Tausend Francs Belohnung (SFB 1974)

Hier geht es um rare Einzelstücke oder auch Mehrteiler der Fernsehproduktion!
Antworten
LeMartin
Beiträge: 406
Registriert: 15.11.2012, 16:38

Tausend Francs Belohnung (SFB 1974)

Beitrag von LeMartin » 24.12.2020, 09:07

Mit einer hochkarätig klingenden Literaturverfilmung, die übrigens am 1. Weihnachtsfeiertag 1974 erstgesendet wurde, beschließe ich meinen diesjährigen Veröffentlichungs-Vorschlags-Kalender.

Es handelt sich um eine TV-Adaption von Victor Hugos Werk Tausend Francs Belohnung (Originaltitel: Mille francs de récompense). Die Geschichte spielt wohl in den 1820er Jahren.

Zur Handlung:
Ein alter Offizier lebt mit seiner Familie inkognito in ärmlichen Verhältnissen. Der skrupellose Rousseline kennt dieses Geheimnis und möchte als Gegenleistung für sein Schweigen Cyprienne, die Tochter des Offiziers, heiraten. Doch niemand weiß zu diesem Zeitpunkt, dass der Offizier einen heimlichen Verbündeten hat: den Obdachlosen Glapieu, der sich in einem stillen Winkel des Hauses vor der Polizei versteckt und der daher aller mitangehört hat...

Hintergrund und Informationen
Wenn ich richtig informiert bin, gilt 1000 Francs Belohnung wohl in der Regel als Komödie, wobei dem Stück mitunter auch ein Hang zum Drama oder zum Melodrama nachgesagt wird. Die hier vorgeschlagene Version vom SFB besticht durch eine m.E. erstklassige Besetzung. Unter der Regie von Günter Gräwert[/b] wirkten u.a. mit: Horst Bollmann (den ich als Glapieu fast schon vor meinem inneren Auge sehe), Fritz Rasp (als der Major), Simone Rethel (als seine Tochter), Horst Frank (als Rousseline) sowie u.a. auch: Mathieu Carriere, Claus Biederstaedt, Ferdy Mayne, Peter Schiff oder auch Friedrich G. Beckhaus.

Fazit
Es spricht viel dafür, dass wir es mit einer in jeder Hinsicht hochkarätigen Literaturverfilmung zu tun haben. Eine Veröffentlichung durch PIDAX würde sicherlich auch bei anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit offenen Armen empfangen werden, oder etwa nicht? 8)

Dieser Beitrag ist Bestandteil meines großen Veröffentlichungs-Wunschs Adventskalenders 2020, d.h.: Vom 01. bis 24. Dezember 2020 poste ich täglich einen neuen Veröffentlichungswunsch. Eine Gesamtübersicht über sämtliche "Türchen" bzw. Veröffentlichungswünsche findet ihr hier: viewtopic.php?f=7&t=2695
Euer - LeMartin -

stanislawa
Beiträge: 120
Registriert: 14.03.2012, 12:11

Re: Tausend Francs Belohnung (SFB 1974)

Beitrag von stanislawa » 25.12.2020, 17:56

Wäre auch etwas für mich! Super Besetzund!

Mieze1980
Beiträge: 51
Registriert: 26.06.2018, 20:15

Re: Tausend Francs Belohnung (SFB 1974)

Beitrag von Mieze1980 » 26.12.2020, 12:58

Jetzt gebe ich mal meinen Senf dazu, denn ich habe mir davon bereits einen Mitschnitt gegönnt :) .
Ja, es ist eine super Besetzung und lebt vom Charme der Hauptfiguren, als da vor allem sind: Horst Bollmann (der clevere Glapieu, nicht -eau), Simone Rethel (Cyprienne, die entgegen der allgemeinen Infos die Enkelin und nicht die Tochter des Majors ist), Horst Frank (Rousseline, der Fiesling und Antagonist der Story), Mathieu Carriere (der Verlobte von Cyprienne) und Ferdy Mayne (ein reicher, aber recht naiver und ausnutzbarer Bankier).
Das Setting passt ziemlich gut zu Weihnachten, denn die Geschichte spielt im Winter und die Bühne wird dauernd beschneit. Außerdem ist es im Grunde eine Liebesgeschichte. Aber ich will nicht zuviel verraten. Wer Fernsehspiele mag, also eher so was wie verfilmte Theaterstücke, kommt auf jeden Fall auf seine Kosten.
"Leg den Staub da wieder hin!" - Felix und Oskar (1980) :D

Western5
Beiträge: 286
Registriert: 19.09.2013, 11:39

Re: Tausend Francs Belohnung (SFB 1974)

Beitrag von Western5 » 14.02.2021, 19:05

Diesen Mehrteiler würde ich mir auch gönnen ! Klingt alles sehr gut !

Mieze1980
Beiträge: 51
Registriert: 26.06.2018, 20:15

Re: Tausend Francs Belohnung (SFB 1974)

Beitrag von Mieze1980 » 21.02.2021, 17:39

Das ist gar kein Mehrteiler, das ist ein einzelnes Fernsehspiel von ca. 100 min.
"Leg den Staub da wieder hin!" - Felix und Oskar (1980) :D

Antworten