Theater-Unterforum überlegenswert?

Der Platz für Fragen und Probleme, die das Forum betreffen.
Antworten
LeMartin
Beiträge: 305
Registriert: 15.11.2012, 16:38

Theater-Unterforum überlegenswert?

Beitrag von LeMartin » 20.11.2012, 00:21

Da Pidax erfeulicherweise in letzter Zeit auch einige Theateraufführungen veröffentlicht hat - und hoffentlich in Zukunft auch weiter veröffentlichen wird: Könnte ich Euch evtl. dazu überreden, über ein eigenes Unterforum zu diesem Bereich nachzudenken?

Einen ersten Beitrag mit konkreten Anregungen habe ich bereits ins Fernsehfilmforum gestellt, wohl wissend, dass Theaterproduktionen dort nicht unbedingt reinpassen. Andererseits wäre mir der Unterpunkt "Sonstiges" wiederum ZU weit weg gewesen.

Falls tatsächlich mehr in diesem Bereich veröffentlicht wird, hielte ich es ferner für überlegenswert, auch auf der Hauptseite einen eigenständigen Unterpunkt für dieses Genre einzurichten. Wenn Pidax sich solcher Perlen annimmt, ist dies auch absolut kommunikationswürdig! Was meint ihr?

In diesem Sinne: Weiter so!

Beste Grüße
- LeMartin -

Berry
Beiträge: 226
Registriert: 21.09.2010, 10:55

Re: Theater-Unterforum überlegenswert?

Beitrag von Berry » 20.11.2012, 12:09

Es wäre interessant zu wissen, wie sich diese Theateraufführungen auf DVD verkaufen.

LeMartin
Beiträge: 305
Registriert: 15.11.2012, 16:38

Re: Theater-Unterforum überlegenswert?

Beitrag von LeMartin » 24.11.2012, 11:02

Berry hat geschrieben:Es wäre interessant zu wissen, wie sich diese Theateraufführungen auf DVD verkaufen.
Wolh wahr, aber man sollte auch darüber hinausgehende Ausstrahlungseffekte nicht unterschätzen. Zwei Überlegungen scheinen mir hier wichtig:

(1) Wenn ich feststelle, dass ein Anbieter sich vorwagt in einen Bereich, den ich bislang insgesamt vernachlässigt einstufe, dem jedoch zugleich mein besonderes Interesse gilt, erhöht dies ganz klar meine Motivation (und somit auch die Wahrscheinlichkeit), zu recherchieren, was dieser Anbieter sonst noch im Programm hat. Insofern zählt Pidax - nicht zuletzt, weil ich mir mehr Veröffentlichungen im Theater-Bereich erhoffe - zu den sehr wenigen (zwei oder drei) Labels, bei denen ich regelmäßig aktiv nach Neuerscheinungen suche (und damit auch Produkte entdecke, die mir den üblichen Zufallsrecherchen wahrscheinlich entgehen würden).

(2) Die Philosophie, das Augenmerk speziell auf zu Unrecht in Vergessenheit geratene Raritäten zu richten, lässt sich gerade durch das "Boulevard-Theater"-Genre in besonderem Maße untermauern, denn gerade in diesem Bereich sind die Archive ohne Frage voll mit Perlen, die im aktuellen TV-Programm nahezu keine Berücksichtigung mehr finden und dieses Schattendasein gewiss nicht verdient haben.

Antworten