Ein Engel auf Erden Komplettbox

Antworten
Jossi
Beiträge: 15
Registriert: 07.12.2015, 20:10

Ein Engel auf Erden Komplettbox

Beitrag von Jossi » 18.12.2017, 21:33

Moin

Entspricht diese Amazon Bewertung der Realität?

VonAlexandra Hossainam 24. Juni 2017
Verifizierter Kauf
Schlechte Qualität, Sprache springt ständig von Deutsch auf Englisch. Deutsche Folgen sind alle zusammengekürzt, somit fehlen wesentliche Teile in den Folgen und Verkäufer ist nicht bereit dies a) anzuerkennen oder b) zu erstatten. Schlimmster Kauf bis dato! Absolut NICHT zu empfehlen.

Smarty
Site Admin
Beiträge: 885
Registriert: 27.11.2006, 18:39

Re: Ein Engel auf Erden Komplettbox

Beitrag von Smarty » 18.12.2017, 22:57

Das ist völliger Unsinn.
Diese Serie gehört zu denen, die uns am meisten Arbeit von allen gemacht hat. Die Bildqualität ist kein HD, weil es weltweit keine Neuabtastungen gibt, aber wir sind die einzigen, die sich die Mühe gemacht haben, das Bild ruckelfrei "aufzudröseln", das wegen unorthodoxer Kürzungstechnik (wohl für Platz für Werbung) fürchterlich gelitten hatte. Unsere Ausgabe ist rein bildtechnisch die beste, die es gibt.
Ein "ständiges Hin- und Herspringen zwischen Deutsch und Englisch" ist nicht vorhanden, diese Aussage ist ebenso unwahr, wie dass gekürzt wurde.
Alle Folgen sind ungekürzt, und GELEGENTLICH gibt es mal deutsche Untertitel für Szenen, die damals nicht synchronisiert wurden. Außerdem enthält die Box eine Doppelfolge in Originallänge, die 1:1 untertitelt wurde, die gleiche Folge ist aber NOCHMALS auf NUR Deutsch enthalten, in ihrer fürs deutsche Fernsehen damals eben gekürzten Fassung, um es wirklich allen recht zu machen. Nach meiner Erinnerung gibt es noch eine zweite Folge, die komplett untertitelt wurde, weil in Deutschland nie gezeigt.
Warum bei solchem Aufwand immer noch jemand derart diffamierend kommentiert, ist uns ein Rätsel, vor allem bei so einer Serie.

Lesen Sie bitte auch die Kommentare zu den einzelnen Staffelboxen, es empfiehlt sich auch immer, unter den Kommentaren auf "alle Rezensionen anzeigen" zu klicken. Die Gesamtbox enthält natürlich die exakt identischen DVDs der Einzelboxen.

Achim
Beiträge: 76
Registriert: 03.07.2014, 15:38

Re: Ein Engel auf Erden Komplettbox

Beitrag von Achim » 19.12.2017, 11:31

Das Problem oder anders ausgedrückt, die Vor- oder Nachteile eines Sprachwechsels sind den meisten DVD-Nutzern hinreichend bekannt. Es gibt aber dennoch so einige Personen, die haben keine Ahnung davon und schreien Ihre Unwissenheit lautstark in die Ferne. Ganz unschuldig sind die Hersteller nun aber nicht, da die Informationen und Gründe über diesen Sprachwechsel häufig überhaupt nicht erfolgen oder in einem mikroskopisch kleinen Satz auf der Rückseite des Covers abgedruckt zu finden sind. Hier verstehe ich Kunden, welche selten oder sogar bisher nur einmal eine DVD gekauft haben und dann beim Betrachten derselben laufende Sprachwechsel hören. Mit einem größeren Hinweis oder noch besser einem Beiblatt, auf dem die Gründe für dieses Vorgehen erklärt werden, wäre diesen "branchenfremden" Personen sicherlich etwas geholfen.
Übrigens, was besser ist, die gekürzte Version oder die ungekürzte mit dt. Untertiteln, kann ich generell auch nicht sagen. Beide Versionen im Lieferumfang wären wahrscheinlich optimal. Es gibt Serien, die sind durch laufende Sprachwechsel fast schon nicht mehr genießbar, da macht es einfach keinen Spaß mehr, diese Folgen anzusehen. Das Problem ist aber nicht erst beim DVD-Release entstanden, sondern bereits damals, als die Sendeanstalten die Filme ihren Sendeterminen anpassten und rigoros geschnitten haben. Bei älteren Filmen/Serien müsste man eigentlich komplett neu Synchronisieren, was dann aber auch wieder zu Protesten führen würde, da die Konsumenten die Stimme von "Little Joe" anders in Erinnerung haben und total enttäuscht sind, dass die neuen Sprecher nicht 100% wie die Ursprünglichen klingen.
Ein Teufelskreis.

Smarty
Site Admin
Beiträge: 885
Registriert: 27.11.2006, 18:39

Re: Ein Engel auf Erden Komplettbox

Beitrag von Smarty » 19.12.2017, 13:22

Exakt so ist es. Hätte ich nicht besser ausdrücken können. Sobald irgendjemand in der Vergangenheit geschnitten hat, ist das Kind in den Brunnen gefallen. Was wir tun können, ist, den nach unserer Ansicht und Erfahrung bestmöglichen Kompromiss zu veröffentlichen. Allen kann das nicht gerecht werden, mehr ist aber ncht möglich. Den Lieferumfang zu verdoppeln, rechnet sich nicht mehr, die Allerwenigsten würden nochmal ca. 50% mehr bezahlen, um doppelte Folgen, einmal gekürzt, einmal ungekürzt in Originalsprache zu bekommen. Und selbst darüber würden sich dann immer noch Etliche aufregen, und es als "Abzocke" deklarieren. Eine 100%ige Lösung für das Dilemma gibt es nicht. Sonst würden wir sie ja gern nutzen, was spräche auch dagegen?

Jossi
Beiträge: 15
Registriert: 07.12.2015, 20:10

Re: Ein Engel auf Erden Komplettbox

Beitrag von Jossi » 19.12.2017, 18:28

Alles klar. Besten Dank.
Somit kann die Komplettbox natürlich bestellt werden.

Western5
Beiträge: 225
Registriert: 19.09.2013, 11:39

Re: Ein Engel auf Erden Komplettbox

Beitrag von Western5 » 20.12.2017, 14:44

Achim hat geschrieben: Übrigens, was besser ist, die gekürzte Version oder die ungekürzte mit dt. Untertiteln, kann ich generell auch nicht sagen. Beide Versionen im Lieferumfang wären wahrscheinlich optimal. Es gibt Serien, die sind durch laufende Sprachwechsel fast schon nicht mehr genießbar, da macht es einfach keinen Spaß mehr, diese Folgen anzusehen. Das Problem ist aber nicht erst beim DVD-Release entstanden, sondern bereits damals, als die Sendeanstalten die Filme ihren Sendeterminen anpassten und rigoros geschnitten haben.
So ist das wirklich ! Für mich persönlich ist aber jeder, auch häufige, Sprachwechsel einer Kürzung vorzuziehen. Wenn man mal gekürzte mit ungekürzte Fassungen vergleicht, ist es z. T. wirklich barbarisch, wie da herumgefuhrwerkt wurde. Mich stört der Sprachwechsel in der Regel überhaupt nicht. Die Verantwortlichen bei den Sendeanstalten hatten letztlich keinen wirklichen Respekt vor dem „Material“. Bei Filmen war das z. T. noch viel schlimmer. Um mal ein Beispiel zu nennen: John Fords erster Kavalleriewestern Bis Zum Letzten Mann mit Henry Fonda und John Wayne wurde von ca. 125 Min. auf ca. 89 Min. heruntergekürzt; es fehlt also der Inhalt von mehr als einer halben Stunde. Das muss man sich mal vorstellen. Dieses Ausmaß haben die Kürzungen bei Serienfolgen natürlich nie erreicht, aber auch dort fehlen manchmal wichtige Details.

Berry
Beiträge: 200
Registriert: 21.09.2010, 10:55

Re: Ein Engel auf Erden Komplettbox

Beitrag von Berry » 21.12.2017, 13:02

Western5 hat geschrieben: Für mich persönlich ist aber jeder, auch häufige, Sprachwechsel einer Kürzung vorzuziehen. Wenn man mal gekürzte mit ungekürzte Fassungen vergleicht, ist es z. T. wirklich barbarisch, wie da herumgefuhrwerkt wurde. Mich stört der Sprachwechsel in der Regel überhaupt nicht. Die Verantwortlichen bei den Sendeanstalten hatten letztlich keinen wirklichen Respekt vor dem „Material“. Bei Filmen war das z. T. noch viel schlimmer. Um mal ein Beispiel zu nennen: John Fords erster Kavalleriewestern Bis Zum Letzten Mann mit Henry Fonda und John Wayne wurde von ca. 125 Min. auf ca. 89 Min. heruntergekürzt; es fehlt also der Inhalt von mehr als einer halben Stunde. Das muss man sich mal vorstellen. Dieses Ausmaß haben die Kürzungen bei Serienfolgen natürlich nie erreicht, aber auch dort fehlen manchmal wichtige Details.
Das sehe ich auch so. Ich stelle es mir schrecklich vor, wenn z. B. Serien wie "Der Doktor und das liebe Vieh" auf DVD gekürzt erschienen wären und wir wichtige Szenen nicht sehen würden, die damals der Schere des deutschen Fernsehens zum Opfer fielen.

Achim
Beiträge: 76
Registriert: 03.07.2014, 15:38

Re: Ein Engel auf Erden Komplettbox

Beitrag von Achim » 21.12.2017, 14:18

Die Kernproblematik bei diesem Thema ist aber, auch wenn ich mich jetzt wiederhole, die Informationspolitik seitens der Hersteller und andererseits die Unwissenheit der Konsumenten. Ich kann mir durchaus den Ärger vorstellen, den jemand hat, der denkt, sein Player oder die DVD sei beschädigt oder mangelhaft. Nicht jeder ist "indelekuell" genug, diesen Tatbestand richtig zu deuten. Die Rezensionen im Netz wimmeln nur so von Kommentaren, wo Käufer den Herstellern die Pest an den Hals wünschen, weil bei ihrer "mangelhaften" DVD laufend der Ton von Deutsch auf Englisch springt, und das, obwohl sie das Teil schon drei bis fünfmal umgetauscht haben. Größere Hinweise auf Verpackung und auch im Vorspann des Film wären da vielleicht hilfreich. In Einzelfällen gibt es das auch, meist allerdings nicht oder sehr verborgen. Die Hersteller geben doch für das Hinzufügen dieser Filmsequenzen Geld aus, das könnten sie doch als Mehrwert für den Kunden mittels besserer Information gut "verkaufen".

Auch ich möchte natürlich das geschnittene Material sehen, da bei Schnitten man immer das Gefühl hat, es würde einem etwas vorenthalten. Bei näherer Betrachtung zeigt sich allerdings, dass das meiste davon nun doch nicht so prickelnd ist. Genau genommen ist jeder Film geschnitten, da von allen abgedrehten Sequenzen, die meisten eh nicht verwendet werden. Der Unterschied besteht aber darin, dass der Ursprungsfilm (normalerweise) eine Logik aufweist, nach diesen Schnitten durch die Senderanstalten aber häufig Teile dieser Logik entfernt wurden, und daher der Zuschauer eben dieser Logik nicht mehr folgen kann. Fügt man nun alle geschnittenen Sequenzen wieder ein, entsteht zwar wieder ein Ganzes, aber durch eventuelle häufige Tonveränderungen löst sich auch beim Betrachten des Films die momentane Fantasie-Welt auf, in der sich der Zuschauer befindet. Als Beispiel führe ich mal die ersten Folgen von "Kojak" an: Da wurde geschnitten und geschnipselt wie Teenager in einem Slasher-Film. Manches davon enthielt Teile der oben erwähnten Logik, einiges war aber auch total unwichtig. Jedenfalls, bei jedem Schnitt gibt der Zuschauer seine Spannung auf und verfolgt nun mit "akademischen Ohren" was da Interessantes geschnitten wurde. Wer jetzt nun ganz einfach einen Kojak-Film ansehen möchte, so wie er das vor langer Zeit damals auch vor seinem Fernseher tat, der wird bitter enttäuscht werden.

Wie gesagt, eine Lösung für alle wird es in diesem Fall nicht geben. Die einzige Alternative zwei Versionen zu veröffentlichen ist scheinbar derzeit unwirtschaftlich und somit keine annehmbare Alternative und wenn ich zwischen Pest und Cholera entscheiden soll, dann wähle ich die ungeschnittene Version mit Originalton und deutschen Untertiteln.

Übrigens, sofern man mit der englischen Sprache etwas vertraut ist, wirken die Sprachänderungen natürlich nicht so schlimm als wenn der Originalton in einer gänzlich unbekannten Sprache vorliegt.
Nur sind scheinbar viele Menschen in Deutschland mit der englischen Sprache doch nicht so sehr vertraut wie häufig angenommen.

Fazit.: Will man die negativen Äußerungen zu "mangelhaften Produkten" wegen Tonfehlers abstellen, so muss man die Informationspolitik verändern und managementtauglich gestalten, soll heißen, die Informationen müssen so aufbereitet werden, dass man auf den ersten Blick versteht worum es geht und außerdem es auch der Dümmste verstehen kann. :wink: Das ist bisher scheinbar noch nicht passiert.

Smarty
Site Admin
Beiträge: 885
Registriert: 27.11.2006, 18:39

Re: Ein Engel auf Erden Komplettbox

Beitrag von Smarty » 22.12.2017, 06:39

Verbesserung der Informationspolitik ist gut gedacht, aber funktioniert ebenfalls nicht. Oder glauben Sie, diejenigen, die sich von häufigen Sprachwechseln gestört fühlen - und das muss nicht einmal SO häufig sein: Selbst bei ein oder zwei Szenen Englisch mit Untertiteln (die oft durch "ganz aus" im Setup des Players gar nicht angezeigt werden) gab es bereits Beschwerden von Kunden, die das unmöglich fanden - diejenigen würden sich selbst bei ganzseitiger Schilderung der Problematik auf dem Cover nicht ärgern? Dies würde die Sache nur noch mehr komplizieren, und man möchte keine Kompliziertheit, sondern nur einfach und problemlos seine Serie anschauen - absolut verständlich.

Übrigens gäbe es schon zwei technische Lösung dafür, doch beide Fassungen auf dieselbe DVD-Anzahl zu quetschen:
-Halbe Bitraten - hier liegt der Hase im Verzicht auf Bildqualität, und zwar derart, dass es wirklich nicht zumutbar ist.
-Seamless Branching, d. h., das Gros der Szenen liegt physikalisch nur einmal auf der DVD vor, und die Zusatzszenen werden beim Anschauen der Komplettversion vom Player (mit Glück ruckelfrei) angesprungen. Hier ist aber Encoding und Authoring unbezahlbar, d. h., es rechnet sich wiederum nicht. So etwas wird nur bei ganz großen Releases gemacht, die sehr große, oft mehrere Märkte gleichzeitig bedienen.

Nur, um das zu sagen: Wir versuchen nicht, es möglichst jedem rechtzumachen, das geht wie gesagt, gar nicht. Wir versuchen, herauszugeben, und das heißt hier zu der Lösung zu greifen, die wir verantworten können, die sich rechnet und für die wir uns letztlich nach Abwägen aller Möglichkeiten entscheiden, nicht mehr und nicht weniger. Wir machen es uns dabei bestimmt nicht leicht, und ich selbst bedaure so Manches dabei, der Kompromiss bleibt aber unumgänglich.
Wir sehen uns dabei nicht verantwortlich für das Gesamtübel, das wurde vor meist langer Zeit begangen, als man sich für die Kürzungen entschied.

Berry
Beiträge: 200
Registriert: 21.09.2010, 10:55

Re: Ein Engel auf Erden Komplettbox

Beitrag von Berry » 22.12.2017, 17:33

Smarty hat geschrieben: Nur, um das zu sagen: Wir versuchen nicht, es möglichst jedem rechtzumachen, das geht wie gesagt, gar nicht. Wir versuchen, herauszugeben, und das heißt hier zu der Lösung zu greifen, die wir verantworten können, die sich rechnet und für die wir uns letztlich nach Abwägen aller Möglichkeiten entscheiden, nicht mehr und nicht weniger. Wir machen es uns dabei bestimmt nicht leicht, und ich selbst bedaure so Manches dabei, der Kompromiss bleibt aber unumgänglich.
Wir sehen uns dabei nicht verantwortlich für das Gesamtübel, das wurde vor meist langer Zeit begangen, als man sich für die Kürzungen entschied.
Richtig, wobei aber bei den meisten Veröffentlichungen das englische (amerikanische) Bildmaster (wenn vorhanden) genommen und die deutsche Synchronisation darunter gelegt wird. Bei nicht synchronisierten Stellen ist dann der englische Ton mit deutschen Untertiteln. Hier könnte das Label dann angeben "ungekürzte Fassung". Es ist gibt aber auch Veröffentlichung, wo steht "Deutsche TV-Serienfassung", wie es Fernsehjuwelen dankenswerterweise in solchen Fällen angibt. Da weiß der Käufer genau, hier handelt es sich um die gekürzte deutsche Fernsehfassung. Nicht immer weiß der Käufer vorab, ob er eine ungekürzte oder eine gekürzte Fassung erwirbt, was dann zu Missverständnissen führen kann.

Smarty
Site Admin
Beiträge: 885
Registriert: 27.11.2006, 18:39

Re: Ein Engel auf Erden Komplettbox

Beitrag von Smarty » 23.12.2017, 00:43

Bei uns steht bei jeder Veröffentlichung mit "verlängerten", also ursprünglichen Szenen UNGEKÜRZT auf der DVD.
Sie können es drehen und wenden, wie Sie wollen, wir sind eigentlich nicht die richtige Adresse für den absolut verständlichen Ärger über Kürzungen.
Wir machen nichts leichtfertig, höchstens ab und zu mal Fehler, aber dann stehen wir dazu und versuchen unser Bestes, sie zu verbessern.

Antworten