Der Preis (1963; v. Mark Robson; mit Paul Newman)

Der Ort für selten gezeigte Kinofilme!
Antworten
Western5
Beiträge: 236
Registriert: 19.09.2013, 11:39

Der Preis (1963; v. Mark Robson; mit Paul Newman)

Beitrag von Western5 » 30.05.2019, 15:45

Ich habe mich schon häufiger gefragt, warum nicht schon mehr Filme von Mark Robson, einem absoluten Regie-Profi, erschienen sind, unter anderem dieser, der deutliche Anklänge an Hitchcock aufweist, nicht zuletzt deswegen, weil Hitchcocks bevorzugter Drehbuchschreiber Ernest Lehmann auch für das diesem Film zugrunde liegende Skript verantwortlich zeichnet:

Kurz zum Inhalt: Die Verleihung der Nobelpreise in Stockholm steht unmittelbar bevor. Dem amerikanische Schriftsteller Andrew Craig (Paul Newman) ist zu seiner eigenen Überraschung der Nobelpreis für Literatur verliehen worden. Da ihm jedoch der Ruf vorauseilt, sowohl den Frauen als auch dem Alkohol ein wenig zu sehr zugetan zu sein, wird ihm vor Ort eine Aufpasserin (Elke Sommer) zur Seite gestellt, die darauf achten soll, dass er vor der Verleihungszeremonie nicht allzu sehr über die Stränge schlägt. Craig begegnet im Vorfeld der Verleihung zufällig Dr. Max Stratmann (Edward G. Robinson), dem Preisträger für Physik, dessen Verhalten ihm allerdings seltsam vorkommt. Als Stratmann Craig bei einem offiziellen Empfang für alle diesjährigen Preisträger aber nicht einmal erkennt, schöpft der Schriftsteller Verdacht und beginnt ein wenig nachzuforschen. Damit bringt er sich aber in tödliche Gefahr, denn er ist zufällig auf eine Verschwörung gestoßen ...

Dies ist wirklich ein sehr guter Thriller in Hitchcock-Manier, bei dem man sich kein bisschen langweilt. Er weist viele Parallelen zu Der Unsichtbare Dritte auf und vermag es auch, den Zuschauer immer wieder in Spannung zu versetzen. Genau wie bei Hitchcock kommt aber auch der Humor nicht zu kurz. In einer Szene gerät Paul Newman auf der Flucht vor seinen Verfolgern in einen Nudisten-Kongress und muss dort auf die Schnelle einen kleinen Vortrag improvisieren.

Die hervorragende Schauspielergarde trägt das Ihrige zu diesem sehr guten Thriller bei: Paul Newman, Elke Sommer, Edward G. Robinson, Leo G. Carroll, Diane Baker, Kevin McCarthy etc.

Dieser Film sollte bald einmal veröffentlicht werden, vielleicht von Pidax ?
Zuletzt geändert von Western5 am 31.07.2019, 11:43, insgesamt 1-mal geändert.

gabelingeber
Beiträge: 11
Registriert: 22.08.2016, 13:33

Re: Der Preis (1963; v. Mark Robson; mit Paul Newman)

Beitrag von gabelingeber » 02.07.2019, 13:03

Da kann ich nur zustimmen!
Ich habe den Film kürzlich gesehen und finde ihn ebenfalls einer Veröffentlichung auf DVD oder Blu-ray für würdig!
Mein Film-Blog für berühmte und vergessene Filmklassiker: https://hollywoodeinst.blogspot.com/

andy1976
Beiträge: 17
Registriert: 11.10.2015, 19:05

Re: Der Preis (1963; v. Mark Robson; mit Paul Newman)

Beitrag von andy1976 » 29.05.2020, 07:29

Auch ich würde mich über die Veröffentlichung dieses Klassikers sehr freuen und sofort zuschlagen. Wohl aber leider ein MGM-Titel ... :(

Kylieminoguefan
Beiträge: 29
Registriert: 07.06.2020, 02:49

Re: Der Preis (1963; v. Mark Robson; mit Paul Newman)

Beitrag von Kylieminoguefan » 07.06.2020, 02:56

Würde auch ich ohne zögern kaufen :)

Antworten