Theater-Klassiker

Hier geht es um rare Einzelstücke oder auch Mehrteiler der Fernsehproduktion!
Antworten
Vierteilerfan
Beiträge: 7
Registriert: 24.04.2020, 18:51

Theater-Klassiker

Beitrag von Vierteilerfan » 27.02.2021, 18:51

Ich würde mich sehr freuen, wenn in der Reihe „Theater-Klassiker” öfter etwas veröffentlich würde. Zudem sind die bisherigen Veröffentlichungen alles Schwänke und Komödien, warum erscheinen keine Tragödien und Gesellschaftsstücke? Die Archive von ARD und ZDF sind voll mit guten TV-Verfilmungen klassischer Werke. Ich möchte u.a. nur erwähnen:

„Othello” (William Shakespeare) mit Wolfgang Reichmann, Heidelinde Weis & Stefan Wigger (ganz hervorragende Verfilmung)
„Trauer muss Elektra tragen” (Eugene O’Neill) mit Andrea Jonasson
„Gespenster” (Henrik Ibsen) mit Angela Salloker, Martin Benrath, Martin Held & Karin Baal
„Die Wildente” (Henrik Ibsen) mit Dieter Borsche, Werner Hinz & Sabine Sinjen
„Die Räuber” (Friedrich Schiller) mit Klausjürgen Wussow, Hannes Messemer & Anneli Granget

aber auch die herrliche klassische Komödie
„Der Ritter vom Mirakel” (Lope de Vega) mit Michael Degen, Heinz Schubert & Gertrud Kückelmann (hinreißende Komödie mit einem großartigen Michael Degen)

stanislawa
Beiträge: 124
Registriert: 14.03.2012, 12:11

Re: Theater-Klassiker

Beitrag von stanislawa » 28.02.2021, 16:38

Der Fernsehfilm / Klassiker Der Ritter vom Mirakel kann ich wirklich - allein wegen der sehrguten Besetzung sehr empfehlen und unterstütze das!

Western5
Beiträge: 338
Registriert: 19.09.2013, 11:39

Re: Theater-Klassiker

Beitrag von Western5 » 05.03.2021, 22:39

Pidax hat im Laufe der Zeit ja schon einige im weitesten Sinne klassische Theaterstücke veröffentlicht, z. B. Stücke von Hebbel, Grillparzer, Carl Sternheim, Max Frisch, sowie auch Verfilmungen von Dürrenmatt. Die habe ich mir auch in der Regel alle gekauft. Letztes Jahr kam z. B. die vierteilige Verfilmung von Paul Claudels Der Seidene Schuh mit Maximilian Schell in der Hauptrolle heraus, eine großartige Veröffentlichung, für die Pidax ganz großes Lob gebührt. Mit der Veröffentlichung dieser Verfilmung war nicht unbedingt zu rechnen. Sie ist aber ganz hervorragend, ich kann sie nur nachhaltig empfehlen und ich wünsche ihr viele Zuschauer.

Ich persönlich wäre durchaus ein Interessent für solche Veröffentlichungen klassischer Dramen. Man kann sicherlich sagen, dass die öffentlich-rechtlichen Archive ein Schatzkästlein solcher Verfilmungen sind, denn von jedem, ich glaube wirklich jedem, bedeutenden Theaterstück ist mindestens eine Fernsehfassung produziert und gesendet worden. Ich habe selbst schon einmal eine Liste von Dramenverfilmungen erstellt, die mich besonders interessieren würden:

viewtopic.php?f=2&t=1473

Damit sich das aber für PIDAX lohnt, muss der Interessentenkreis groß genug sein. Ich würde mir wünschen, dass er das ist, aber ob man sich da sicher sein kann ? Ich weiß es nicht.

PS. Die Fernsehfassung von Lope de Vegas Der Ritter vom Mirakel kenne ich nicht, aber sie würde mich auch sehr interessieren. Und wo wir gerade bei den Spaniern sind: ich würde mir auch wünschen, dass die Fernsehfassungen der bedeutendsten Stücke von Calderon de la Barca veröffentlicht werden, der der bedeutendste spanische Dramatiker ist. Diese Stücke sind so gut, dass sie auf ihre Art immer noch aktuell sind. Sie sind im Übrigen mehrfach für das Fernsehen verfilmt worden

Da wären:

1) Dame Kobold - Donna Angela ist eine noch junge Witwe. Sie lebt aber wie in einem goldenen Käfig, da Ihre beiden Brüder Don Luis und Don Juan eifersüchtig ihre Ehre bewachen und ihr verbieten, ohne ihre Erlaubnis und männliche Begleitung das Haus zu verlassen. Da sie aber überaus temperamentvoll und gewitzt ist, versucht sie, dieses Verbot zu umgehen und begibt sich häufig verkleidet in Begleitung ihrer Dienerin in die Öffentlichkeit. Bei einem dieser Ausflüge wird sie auf der Straße von ihrem Bruder (!), der sie nicht erkennt, belästigt. Verteidigt und gerettet wird sie von Don Manuel, der sich als ein Freund der Famile entpuppt. Donna Angela verschwindet, bevor ihre Tarnung auffliegt.

Don Manuel wird nun als Gast in das Haus der Familie eingeladen. Über eine Geheimtür erscheint nun Donna Angela aus Übermut nachts des öfteren im Zimmer von Don Manuel, um ihn und seinen Diener glauben zu machen, es spuke in dem Haus (daher der Titel). Aus den angeblichen nächtlichen Besuchen eines weiblichen Geistes ziehen die beiden Brüder aber ganz andere Schlüsse ...

Dieses Stück war so beliebt, dass es mindestens fünfmal fürs Fernsehen verfilmt wurde. Sehr interessant ist vielleicht vor allem die Version von Franz Josef Wild und Günther Lüders aus dem Jahr 1959. in den Hauptrollen spielen Dieter Kirchlechner, Elfriede Kuzmany, Bruni Löbel und, sicherlich köstlich, Hans Clarin als schreckhafter, ängstlicher Diener

2) Der Richter von Zalamea (1968, Oswald Döpke; mit Paul Dahlke, Wolfgang Büttner, Michael Degen, Edgar Hoppe, Gisela Trowe, Horst Michael Neutze, Gerd Baltus, Heinz Schubert - eine glänzende Besetzung) - Eine Garnison Soldaten ist in einem kleinen Dorf einquartiert. Der reiche Bauer Crespo gewährt dem Hauptmann Don Álvaro Unterkunft. Als Don Alvaro der Tochter Crespos Gewalt antut, beginnt Crespo, der gerade im Dorf zum Richter gewählt worden ist, die Angelegenheit juristisch zu verfolgen. Don Álvaro, ein Edelmann, will aber nicht hinnehmen, dass ein Bauerngericht über ihn urteilt ...

3) Das Leben ein Traum (1963, Ulrich Erfurth; mit Thomas Holtzmann, Fred Maire, Inge Langen, Krista Keller, Carl Lange) - der gute König Basilius erhält die Prophezeiung, dass sein Sohn Sigismund, wenn er die Nachfolge des Vaters antritt, sich zu einem grausamen und mitleidlosen Tyrannen entwickeln wird. Basilius zieht daraus seine Konsequenzen und sperrt Sigismund in einen Turm, wo er ihn von einem Privatlehrer unterrichten lässt. Als Sigismund herangewachsen ist, macht Basilius die Probe aufs Exempel und ernennt Sigismund zum König für einen Tag. Und tatsächlich scheint die Prophezeiung sich als wahr zu erweisen. Sigismund übt rücksichtslos seine Macht aus und scheint auch vor Verbrechen nicht zurückzuschrecken. Wie wird Basilius reagieren ?

Antworten