Lob und Kritik für die Veröffentlichungen 2017

Tserclaes
Beiträge: 186
Registriert: 21.12.2009, 22:35

Lob und Kritik für die Veröffentlichungen 2017

Beitrag von Tserclaes » 03.03.2017, 08:17

Hallo,

im vergangenen Jahr gab es ja schon mal so eine Thread viewtopic.php?f=19&t=1141#p3715 :wink: und ich finde das auch für das aktuelle Jahr angebracht.
Vom Grundsatz her würde ich mal mit einem Lob beginnen für das in jedem Monat erscheinende vielfältige Programm von pidax, aber dann muss ich doch zur Kritik kommen :( für mich war in diesem Jahr noch gar nichts dabei, das gilt einschließlich der jetzt erfolgten Titelveröffentlichung für Mai :( , da ist ja schon das fast das halbe Jahr weg.
Besteht denn noch Hoffnung, dass 2017 auch die eine oder andere Abenteuerminiserie oder solche mantel- und Degenklassiker wie Die verruchte Lady :mrgreen: erscheinen? :?:

Grüße Tserclaes

Achim
Beiträge: 135
Registriert: 03.07.2014, 15:38

Re: Lob und Kritik für die Veröffentlichungen 2017

Beitrag von Achim » 03.03.2017, 18:17

Ich denke, es ist eigentlich noch etwas zu früh, den Pidax-Output für das Jahr 2017 zu bewerten, da gerade einmal die Januar und Februar Releases erschienen sind. Die Ankündigungen für März bis Mai sind eben auch nur eine Vorschau, und die Titel für Juni-Dez. stehen bei Pidax noch im Geheimtresor. Daher kann man imo noch nicht so viel bewerten.

Stellenweise bin ich aber immer wieder angenehm überrascht, welche Kleinode Pidax für uns (mich) wieder einmal ausgraben konnte. Stellenweise, und das liegt nun mal auf der Hand, da jeder etwas andere Vorlieben hat, finde ich persönlich manche Titel nun auch nicht so prickelnd: Zeichentrick ist nun mal absolut nicht so mein Ding, darauf kann ich verzichten, die Theaterabteilung finde ich auch nicht so tolle, die Doku-Reihe brauche ich auch nicht unbedingt und Puppentheater schon überhaupt nicht. Die Ostblock-Serien und Filme kann man sehen, kann ich aber auch gut darauf verzichten und Kinderserien für die ganz Kleinen, da bin ich bestimmt nicht mehr (oder noch nicht) die Zielgruppe dafür. Heimatfilm und Familiendrama, dafür ist mein Bart zu lang und die Brust zu flach und Jugendsachen kommen auch nur im Ausnahmefall in den Player. So, da ich nun den Kinosaal gründlich ausgefegt habe, könnte man meinen, außer leeren Stühlen gibt es da nicht mehr viel, aber weit gefehlt, es verbleiben da doch noch sehr viele interessante Serien und Filme im "Lichtspielhaus Pidax", die auf mich warten und auf die ich mich so richtig freuen darf.

Serien:

Dezernat M
Achtung Zoll (unverständlich warum von den 48 Folgen nur die fünf SWR-Folgen erschienen sind.
Diamanten sind gefährlich
Die Kette
Oberst Wennerström
Sieben Wochen auf dem Eis
Orson Welles erzählt
Grusel Grauen Gänsehaut
Unser Boss ist eine Frau
Gnadenlose Stadt
Eine weitere Volume von "Am Fuß der blauen Berge"
Edgar Briggs
Maigret
Inspektor Lavardin (auch die beiden Spielfilme von Claude Chabrol (bisher Concorde) sind erste Sahne)
Oben ohne (wobei ich Teil 1 und 2 bereits von Hoanzl besitze)

Filme:

Straßensperre
Der Teufel und die zehn Gebote
Als geheilt entlassen
Der Damenfriseur
Die Affäre Dominici
Das Rätsel der grünen Spinne
Geheimnisse
Der Mann, der die Katzen tanzen ließ (ab 18 Film!, Pidax könnte sich da Post-Idents von Kunden zusenden lassen, um auch solche Filme mit normaler Post im Direktvertrieb versenden zu können.
Deathtrap
Im Kittchen ist kein Zimmer frei
Gesetz ist Gesetz
Maigret und sein größter Fall
Das falsche Gewicht
Willkommen in Wellville (den Film habe ich schon zweimal gesehen, der ist einfach total abgedreht; den schaue ich jederzeit wieder an.)
Back in the USSR
Clay Pigeons

Die Filmankündigungen für Mai halte ich jedoch allesamt nicht unbedingt für FILM-KLASSIKER. Das ist doch alles noch ziemlich junger Stoff.

Vielleicht habe ich jetzt auch den einen oder anderen Titel vergessen aufzulisten, aber es ist bestimmt genug für mich dabei, dass es keinesfalls 2017 langweilig werden wird.

Bernie07
Beiträge: 224
Registriert: 01.10.2012, 17:25

Re: Lob und Kritik für die Veröffentlichungen 2017

Beitrag von Bernie07 » 04.03.2017, 14:05

Ich kann mich bisher nicht beklagen. Von den Ankündigungen bzw. bereits erschienen in 2017 kommen folgende ins Regal :

Spellbinder Vol1 und 2
Grusel Grauen und Gänsehaut Staffel 2 und 3
Quer durch die Galaxie Vol 1 und 2
Spuk in der Schule

Ich denke vier gute Kinder- und Jugendserien in 5 Monaten ist mehr als ausreichend. Schließlich produziert Pidax nicht nur für mich und andere Geschmäcker müssen auch bedient werden.

Ich war bereits mit dem Jahr 2016 zufrieden und bin es bis jetzt auch mit 2017 zufrieden. Macht weiter so.

Gruß
Bernhard

Caro87
Beiträge: 105
Registriert: 31.01.2017, 08:45

Re: Lob und Kritik für die Veröffentlichungen 2017

Beitrag von Caro87 » 06.03.2017, 22:12

Mir persönlich gefallen die Veröffentlichungen der Zeichentrick und Jugendserien der 80/90er Jahre am besten. Ich wünsche mir, daß in diesem Bereich noch einiges mehr kommt. :D Also alle Daumen hoch, auch wenn mein Geldbeutel darunter leidet :lol:

Tserclaes
Beiträge: 186
Registriert: 21.12.2009, 22:35

Re: Lob und Kritik für die Veröffentlichungen 2017

Beitrag von Tserclaes » 24.03.2017, 09:37

Tserclaes hat geschrieben:Vom Grundsatz her würde ich mal mit einem Lob beginnen für das in jedem Monat erscheinende vielfältige Programm von pidax, aber dann muss ich doch zur Kritik kommen :( für mich war in diesem Jahr noch gar nichts dabei, das gilt einschließlich der jetzt erfolgten Titelveröffentlichung für Mai :( , da ist ja schon das fast das halbe Jahr weg.
Besteht denn noch Hoffnung, dass 2017 auch die eine oder andere Abenteuerminiserie oder solche mantel- und Degenklassiker wie Die verruchte Lady :mrgreen: erscheinen? :?:
:( :( :( Die Aussage gilt für meine Interessenlage leider auch für Juni :( :( :(
@ Smarty, kommt in Richtung Abenteuerminis mal wieder was ? :?:

Grüße Tserclaes

rasira
Beiträge: 105
Registriert: 07.08.2009, 07:14

Re: Lob und Kritik für die Veröffentlichungen 2017

Beitrag von rasira » 24.03.2017, 10:47

Ich freue mich sehr auf "Der Mann von Interpol" und auch "Brennender Sand" mit Daliah Lavi klingt sehr interessant, wird also auf dem Einkaufszettel landen. Dennoch sehne ich am meisten Abenteuer(mini)serien herbei, daher möchte ich mich der Frage Tserclaes' gerne anschließen. Besteht berechtigte Hoffnung?

Achim
Beiträge: 135
Registriert: 03.07.2014, 15:38

Re: Lob und Kritik für die Veröffentlichungen 2017

Beitrag von Achim » 24.03.2017, 11:57

Im Juni bin ich besonders gespannt auf:

- Mann von Interpol
- Oben ohne 3+4
- Maigret V02
- Hinter diesen Mauern
- Francis Durbridge: Der elegante Dreh

Kommt demnächst mal wieder was von Agatha Christie? Auf "Lord Peter Wimsey" hoffe ich auch immer noch.

LeMartin
Beiträge: 368
Registriert: 15.11.2012, 16:38

Re: Lob und Kritik für die Veröffentlichungen 2017

Beitrag von LeMartin » 25.03.2017, 10:58

Tserclaes hat geschrieben:
Tserclaes hat geschrieben:Vom Grundsatz her würde ich mal mit einem Lob beginnen für das in jedem Monat erscheinende vielfältige Programm von pidax, aber dann muss ich doch zur Kritik kommen :( für mich war in diesem Jahr noch gar nichts dabei, das gilt einschließlich der jetzt erfolgten Titelveröffentlichung für Mai :( , da ist ja schon das fast das halbe Jahr weg.
Besteht denn noch Hoffnung, dass 2017 auch die eine oder andere Abenteuerminiserie oder solche mantel- und Degenklassiker wie Die verruchte Lady :mrgreen: erscheinen? :?:
:( :( :( Die Aussage gilt für meine Interessenlage leider auch für Juni :( :( :(
So unterschiedlich können die Geschmäcker sein.
Denn der Juni ist für mich der stärkste PIDAX-Veröffentlichungsmonat seit langem!
Okay, bislang gab es in diesem Jahr immer wieder mal vereinzelte Veröffentlichungen, die sich mit meiner Interessenlage (vorwiegend Theater, alte deutsche Fernsehspiele) decken (v.a. Die Traumfrau aus der von mir ja mal komplett vorgeschlagenen Reihe Boulevard Baden-Baden oder Das Kuckucksei in der Version mit Grethe Weiser).

Aber im Juni jagt ein Highlight das andere:

Mit Halbe Wahrheiten und Micky Maus und Einstein (Kurfürstemdamm) sowie Der Kaiser von Neukölln (Hansa-Theater) geht es gleich mit drei Theater-Klassikern weiter. Und da ich Halbe Wahrheiten bereits aus eigener Anschauung kenne, kann ich mich hier nur wiederholen: Dieses Stück hat auf einer 10er-Skala unbedingt 11 Punkte verdient!

Sehr erfreut bin ich auch über Kudenow oder an fremden Wassern weinen, da ich aus der Feder von Arno Surminski einen weiteren Zweiteiler kenne (Fremdes Land oder als die Freiheit noch zu haben war / siehe Nachbarthread), den ich als absolutes Highlight einordne.

Und schließlich gibt es mit "Durbridge: Der elegante Dreh" sowie "Hinter diesen Mauern" zwei weitere Neuerscheinungen, die ich zumindest wohlwollend auf meiner Vormerkliste notiert habe.

Insofern für die Juni-Veröffentlichungen definitiv ein ganz dickes Lob für PIDAX!
Euer - LeMartin -

DBoxFan
Beiträge: 1
Registriert: 03.04.2017, 08:33

Re: Lob und Kritik für die Veröffentlichungen 2017

Beitrag von DBoxFan » 03.04.2017, 09:01

Hallo LeMartin
Ich kann Dir nur zustimmen, wo wenn nicht hier bei PIDAX bekommt man überhaupt noch die Möglichkeit wieder einmal tolle Theaterstücke/Boulevardkomödien über den Flachbildschirm flimmern zu lassen. Ich bin Stammkunde und immer sehr neugierig auf neue (alte!) Aufführungen. Gerade bei uns in Berlin (Theater am KuDamm / Komödie am KuDamm) wurden Dutzende Stücke durch die Sender der ARD und des ZDF aufgezeichnet. Solange es den ZDFtheaterkanal noch gab (ach Du schöne Zeit...) kam man wenigstens dort noch zu dem einen oder anderen Highlight. Warum die "Öffentlichen" nicht die Gelegenheit nutzen und wenigstens in den Nachtstunden diese Aufzeichnungen aus den Archiven kramen, wird sich mir wohl nie erschliessen. Vorhanden sind sie jedenfalls, wie das Engagement von PIDAX zeigt.
Wenn ich durch mein privates Archiv abtauche (größtenteils mit Digitalaufnahmen), dann findet sich da auch schon einiges. So habe ich jetzt ein weiteres, hier noch nicht genanntes Theaterstück aus Berlin gefunden:

Ich hör so gern die Amseln singen

Lustspiel der Komödie am Kurfürstendamm, Berlin 1982
von Claus Tinney
Darsteller:
Katrin ............ Hannelore Cremer
Ginster ........... Karin David
Oliver ............ Herbert Herrmann
Johannes .......... Alexander Kerst

Inszenierung und Fernsehregie: Wolfgang Spier

Ginster (24) und ihr Freund Oliver (26) betreiben einen Second-Hand-Shop, der mehr eine verträumte Spielerei ist, als
eine Existenzgrundlage. Das Paar hat sich daher anders "orientiert": Ginster, die über dem Trödelladen in der Mansarde
schläft, bekommt manchmal Besuch vom reichen Johannes (58), der morgens so gern die Amseln singen hört. Eine
Kundin kommt in den Laden, weil sie ihren eigenen Florentinerhut in der Auslage gesehen hat. Er ist ein Geschenk
von Johannes an Ginster. Die Kundin ist Johannes' Frau Katrin. Sie verliebt sich in Oliver. Weil Ginster ihren Johannes
hat, geht Oliver auf Katrins Wünsche ein. Man glaubt, sich zu lieben, und alle wähnen sich glücklich. Die jungen Leute
schließen ihren Laden. Das alte Paar lässt sich scheiden. Die Welt scheint wieder in Ordnung. Als Ginster und
Oliver sich eines Tages wieder im alten Trödelladen treffen, sind sie um eine Erfahrung reicher: Liebe kann man nicht
kaufen.

Das lief am 01.02.2009 im ZDFtheaterkanal]

Wäre also sicherlich auch ein Tipp auch für PIDAX

_DBoxFan_

LeMartin
Beiträge: 368
Registriert: 15.11.2012, 16:38

Re: Lob und Kritik für die Veröffentlichungen 2017

Beitrag von LeMartin » 04.04.2017, 18:55

Lieber DBoxFan,

freut mich sehr, einen weiteren Fan des Boulevardtheaters in diesem Forum begrüßen zu dürfen.
Dies untermauert, dass es durchaus noch einen Markt für Veröffentlichungen in diesem Bereich gibt.

Zum Thema Volks- und Boulevard-Theater gibt es übrigens sogar einen eigenen (und sehr ausführlichen) Thread unter:
viewtopic.php?f=2&t=522

Auch ich schätze die Komödie am Kurfürstendamm sehr, wie u.a. auch aus meinem aktuellen Jahresbilanz-Thread zu den Theater-Klassikern deutlich wird: viewtopic.php?f=2&t=1406

Und es freut mich daher riesig, dass gerade aus dieser Spielstätte im Laufe der Zeit schon einige Veröffentlichungen realisiert wurden. (Dafür noch einmal danke an Pidax!)

Darüber hinaus finden sich in den beiden verlinkten Threads zahlreiche interessante Vorschläge aus anderen Spielstätten, zum Teil auch mit Links auf separate Threads zu bestimmten Stücken.

In diesem Jahr habe ich z.B. bereits "Damenroulette" vorgeschlagen - siehe: viewtopic.php?f=2&t=1483 - sowie "Die großen Sebastians", streng genommen keine Theateraufführung, aber eine Lustspielsaufzeichnung vor (und z.T. mit) Publikum:
viewtopic.php?f=2&t=1485

Sicherlich viele Anknüpfungspunkte, um ein wenig in Nostalgie zu schwelgen - und vielleicht auf weitere Veröffentlichungen im Hause PIDAX zu hoffen?! 8)
Euer - LeMartin -

Achim
Beiträge: 135
Registriert: 03.07.2014, 15:38

Re: Lob und Kritik für die Veröffentlichungen 2017

Beitrag von Achim » 04.04.2017, 21:00

LeMartin hat geschrieben:Lieber DBoxFan,

freut mich sehr, einen weiteren Fan des Boulevardtheaters in diesem Forum begrüßen zu dürfen.
Dies untermauert, dass es durchaus noch einen Markt für Veröffentlichungen in diesem Bereich gibt.
Ich möchte jetzt nicht oberlehrerhaft erscheinen, aber nur weil zwei oder drei Komödien-Theater-Fans hier posten, gibt es deswegen noch lange keinen "Markt" dafür. Ein Indiz für eine ausreichende Nachfrage dürfte doch wohl eher sein, dass Pidax bereits seit Jahren immer wieder Theaterstücke veröffentlicht hat und jetzt sogar gleich drei davon demnächst in nur einem Monat herausbringen wird. :wink:. In meinen Augen bedient kein Unternehmer derart lange eine Genre-Nische, wenn sie zu klein wäre, um nicht wenigstens die variablen Kosten zu decken.

Bernie07
Beiträge: 224
Registriert: 01.10.2012, 17:25

Re: Lob und Kritik für die Veröffentlichungen 2017

Beitrag von Bernie07 » 07.04.2017, 15:35

Und wieder ein Knaller, auf den ich mich freue. Pidax veröffentlicht Strandpiraten. Die ersten 15 Folgen sind bereits angekündigt.
Ich hoffe natürlich darauf dass alle 91 deutsch synchronisierten Folgen nach und nach erscheinen werden.

Viele Grüße
Bernhard

Games-Power-World
Beiträge: 156
Registriert: 02.07.2016, 11:54

Re: Lob und Kritik für die Veröffentlichungen 2017

Beitrag von Games-Power-World » 23.04.2017, 13:57

Bernie07 hat geschrieben:Und wieder ein Knaller, auf den ich mich freue. Pidax veröffentlicht Strandpiraten. Die ersten 15 Folgen sind bereits angekündigt.
Ich hoffe natürlich darauf dass alle 91 deutsch synchronisierten Folgen nach und nach erscheinen werden.

Viele Grüße
Bernhard
Leider sind es nicht die ersten 15 Folgen, Pidax hat jetzt andere Folgen gelistet und diese Folgen sind Folgen aus Staffel 14 und 15 :(
http://www.pidax-film.de/Serien-Klassik ... :1131.html

Bernie07
Beiträge: 224
Registriert: 01.10.2012, 17:25

Re: Lob und Kritik für die Veröffentlichungen 2017

Beitrag von Bernie07 » 23.04.2017, 14:49

Tatsächlich.
Als ich das letzte Mal geschaut hatte, waren es noch die ersten 15 Folgen.
Das würde ich schade finden, wenn die Serie nicht von Anfang an veröffentlicht wird.
Wieso wurde das geändert. Evtl. kann Smarty etwas dazu sagen.

Wurden die Folgen aus Staffel 14 und 15 überhaupt synchronisiert bzw. jemals in Deutschland gezeigt? Laut fernsehserien.de wurden nur Folgen bis 1983 in Deutschland gezeigt. Die Staffel 14 und 15 stammen aber von 1986.

Gruß
Bernhard

FiftySeven
Beiträge: 115
Registriert: 05.01.2013, 15:26

Re: Lob und Kritik für die Veröffentlichungen 2017

Beitrag von FiftySeven » 24.04.2017, 09:46

Ja, es wäre schade, wenn Vol.1 nicht mit den ersten Folgen beginnt. Vielleicht gibt es ja Rechteprobleme mit der Erstsynchro?
Umso erstaunlicher dann aber, dass man so schnell reagieren konnte, und Episoden, die hier noch nicht gezeigt wurden, zur Verfügung hat. Aber woher die Synchro? Hat SAT1die Serie, ähnlich wie bei WESTLICH VON SANTA FE, synchronisieren lassen, dann aber wegen Änderung der Programmstruktur diese Folgen nicht mehr gezeigt? --- Hmm, ich glaube, jetzt wäre Smarty wohl mal am Zuge, um Licht in dieses Dunkel zu bringen.
For the good times!

Antworten