Und das zum 80. Geburtstag (ZDF 1982)

Hier geht es um rare Einzelstücke oder auch Mehrteiler der Fernsehproduktion!
Antworten
LeMartin
Beiträge: 361
Registriert: 15.11.2012, 16:38

Und das zum 80. Geburtstag (ZDF 1982)

Beitrag von LeMartin » 24.12.2017, 01:13

Und hier ist das 24. und letzte Türchen meines Adventskalenders und dieser Veröffentlichungswunsch hat es sicherlich in sich:

Und das zum 80. Geburtstag, ein kammerartiges Fernsehspiel nach einer Komödie von Lewis Wallace Grant, Deutsch von Joseph Glücksmann und Paul Henckels, mit Carl-Heinz Schroth.

Der Inhalt:
So hat sich der exzentrische Erfolgsautor Sir Henry Wilcox seinen 80. Geburtstag sicherlich nicht vorgestellt: Zuerst fällt das zu diesem Anlass produzierte Fernsehinterview einer technischen Panne zum Opfer und als Sir Henry sich schließlich zurückzieht, steht ihm plötzlich ein junger Mann mit einer Schusswaffe gegenüber.

Und dieser David Brown gibt ohne Umschweife zu, Wilcox ermorden zu wollen. Sein Motiv liegt in seiner eigenen Lebensgeschichte: Brown steht vor den Trümmern seiner Existenz, nachdem er vor einigen Jahren eine gesicherte Stellung aufgegeben hatte, um selbst zu schreiben. Seinen Misserfolg führt er darauf zurück, dass es einem Verleger nicht auf die Qualität des Werkes, sondern vielmehr den Namen des Autors ankäme: Als namenloser David Brown habe er daher keine Chance auf eine positive Rückmeldung von einem Verlag, als verurteilter Mörder von Henry Wilcox dagegen schon. Ebenso wie Henry Wilcox ja alleine schon auf Grund seiner Popularität jeden beliebigen Stoff an den Mann bzw. den Verleger bringen könne.

Um die Situation zu entschärfen und den ungebetenen Gast eines Besseren zu belehren, schlägt Wilcox ein interessantes Experiment vor: Er werde Browns aktuellen Roman unter seinem Namen veröffentlichen und vice versa. Und einen Monat nach Veröffentlichung beider Werke werde er, Wilcox, und nur er die Öffentlichkeit über dieses Täuschungsmanöver aufklären...


Kommentar und Besetzung
Es ist kein Zufall, dass ich meinen Adventskalender ausgerechnet mit diesem Veröffentlichungs-Vorschlag beschließe. Denn diese Produktion wurde nach der Erstsendung 1982 auch am 24.12.1987, also vor exakt 30 Jahren, gesendet; ob es danach weitere Wiederholungen gab, entzieht sich meiner Kenntnis.

Carl-Heinz Schroth schaffte es in seinen Rollen m.E. immer wieder, sich alleine durch seinen ganz spezifischen strafenden Blick zur rechten Zeit aus scheinbar ausweglosen Situationen herauszumanövrieren. Die Rolle des Sir Henry Wilcox wirkt m.E. so, als sei sie ihm quasi auf den Leib geschrieben.

Regie führte Rolf von Sydow, neben Carl-Heinz Schroth wirkten u.a. mit: Jane Tilden, Michael Pand, Gerlinde Doeberl, Henning Schlüter, Veronika Fitz, Ulrich von Dobschütz, Eva Brumby u.a.

Sollte PIDAX es tatsächlich schaffen, dieses Meisterwerk zu veröffentlichen, wäre dies - um ein Zitat aus diesem Stück zu bemühen - "ein schöner und stolzer Tag für uns alle!"

Und wer sich dieser Meinung anschließt, der möge bitte die Hand heben :wink:.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Euch allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.





Dieser Beitrag ist Bestandteil meines großen Veröffentlichungs-Wunschs Adventskalenders 2017, d.h.: Vom 01. bis 24. Dezember 2017 poste ich täglich einen neuen Veröffentlichungswunsch. Eine Gesamtübersicht über sämtliche "Türchen" bzw. Veröffentlichungswünsche findet ihr hier: viewtopic.php?f=7&t=1738
Euer - LeMartin -

PrinzvonNorwegen
Beiträge: 162
Registriert: 13.08.2015, 21:33

Re: Und das zum 80. Geburtstag (ZDF 1982)

Beitrag von PrinzvonNorwegen » 24.12.2017, 10:28

Lieber LeMartin,

da hast du dir für den heutigen Heiligen Abend ja tatsächlich eine Besonderheit ausgedacht!

Ein mehr als begrüßenswerter Vorschlag! Das Stück scheint interessant zu sein, vor allem aber läuft einem das Wasser im Mund zusammen bei der Besetzung! Fällt in die Kategorie "Blindkauf".

Danke dir für den nicht alltäglichen Adventskalender!

Dir, allen hier im Forum und dem Pidax-Team frohe Weihnachten!

Antworten