträge: 931
Registriert: 27.11.2006, 18:39

Beitrag von Smarty » 12.12.2014, 13:55

Hier liegt es am Material. Keine deutsche Tonspur ist auffindbar.

Lord Peter
Beiträge: 90
Registriert: 14.08.2012, 13:32

Beitrag von Lord Peter » 12.12.2014, 23:07

Das ist ja schade. Hoffentlich tauchen die noch auf!

Berry
Beiträge: 237
Registriert: 21.09.2010, 10:55

Beitrag von Berry » 15.12.2014, 13:10

Lord Peter hat geschrieben:Das ist ja schade. Hoffentlich tauchen die noch auf!
In diesem Zusammenhang denke ich an die Komplettbox “Auf der Flucht”, ganze 45 Folgen, von insgesamt 120 Folgen, sind nur im englischen Original mit deutschen Untertiteln.
Bei “Der Mann mit dem Koffer” wären das 11 von insgesamt 30 Folgen.

Antworten