Gnade für Timothy Evans (1969)

Hier geht es um rare Einzelstücke oder auch Mehrteiler der Fernsehproduktion!
Antworten
PrinzvonNorwegen
Beiträge: 162
Registriert: 13.08.2015, 21:33

Gnade für Timothy Evans (1969)

Beitrag von PrinzvonNorwegen » 17.08.2018, 21:53

Hallo,

nach einer gefühlten halben Ewigkeit wieder mal ein Beitrag bzw Wunsch von mir.

Mir kam kürzlich die DVD mit der aktuellen Miniserie "Christie" unter, die über den realen Frauenmörder John Christie erzählte. Zu dieser Geschichte existiert auch ein beklemmender Film von 1971, in dem Richard Attenborough den Mörder spielte. Christie ermordete in den 1940ern mehrere Frauen und ein Kleinkind.

Kürzlich stieß ich darauf, dass sich das deutsche Fernsehen bereits 1969 der Geschichte annahm. Das Drehbuch stammt von Hellmut Andics, woraus man blind auf Qualität zählen kann. Dieser Autor war auf historische Stoffe und dokumentarische Fernsehspiele spezialisiert.

Im Unterschied zu den anderen Verfilmungen ist hier Timothy Evans die Hauptfigur. Evans war ein unbeholfener junger Mann, labil, leicht beeinflussbar, ein Analphabet; er war aber auch ein Aufschneider und bekannter Lügner. Er gestand den Mord an Frau und Kind, widerrief aber sein Geständnis. Der wahre Täter, John Christie, war Hauptbelastungszeuge. Evans wurde hingerichtet und dieser Justizirrtum beschäftigte Großbritannien fast drei Jahrzehnte.

Die Hauptrolle wird vom damals vielbeschäftigten österreichischen Schauspieler Josef Fröhlich gespielt, der für solche gebrochenen Charaktere prädestiniert war. Der wunderbare Friedrich Georg Beckhaus ist als John Christie zu sehen. Ansonsten verzichtet der Film trotz bekannter CharakterCharakterköpfe auf populäre Darsteller.

Der Film würde gut ins Pidax-Programm passen.

Antworten