Das Missgeschick, ein Lord zu sein (1966)

Hier geht es um rare Einzelstücke oder auch Mehrteiler der Fernsehproduktion!
Antworten
LeMartin
Beiträge: 365
Registriert: 15.11.2012, 16:38

Das Missgeschick, ein Lord zu sein (1966)

Beitrag von LeMartin » 01.12.2017, 05:49

Gleich hinter dem ersten Türchen meines Adventskalenders verbirgt sich ein Veröffentlichungswunsch, bei dem ich alleine schon wegen des Titels zugreifen würde.
Und dass diese Komödie aus der Feder von William Douglas Home stammt, klingt m.E. nach einem weiteren Qualitätskriterium und ist in Anbetracht der Handlung vermutlich nicht unbedingt dem Zufall geschuldet:

Ein britischer Adliger hat die Chance, zum Regierungschef aufzusteigen – allerdings nur, wenn er im Gegenzug seinen Adelstitel niederlegt. Da dürfte reichlich Potenzial für köstlich-subtilen und im positiven Sinne typisch britischen Humor vorhanden sein?!

Und wem das immer noch nicht genügt 8), dem sei zudem noch die durchweg hochkarätige Besetzung ans Herz gelegt: Unter der Regie von Rolf von Sydow spielen u.a. Annemarie Holtz, Hermann Lenschau, Eva-Maria Meineke, Ernst Fritz Fürbringer, Sabine Eggerth, Michael Hinz, Klaus W. Krause.

Diese Produktion wäre, wenn sie denn veröffentlicht würde, fast schon ein Muss für mein DVD-Regal. Wer außer mir dafür ist, dass PIDAX diesen verborgenen Schatz ans Licht bringen sollte, der hebe bitte die Hand :wink:.





Dieser Beitrag ist Bestandteil meines großen Veröffentlichungs-Wunschs Adventskalenders 2017, d.h.: Vom 01. bis 24. Dezember 2017 poste ich täglich einen neuen Veröffentlichungswunsch. Eine Gesamtübersicht über sämtliche "Türchen" bzw. Veröffentlichungswünsche findet ihr hier: viewtopic.php?f=7&t=1738
Zuletzt geändert von LeMartin am 03.12.2017, 00:21, insgesamt 10-mal geändert.
Euer - LeMartin -

PrinzvonNorwegen
Beiträge: 162
Registriert: 13.08.2015, 21:33

Re: Das Missgeschick, ein Lord zu sein (1966)

Beitrag von PrinzvonNorwegen » 01.12.2017, 11:23

Ein schöner Auftakt zum Vorschlags-Adventskalender!

Von der Produktion habe ich noch nie gehört bislang. Der Inhalt hört sich sehr amüsant an und wenn man die Angaben zu Regie und Besetzung liest, dann sollte das eigentlich ein rundes Vergnügen sein. Somit erhebe ich meine Hand!

Und nun wünsche ich allen noch einen schönen Advent!

Antworten