Fritz Eckhardt-Serien und Fernsehfilme

Hier geht es um rare Einzelstücke oder auch Mehrteiler der Fernsehproduktion!
Antworten
McGoohan75
Beiträge: 89
Registriert: 13.07.2013, 18:41

Fritz Eckhardt-Serien und Fernsehfilme

Beitrag von McGoohan75 » 15.09.2013, 13:05

Der wunderbare Fritz Eckhardt ist ja insgesamt ganz gut vertreten auf dem Dvd-Markt mit einigen seiner Kultserien und einer Auswahl an Marek-Krimis.
Aber da wären noch einige andere Dinge, abgesehen von "Der alte Richter", der einen eigenen Beitrag schon hat.

Zwei je sechsteilige Serien waren nicht ganz so erfolgreich, aber sind ausgesprochen gute und typische Eckhardt-Unterhaltung:

* Meine Mieter sind die Besten
SDR/ORF, 1978 Erstausstrahlung ab 2. November 1977.

Eckhardt schrieb sich einmal mehr die Hauptrolle auf den Leib als Hausbesitzer, der allerhand Abenteuer mit seinen Mietern zu bestehen hat. Wie immer dominiert der nur allzu menschliche Alltagshumor. Hier gab es sogar eine Art interaktive Beteiligung des Publikums, die Eckhardt sehr herausforderte. Auch wenn das Grundgerüst geschrieben war für jede Folge, konnte das Publikum mitentscheiden, wie es da und dort weiterging. In einem stressigen Verfahren wurden die Briefe und Anrufe sortiert, Eckhardt bearbeitete das dann und es wurde kurzfristig gedreht. Durch diese Produktionsweise war es allerdings schwer, eine längere Serie daraus zu machen.

EDIT: von der Serie ist eine Folge in der 2 Dvd-Box "Schwäbisches Allerlei" erschienen, die ein "Best of Willi Reichert" zum Thema hat.

* Ich denke oft an Krottenbrunn
SDR, 1981 Ausstrahlung ab September 1981
Leider kenne ich die Serie nicht, aber es soll wieder eine typische, den Alltag humorvoll reflektierende Unterhaltungsserie sein, die Eckhardt schrieb und jedem Darsteller eine Rolle auf den Leib fabulierte. Würde ich ungesehen kaufen!
EDIT-ENDE (und Danke an 70er Fan)

Dann gab es noch schöne, lange nicht mehr gezeigte Fernsehfilme von und mit Fritz Eckhardt, die alle sehr erfolgreich waren.

* "Der selige Herr aus dem Parlament"
von 1976, mit F. E., Herbert Propst und Guido Wieland.

* "Erben ist menschlich"
von 1977 mit F. E., Guido Wieland, Edith Hancke, Friedrich Schoenfelder und Camilla Spira.

* "Kirche zu verkaufen"
von 1979, in den Hauptrollen F. E. und Heinz Reincke.

Alls sehr charmante Fernsehfilme im Stil liebenswert-hintergründigen Boulevartheaters.

Dann gibt's noch den Film "Muttertag", der Eckhardts Schwanengesang für den ORF war. Eine liebenswerte Familienkomödie von 1992, in der Eckhardt als Bürgermeister einer Wachauer Gemeinde aus Liebe zu seiner Frau (Muttertag steht bevor!) eine unangenehme Familienaffaire vertuschen will und dabei von einem Fettnäpfchen ins andere tritt.
Ehrlicherweise muss man zugeben, dass Eckhardt für die Rolle ein wenig zu alt war und der Witz nicht mehr ganz die Qualität älterer Arbeiten hat. Nichtsdestotrotz ist es ausgesprochen unterhaltsam.
In Nebenrollen sind u.a. Walter Davy (der Schremser aus "Kottan") und Grete Zimmer zu sehen, die eine stumme, aber großartige Rolle hat.

Ich würde mich sehr freuen, wenn es mehr von Fritz Eckhardt auf Dvd geben würde. Mit "Der gute Engel" und "Mord im Wald" hat Pidax ja schon gute Vorarbeit geleistet.
Zuletzt geändert von McGoohan75 am 15.09.2013, 23:07, insgesamt 2-mal geändert.

70erFan
Beiträge: 6
Registriert: 27.08.2013, 22:08

Krottenbrunn

Beitrag von 70erFan » 15.09.2013, 21:54

Also soviel ich weiß gibt es diese Serie bereits auf DVD. Über die anderen würde ich mich auch sehr freuen.

McGoohan75
Beiträge: 89
Registriert: 13.07.2013, 18:41

Beitrag von McGoohan75 » 15.09.2013, 22:52

Hallo 70erFan!

Danke für die Korrektur des Titels. Da dachte ich wohl gerade an meine Tante in Kottingbrunn, die ja mit der Serie und dem fiktiven Krottenbrunn absolut nichts zu tun hat...
Schlimm, dass mir diese Veröffentlichung entgangen ist. Wie mir das nur hat passieren können? Egal-ich freue mich auch über alle anderen Fritz Eckhardt-Werke und hoffe, dass es bald einmal etwas davon zu sehen gibt!
EDIT: habe gerade nachgeforscht. Komplett scheint die Serie nicht veröffentlicht worden zu sein. Eine Folge davon ist in der "Schwäbisches Allerlei"-Edition enthalten, die ein "Best of" des wunderbaren Willi Reichert zeigt. Davon gibt's noch ein paar Restexemplare.

LeMartin
Beiträge: 409
Registriert: 15.11.2012, 16:38

Beitrag von LeMartin » 18.09.2013, 22:21

Fritz Eckhardt ist eigentlich (fast) immer ein Kaufgrund, ich kann den Vorschlag nach weiteren Veröffentlichungen also nur begrüßen. Unbekannterweise würde ich mich z.B. auch Hulla di Bulla (1967) nach einem Schwank von Arnold & Bach sehr interessieren - wobei ich mir nicht sicher bin, ob es sich bei dieser Version um eine Theateraufführung oder ein Fernsehspiel handelt (es gab 1986 eine weitere Version vom Württembergischen Staatstheater, die auch durchaus interessant klingt).

Die Vorschläge von McGoohan75 klingen ebenfalls sehr, sehr interessant.
Euer - LeMartin -

Antworten