Lob und Kritk für die Veröffentlichungen 2020

Bernie07
Beiträge: 239
Registriert: 01.10.2012, 17:25

Re: Lob und Kritk für die Veröffentlichungen 2020

Beitrag von Bernie07 » 15.08.2020, 18:10

Gelöscht
Zuletzt geändert von Bernie07 am 15.08.2020, 18:26, insgesamt 1-mal geändert.

peter stickelbruck
Beiträge: 8
Registriert: 02.04.2019, 15:09

Re: Lob und Kritk für die Veröffentlichungen 2020

Beitrag von peter stickelbruck » 16.08.2020, 10:15

ein Schwaches Jahr 2020 trotz Maverick,Western viel zu wenig

FiftySeven
Beiträge: 119
Registriert: 05.01.2013, 15:26

Re: Lob und Kritk für die Veröffentlichungen 2020

Beitrag von FiftySeven » 16.08.2020, 15:31

peter stickelbruck hat geschrieben:
ein Schwaches Jahr 2020 trotz Maverick,Western viel zu wenig
Hmm, ich denke das "Schwach" bezieht sich hier weniger auf PIDAX (da mag ja wohl hoffentlich eine sehr, sehr gute Bilanz am Jahresende vorliegen), als vielmehr auf den persönlichen Geschmack und auf das, was man geneigt zu kaufen ist.
Sicherlich bin auch ich ein glühender Westernfan und hätte gern möglichst bald, möglichst alles, was da seit Anfang der 50er über dem Bildschirm flimmerte. Und ich glaube nicht nur, sodern weiß auch, dass PIDAX ein sehr reges Interesse an diesem Genre hat und gern alles was möglich ist veröffentlichen würde.

Das ist aber der springende Punkt: ALLES WAS MÖGLICH IST.

Neben den Rechteproblemen gibt es sicherlich auch nicht mehr intaktes Bildmaterial und vor allem aber auch in sehr vielen Fällen das Problem mit der deutschen Tonspur. Ein wohl erhebliches Problem! Ich selber konnte mir das eigentlich nie vorstellen, zumal, als ab Mitte der 80er die ganzen Privatsender aufkamen, recht viele der alten Serien eine Neuauflage erlebten. Aber leider wurden, warum auch immer, sehr viele Tonspuren wieder gelöscht.

Nun sind die Privatsender ja zu einer Zeit gestartet, als die Videoaufzeichnung Hochkonjuntur hatte. Da könnte es doch sein, dass in so manchem Kellerregal noch wahre Schätze lagern. Hier könnte man denn auch mal selber weiterhelfen, sodass dann doch einige "verschollene" Fernsehschätze wieder das Tageslicht erblicken.

In der Vergangenheit hat PIDAX hier schon Großartiges geleistet ( AM FUß DER BLAUEN BERGE, GEÄCHTET, GILLIGANS INSEL usw. ) und sie werden sicherlich auch in Zukunft ein ausgewogenes und tolles Programm für uns bereithalten.
For the good times!

Achim
Beiträge: 143
Registriert: 03.07.2014, 15:38

Re: Lob und Kritk für die Veröffentlichungen 2020

Beitrag von Achim » 16.08.2020, 16:04

Schwach sehe ich eher das Serienprogramm der letzten drei Jahre der Major-Verleger was DVD/BR Neuveröffentlichungen betrifft. Da kommt ja so gut wie gar nichts mehr. Ältere Serien sind überhaupt keine mehr zu finden. Das nenne ich schwach.

Brigidde
Beiträge: 48
Registriert: 27.01.2018, 11:43

Re: Lob und Kritk für die Veröffentlichungen 2020

Beitrag von Brigidde » 17.08.2020, 11:42

Wo findet ihr denn die Neuheiten für November 2020 ? Ich seh nur September und Oktober...

Brigidde
Beiträge: 48
Registriert: 27.01.2018, 11:43

Re: Lob und Kritk für die Veröffentlichungen 2020

Beitrag von Brigidde » 17.08.2020, 11:48

Frage hat sich erledigt, steht zwar nicht im Forum - aber auf der Hauptseite

rasira
Beiträge: 107
Registriert: 07.08.2009, 07:14

Re: Lob und Kritk für die Veröffentlichungen 2020

Beitrag von rasira » 17.08.2020, 18:21

Mir fällt auf, dass Pidax von August bis Jahresende geradezu eine Wieder-VÖ-Parade fährt. Daher ist für mich das Pidax-Programm der nächsten Monate ungewöhnlich langweilig. Es scheint mir, als hätte man sich verpflichtet, alle CCC-Titel des erworbenen Rechtepakets veröffentlichen zu müssen, auch wenn bei vielen Filmen dazu gar kein Anlass besteht, sei es, dass die bisherige VÖ eines anderen Labels bis dato problemlos erhältlich ist, oder aber der Sekundärmarkt ebenfalls keine höheren Preise hergibt, ergo - die Nachfrage ist nicht sehr hoch. Lediglich die einzelnen BR-VÖs kann ich als Kunde irgendwie nachvollziehen. Die Ankündigungen zu "Maya" (für mich ein Highlight dieses Jahres), "Verräter" sowie "Die Schrecken des Krieges" stechen für mich bis zum Jahresende heraus, das ist für Pidax-Verhältnisse jedoch ganz schön wenig.
Ich vermisse einfach originär neue Serien-VÖ, egal ob 60er, 70er, 80 oder 90er-Jahre und egal welcher Herkunft. Klar, dass es immer wieder schwierig ist, deutsche Synchros zu attraktiven Serien aufzutreiben. Dieses Problem sollte sich jedoch bei deutschen Serien eigentlich nicht stellen. Insofern wünsche ich mir wieder viel mehr Serien-VÖ, insbesondere deutsche Serien. Ich könnte ohne Probleme gleich einige Dutzend Serien nennen, welche ich mir sofort kaufen würde, wenn sie denn erhältlich wären. Auch Zeichentrick oder Doku-Serien wären willkommen!
Wenn ich so auf meine Bestellhistorie blicke, galt die letzten Jahre für mich immer "Pidax rules!", daher hoffe ich, dass die nächsten Monate nur einen "Mini-Sabattical" darstellen und das Saarland danach wieder Gas gibt;-) :wink: .

Achim
Beiträge: 143
Registriert: 03.07.2014, 15:38

Re: Lob und Kritk für die Veröffentlichungen 2020

Beitrag von Achim » 17.08.2020, 20:29

Habe eben gelesen, dass "Staatsfeind Nr.1" mit Fernandel im Dezember aufgelegt wird. Eine herrliche Krimikomödie. Hoffentlich passt Bild und Ton noch einigermaßen. Das sind die Sachen, die ich bei Pidax suche und auch immer wieder neue finde. Wer außer Pidax (vielleicht noch Fernsehjuwelen) bringt denn noch solche Raritäten? "Schwaches Jahr" - so ein Quatsch! "Marie-Octobre" soll im November kommen. (Auch wenn das Bild auf dem Cover mit Lino Ventura eigentlich sehr generös ist, in der franz. Ausgabe ist sein Anlitz auf dem Cover (zu Recht) meines Wissens nicht zu finden.) Noch ein Film, für dessen dt. Veröffentlichung ich wirklich dankbar bin. "Staatsgeheimnis" im August, in meinen Augen noch so ein "Must have". So viele Neuveröfentlichungen auf DVD/BR bringt Pidax tatsächlich derzeit nicht, lässt man die Re-Releases mal weg aber eigentlich ist wirklich jeden Monat das eine oder andere dabei, was ich unbedingt haben will. Lediglich die Neuankündigung "Sie sind frei, Doktor Korczak" hätte es jetzt in meinen Augen nicht gebraucht. Den alten Pidax-Titel hat doch jeder schon in seiner Sammlung. :mrgreen:

Nachtrag:
Rasira hat natürlich Recht mit der Behauptung, dass auf dem Gebiet der Serien etwas mehr Bewegung gut tun würde. Da ist tatsächlich derzeit etwas Flaute geboten.

Bernie07
Beiträge: 239
Registriert: 01.10.2012, 17:25

Re: Lob und Kritk für die Veröffentlichungen 2020

Beitrag von Bernie07 » 17.08.2020, 20:58

Achim hat geschrieben:
17.08.2020, 20:29
"Schwaches Jahr" - so ein Quatsch! "
Für mich ist es kein Quatsch und es ist immer der persönliche Geschmack, der es zu einem starken oder schwachen Jahr werden lässt. Ich habe zur Zeit das Gefühl, dass zu viel Einheitsbrei veröffentlicht wird. Immer wieder das Gleiche. Familienserien und Kinderserien waren dieses Jahr kaum dabei.

Meine Ausbeute dieses Jahr :
Hier kommt Petter
Alice im Wunderland

Das sind gerade mal eine Serie und ein Film. Da habe ich wahrlich schon bessere Jahre erlebt. So kann ich wohl behaupten nach meinem persönlichen Geschmack, war es ein äußerst schwaches Jahr (wenn nicht sogar das schwächste Jahr seit Bestehen von Pidax). Meine Hoffnung ist, dass Pidax sich wieder mehr auf Familien- und Kinderserien konzentriert. Dieses Genre wurde meiner Meinung nach in den letzten 2 Jahren nur noch stiefmütterlich behandelt. Ich wäre ja schon froh wenn es 4-6 Titeln im Jahr wären, die ich kaufen kann.

Achim
Beiträge: 143
Registriert: 03.07.2014, 15:38

Re: Lob und Kritk für die Veröffentlichungen 2020

Beitrag von Achim » 17.08.2020, 21:22

Bernie07 hat geschrieben:
17.08.2020, 20:58
Achim hat geschrieben:
17.08.2020, 20:29
"Schwaches Jahr" - so ein Quatsch! "
Für mich ist es kein Quatsch und es ist immer der persönliche Geschmack, der es zu einem starken oder schwachen Jahr werden lässt. Ich habe zur Zeit das Gefühl, dass zu viel Einheitsbrei veröffentlicht wird. Immer wieder das Gleiche. Familienserien und Kinderserien waren dieses Jahr kaum dabei.

Meine Ausbeute dieses Jahr :
Hier kommt Petter
Alice im Wunderland

Das sind gerade mal eine Serie und ein Film. Da habe ich wahrlich schon bessere Jahre erlebt. So kann ich wohl behaupten nach meinem persönlichen Geschmack, war es ein äußerst schwaches Jahr (wenn nicht sogar das schwächste Jahr seit Bestehen von Pidax). Meine Hoffnung ist, dass Pidax sich wieder mehr auf Familien- und Kinderserien konzentriert. Dieses Genre wurde meiner Meinung nach in den letzten 2 Jahren nur noch stiefmütterlich behandelt. Ich wäre ja schon froh wenn es 4-6 Titeln im Jahr wären, die ich kaufen kann.
Vielleicht hat du ja Recht, das war ein ganz schwaches Jahr. Sehen wir es mal so: keine Splatter-Filme, nix mit Ingrid Steeger, auch keine Gina Wild, kein Vietnam-Massaker, kein Grindhouse, nix war mit Italo-Western, Poliziottesco, Blaxploitation und noch nicht einmal Kung-Fu-Eastern. Was soll ich da bloß nur kaufen? Das von Pidax angebotene Zeugs kennt doch kein Mensch, die meisten Titel davon hat noch nie jemand gehört. Hoffen wir mal auf nächstes Jahr. Vielleicht kommt dann eine Gesamtausgabe vom Sandmännchen, was bin ich da sowas von gespannt darauf, aber leider werde ich da wie schon anno dazumal sofort bei jeder Folge einschlafen. :mrgreen:

Bernie07
Beiträge: 239
Registriert: 01.10.2012, 17:25

Re: Lob und Kritk für die Veröffentlichungen 2020

Beitrag von Bernie07 » 18.08.2020, 05:40

Achim, nur weil es für Dich ein gutes Pidax Jahr war, muss es nicht jeder so sehen. Für mich waren 2 Titel dabei. Und das ist im Vergleich zu 2015-2018 schwach. Punkt. Das zeigt auch, dass das Programm dieses Jahr nicht so abwechslungsreich war, so dass für jeden etwas dabei ist, sondern der eine (wie du) mehr bedient worden ist als andere (ich).

Kylieminoguefan
Beiträge: 33
Registriert: 07.06.2020, 02:49

Re: Lob und Kritk für die Veröffentlichungen 2020

Beitrag von Kylieminoguefan » 18.08.2020, 09:24

Für mich ein starkes Jahr 2020 bezüglich der Veröffentlichungen von Pidax...
Und für mich kommen noch viele Highlights vor allem Lebensborn, Monsieur , Der Mann im Strom, und die Blurays von Bryan Edgar Wallace und Die Hölle von Manitoba.
Vielen Dank Pidax .

Meine Wünsche für 2021 wäre mehr deutsches Starkino/Fernsehserien der 50er/60er und die restlichen Bryan Edgar Wallace Filme auf Bluray.

Mfg Volker

andy1976
Beiträge: 17
Registriert: 11.10.2015, 19:05

Re: Lob und Kritk für die Veröffentlichungen 2020

Beitrag von andy1976 » 18.08.2020, 11:48

Nachdem zuletzt viele CCC-Produktionen und vor allem auch französische Klassiker angekündigt wurden, würde ich mich für 2021 wieder über mehr Veröffentlichungen amerikanischer Filmklassiker freuen. Am liebsten hätte ich Erstveröffentlichungen von Filmen der 30er bis 70er Jahre. Listen müssen hier nicht genannt werden, hier wurden bereits desöfteren lange Wunschlisten erstellt. Auch wenn es mit MGM-Titeln nicht klappt, so gibt es viele, viele Titel von Universal, Paramount, der Fox, Columbia, RKO oder selbst Republic auf die ich mich freuen würde.

Tserclaes
Beiträge: 193
Registriert: 21.12.2009, 22:35

Re: Lob und Kritk für die Veröffentlichungen 2020

Beitrag von Tserclaes » 19.08.2020, 20:35

Hallo Smarty,

mit :shock: :shock: Die Hölle von Manitoba auf Blu-ray bringt Ihr ja Richtung Jahresende für mich noch ein richtiges Highlight. Werdet Ihr auch noch Wer kennt Jonny R.? vorzugsweise auf Blu-ray herausbringen? :?:

Grüße Tserclaes

Smarty
Site Admin
Beiträge: 1048
Registriert: 27.11.2006, 18:39

Re: Lob und Kritk für die Veröffentlichungen 2020

Beitrag von Smarty » 20.08.2020, 13:46

Nein, JOHHNY R. wird sehr wahrscheinlich nicht kommen. Ganz unmöglich ist es aber auch nicht.

Antworten