Kaviar und Linsen (Theater / ZDF 1967)

Hier geht es um rare Einzelstücke oder auch Mehrteiler der Fernsehproduktion!
Antworten
LeMartin
Beiträge: 359
Registriert: 15.11.2012, 16:38

Kaviar und Linsen (Theater / ZDF 1967)

Beitrag von LeMartin » 22.12.2019, 00:05

Die Komödie, die sich als Veröffentlichungsvorschlag hinter dem Türchen vom 22. Dezember verbirgt, spielt in den 30er Jahren.

Inhalt
Die schwierige finanzielle Lage drückt auf die Stimmung der gesamten Familie. Lediglich der Vater, der sich für ein verkanntes Genie hält, schwebt in höheren Sphären. Seine Beschäftigung besteht darin, in bester Kleidung als (vermeintlicher) Gast auf Hochzeiten, Empfängen und dergleichen durch beste Manieren, geschliffene Konversation und ausgeprägte Allgemeinbildung zu brillieren. Währenddessen versteckt er in seinem Gewand allerlei Delikatessen für sich und seine Familie sowie Porzellan und Tafelsilber zum Weiterverkauf durch einen kleinkriminellen Nachbarn, der wiederum ein Auge auf die Gattin des Hauses geworfen hat.

Eines Tages verkündet der Vater seiner Familie eine Überraschung: Demnach hat er auf einem dieser Feste - in der Rolle eines Herrn Oberst - ein Komitee zur Unterstützung notleidender Familien gegründet; selbstverständlich mit dem Ziel, die großherzigen Spenden in die Taschen seiner eigenen Familie zu lenken. Folgerichtig müsse dem Komitee beim ersten Besuch nun eine Familie im blanken Elend präsentiert werden, wobei er selbst freilich nicht als Familienvater, sondern als Träger seines Amtes in Erscheinung treten müsse.

Klarerweise führt dies zu einer Reihe von Verwicklungen. Und als dann auch noch der Sohn eines einflussreichen Komitee-Mitglieds vor der Polizei versteckt werden muss, ist das Chaos endgültig perfekt.

Hintergrund
Von Kaviar und Linsen gab es mehrere TV-Produktionen, u.a. eine Version des TV-Theaters im ORF-Zentrum mit Walther Reyer in der Hauptrolle. In der hier vorgeschlagenen Version spielt Rudolf Platte die Hauptrolle und ich würde vermuten, dass er die Figur etwas anders als Reyer angelegt hat, so dass auch jene, die das Stück an sich kennen, sicherlich viel Neues und Interessantes entdecken können; zumal die Regie in den höchst bewährten Händen von Wolfgang Spier lag. Neben Rudolf Platte wirken u.a. mit: Lore Calvies, Brigitte Dietz, Joachim von Ulmann, Sigrid Hackenberg, Oscar Sabo jr., Elisabeth Ried, Horst Jüssen oder z.B. auch Hörspiel- und Synchronlegende Matthias Grimm.

Wer ebenfalls dafür ist, dass PIDAX diesen Schatz ans Licht bringt, der möge bitte die Hande heben :wink:.

Dieser Beitrag ist Bestandteil meines großen Veröffentlichungswunsch-Adventskalenders 2019, d.h.: Vom 01. bis 24. Dezember 2019 poste ich täglich einen neuen Veröffentlichungswunsch. Eine Gesamtübersicht über sämtliche "Türchen" bzw. Veröffentlichungswünsche findet ihr hier viewtopic.php?f=7&t=2397
Euer - LeMartin -

Mieze1980
Beiträge: 40
Registriert: 26.06.2018, 20:15

Re: Kaviar und Linsen (Theater / ZDF 1967)

Beitrag von Mieze1980 » 22.12.2019, 10:04

Und da hast du schon wieder was getroffen, was mich interessieren würde, denn Rudolf Platte seh ich sehr gern und leider viel zu selten!
Ja, Wolfgang Spier ist für mich sein eigenes kleines Genie, vor wie hinter der Kamera. *Hand heb*
"Leg den Staub da wieder hin!" - Felix und Oskar (1980) :D

Antworten