Abgebrochene Serien bei Pidax

Hier dreht sich alles um selten oder lange nicht mehr gesendete Serien!
Achim
Beiträge: 105
Registriert: 03.07.2014, 15:38

Abgebrochene Serien bei Pidax

Beitrag von Achim » 26.10.2018, 13:36

Auch wenn ich wahrscheinlich wieder mal keine Antwort erhalten werde, hier dennoch meine Frage:

Pidax gehört zwar, meiner Meinung nach, zu denen, die sich bemühen, Serien so komplett wie möglich erscheinen zu lassen, dennoch gab es auch hier in der Vergangenheit leider einige Serien, bei denen vorzeitig die Luft raus war.

1. Gespenster von Flatterfeld (2. Staffel fehlt)
2. Omaruru (2. Staffel fehlt)
3. Der schwarze Graf (2. Staffel fehlt)
4. Stahlkammer Zürich (von 36 Folgen sind nur 6 erschienen)
5. Ollies total verrückte Farm (von 52 Folgen sind 26 erschienen)

Es gibt noch einige Serien mehr, wie z. B. "Der Hundeversteher" oder "Schreinerei Fleischmann" u.a., die nicht vollständig sind, die ich allerdings als "Collection" also lediglich eine Auswahl verstehe, und daher auch nicht vollständig sein müssen.

Gibt es bei den fünf oben genannten noch eine Chance, dass sich bei Pidax da noch etwas tut, oder ist da nach heutigem Wissenstand endgültig finito?

Berry
Beiträge: 229
Registriert: 21.09.2010, 10:55

Re: Abgebrochene Serien bei Pidax

Beitrag von Berry » 26.10.2018, 17:22

Wahrscheinlich wurden die abgebrochenen Serien zu wenig gekauft oder es gab Rechteprobleme.

stanislawa
Beiträge: 65
Registriert: 14.03.2012, 12:11

Re: Abgebrochene Serien bei Pidax

Beitrag von stanislawa » 26.10.2018, 18:12

Hallo, auch ich bedaure, das von STAHLKAMMER ZÜRICH nur 1 Staffel veröffendlicht wurde - eine wirklich tolle SERIE, mit viel......SPANNUNG! -
Ebenso der schwarze GRAF!

miedo
Beiträge: 24
Registriert: 16.11.2011, 12:52

Re: Abgebrochene Serien bei Pidax

Beitrag von miedo » 26.10.2018, 18:29

Stahlkammer Zürich würde ich auch sofort weitere nehmen, eine wirklich gelungene Serie. Sehr schade das es hier nicht weiter gegangen ist.

Smarty
Site Admin
Beiträge: 924
Registriert: 27.11.2006, 18:39

Re: Abgebrochene Serien bei Pidax

Beitrag von Smarty » 26.10.2018, 18:57

Es ist so, wie vermutet: Es waren arge Flops.
Würden Sie, wenn Sie genau wüssten, dass Sie dabei finanziell einen Verlust einfahren, arbeiten?
Wir können nicht anders, auch wenn Manches uns selbst schmerzt. Nur Institutionen, bei denen anderswoher Gelder zur Verfügung stehen, Stiftungen, staatliche Organisationen, können so etwas aus purer Freude an Erhaltung von Kulturgut angehen. Die anderen müssen passen.

Achim
Beiträge: 105
Registriert: 03.07.2014, 15:38

Re: Abgebrochene Serien bei Pidax

Beitrag von Achim » 26.10.2018, 20:09

Smarty hat geschrieben:
26.10.2018, 18:57
Es ist so, wie vermutet: Es waren arge Flops.
Würden Sie, wenn Sie genau wüssten, dass Sie dabei finanziell einen Verlust einfahren, arbeiten?
Wir können nicht anders, auch wenn Manches uns selbst schmerzt. Nur Institutionen, bei denen anderswoher Gelder zur Verfügung stehen, Stiftungen, staatliche Organisationen, können so etwas aus purer Freude an Erhaltung von Kulturgut angehen. Die anderen müssen passen.
Natürlich will ich niemanden in den Ruin treiben, ich wäre der Letzte, der unsere Marktwirtschaft nicht verstehen könnte oder sie ablehnen würde. Kein Unternehmer soll für seine Arbeit auch noch bezahlen müssen, nur damit Kunden einen Mehrwert erhalten. Meine Frage ging lediglich dahin, ob bei diesen Serien vielleicht nur temporäre Hindernisse, etwa rechtlicher Art weitere Veröffentlichungen nicht zuließen und diese nun nicht mehr bestehen. Manchmal ist es schade, wenn man das nicht bekommen kann, was man möchte, aber man muss es eben akzeptieren.

Das Käuferverhalten ist nicht immer einfach einzuschätzen, wenn man zu viele persönliche Empfindungen in seine Entscheidungen einfließen lässt und zu wenig Marktdaten hat. "Stahlkammer Zürich" oder auch "Ollies Farm" hätte ich nie als Ladenhüter betrachtet, diese Serien hätte ich viel stärker eingeschätzt. Hingegen die Osteuropa-Sachen (Tschechien etc.) hätte ich da viel risikoreicher gesehen. Meinungen im Internet sind auch keine große Hilfe. Da schreiben einige Leute unentwegt in allen Foren die sie finden können ihren Quark und es könnte tatsächlich der Eindruck entstehen für das eine oder andere Teil gäbe es eine große Nachfrage. Ist aber nicht der Fall, sind nur 10 Leute mit 3.000 Posts.

Zum Glück bin ich in dieser Branche kein Berater, mit mir käme man da wahrscheinlich schneller von Federn auf Stroh als einem lieb sein kann. :shock:

Bernie07
Beiträge: 205
Registriert: 01.10.2012, 17:25

Re: Abgebrochene Serien bei Pidax

Beitrag von Bernie07 » 28.10.2018, 08:04

Wie sieht es aber mit "Are you afraid of the dark" (Grusel, Grauen, Gänsehaut) aus. Soviel ich weiß gab es (einige Zeit nach der Veröffentlichung von Vol. 3) sogar für die Vol 1 bis 3 eine Gesamtbox. Dann kann es ja eigentlich kein Flop gewesen sein.

Gab es hier rechtliche Probleme?

Viele Grüße
Bernhard

Caro87
Beiträge: 92
Registriert: 31.01.2017, 08:45

Re: Abgebrochene Serien bei Pidax

Beitrag von Caro87 » 28.10.2018, 12:50

Das würde mich auch interessieren!

Achim
Beiträge: 105
Registriert: 03.07.2014, 15:38

Re: Abgebrochene Serien bei Pidax

Beitrag von Achim » 28.10.2018, 13:51

Bernie07 hat geschrieben:
28.10.2018, 08:04
Wie sieht es aber mit "Are you afraid of the dark" (Grusel, Grauen, Gänsehaut) aus. Soviel ich weiß gab es (einige Zeit nach der Veröffentlichung von Vol. 3) sogar für die Vol 1 bis 3 eine Gesamtbox. Dann kann es ja eigentlich kein Flop gewesen sein.
Gab es da wirklich eine "Gesamt B O X" davon. Meines Wissens schnürt Pidax häufig von bereits erschienenen Einzelvolumes eine sogenannte Gesamtedition. Das ist aber keine Box sondern nur ein Vorteilspreis bei Abnahme aller Einzelstaffeln einer Serie, ist also mehr als Bundlepreis zu sehen. Eine Box gibt es bei Pidax sehr selten. Ein Engel auf Erden war in letzter Zeit so eine Komplettausgabe mit Box, ansonsten steht da immer nur Gesamtedition, das soll sich wohl aber nur auf alle bis dahin erschienenen Einzelausgaben bei Pidax beziehen. Ich sehe den gewählten Begriff von Pidax "Gesamteditionen" daher als etwas übertrieben an. Gesamtpreis oder Bundlepreis wäre in meinen Augen zutreffender.

Ich kenne die Verkaufszahlen von Pidax nicht, aber die Angebotspreise für diese Serie wurden doch ziemlich schnell reduziert. Das macht man wahrscheinlich nicht, wenn sich Artikel noch stark "drehen". Smarty könnte aber bestimmt dazu mehr sagen.

Smarty
Site Admin
Beiträge: 924
Registriert: 27.11.2006, 18:39

Re: Abgebrochene Serien bei Pidax

Beitrag von Smarty » 28.10.2018, 13:55

@Achim
Auch wir können immer nur raten - niemand kann da etwas voraussehen... Man kann die Wahrscheinlichkeit erhöhen, aber es gibt immer völlig unerklärliche Ausreißer. Unser erster völliger Flop ist mir bis heute ein Rätsel: Der Vierteiler EINSTEIN. Ein Name, den wirklich JEDER kennt, der wirklich zündet, wunderschöne Biographie, Preise für die besten Masken, usw. Bis heute verschwindend verkauft. Ich glaube, da wäre jeder auch noch so versierte Berater auch nur erstaunt gewesen...

@GRUSEL GRAUEN... Die Auflage einer Gesamtbox (wie von @Achim beschrieben) der ersten Staffeln war wirtschaftlich gerade noch vertretbar, daher wurde sie gemacht. neue Rechte für die folgenden zu lizensieren, hätte den Kostenrahmen bei Weitem gesprengt. Hier geht es um sehr kleine Auflagen, da zählt jede Kleinigkeit (und Staffelrechet sind keine Kleinigkeit!) , um ein Projekt unrentabel zu machen.

Smarty
Site Admin
Beiträge: 924
Registriert: 27.11.2006, 18:39

Re: Abgebrochene Serien bei Pidax

Beitrag von Smarty » 11.04.2019, 20:41

Wenn das so wäre, gäbe es uns seit 10 Jahren nicht mehr. :wink:

Bernie07
Beiträge: 205
Registriert: 01.10.2012, 17:25

Re: Abgebrochene Serien bei Pidax

Beitrag von Bernie07 » 01.05.2019, 09:17

1211Chris hat geschrieben:
11.04.2019, 19:10
@smarty

deshalb kaufe ich Serien erst nachdem sie vollständig erschienen sind. Ich glaub das machen einige so. Deshalb floppen die meisten Serien, die in ganz kleine Einzelvolumes mit 2-3 Folgen pro DVD veröffentlicht werden immer.
Das ist Quatsch. Wenn man eine Serie unbedingt haben möchte, ist man über jede Veröffentlichung froh. Und da kauft man selbstverständlich sofort bei Erscheinen. Ich denke, wenn alle so denken würden wie du, wären viele Serien garnicht weiter veröffentlicht worden. Denn dann wäre ja die 1. Staffel bzw. das erste Vol. bereits ein Flop. Und was ist die logische Konsequenz : Keine Veröffentlichungen der nächsten Staffeln/Vols.

Ich habe auch einige Serien im Schrank stehen, die dann nicht weiter veröffentlicht wurden (Die Gespenster von Flatterfels, Das Haus mit der Nummer 30, Achtung streng geheim usw. die Liste ist lang). Aber ich bin um jede Folge froh die ich besitze.

Achim
Beiträge: 105
Registriert: 03.07.2014, 15:38

Re: Abgebrochene Serien bei Pidax

Beitrag von Achim » 01.05.2019, 10:17

Bernie07 hat geschrieben:
01.05.2019, 09:17
1211Chris hat geschrieben:
11.04.2019, 19:10
@smarty

deshalb kaufe ich Serien erst nachdem sie vollständig erschienen sind. Ich glaub das machen einige so. Deshalb floppen die meisten Serien, die in ganz kleine Einzelvolumes mit 2-3 Folgen pro DVD veröffentlicht werden immer.
Das ist Quatsch. Wenn man eine Serie unbedingt haben möchte, ist man über jede Veröffentlichung froh. Und da kauft man selbstverständlich sofort bei Erscheinen. Ich denke, wenn alle so denken würden wie du, wären viele Serien garnicht weiter veröffentlicht worden. Denn dann wäre ja die 1. Staffel bzw. das erste Vol. bereits ein Flop. Und was ist die logische Konsequenz : Keine Veröffentlichungen der nächsten Staffeln/Vols.
Wann jemand was kauft, das bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Die einen kaufen mit Vorbestellung, die anderen erst kurz vor Ladenschluss. Wenn DVD-Veröffentlichungen vor Serienende seitens der Vertreiber vorzeitig abgebrochen werden, so ist das in meinen Augen zwar etwas ärgerlich aber auch meist verständlich. Wenn erkennbar die Nachfrage fehlt, warum sollte man dann produzieren? Was mich aber immer wieder maßlos ärgert, ist, wenn bisher unvollständige Serie, z. B. fehlt die letzte Staffel, später als Komplettbox erscheint und man alles noch einmal kaufen muss, um in den Genuss dieser letzten Staffel zu kommen. Beispiele: "Brotherhood", "Covert Affairs", "Der 6 Millionen Dollar Mann" oder "Allein gegen die Mafia". Die Liste könnte man noch einige Zeit so weiter führen, eine Vollständigkeit ist hier jedoch nicht wichtig. Wichtig hingegen ist, dass die Käufer der Erstauflagen meist sehr verärgert über den Zwang eines Doppelkaufes sind, und dies in ihr zukünftiges Kaufverhalten mit einfließen lassen. Jetzt müsste man aber mal untersuchen, wie stark die negative Beeinflussung tatsächlich ist, denn das "Internetgeblubber" einiger weniger Unzufriedener Konsumenten sagt erst mal gar nichts.

Der Untergang der DVD und BR-Industrie dürfte viel mehr bei den Streaming-Diensten und dem Umdenken der jüngeren Bevölkerung zu suchen sein, die der Meinung sind, virtueller Besitz (von Eigentum kann man hier eigentlich nicht sprechen) sei besser als physischer.

Kommen wir nun kurz zurück zu Pidax:
Pidax bedient eine Nische, veröffentlicht keine aktuellen oder noch laufende Serien, und hat, bis auf wenige Ausnahmen keine Serien im Angebot mit sehr vielen Episoden. Meist haben die Serien einen Umfang von 1-3 Staffeln. Das Risiko, mit einer abgebrochenen Serie zu stranden ist hier also sehr gering.

Bei den Majors ist das Risiko ungleich größer, wer da unbedingt auf Nummer sicher gehen möchte, der muss tatsächlich warten. Das kann sich dann aber schon mal fünf bis 10 Jahre hinziehen. Wer "NCIS", "Grey's Anatomy", oder "Supernatural" nur komplett kaufen wird, bei dem kann das Warten auch 20 Jahre dauern. Die Frage ist, ob diese Serien für ihn dann noch interessant sind?

@Chris
Dass Serien mit 2-3 Episoden erscheinen, kenne ich derzeit nur bei Serien für ganz junge Leute. Und da ist es eigentlich unerheblich ob eine Serie vollständig ist oder nicht.

Anfänglich, also bei Produkteinführung der DVD, wurden aber tatsächlich noch häufig zwei Episoden als Einzelerscheinung veröffentlicht. Das ist aber doch schon lange vorbei.

Nachtrag:
Es gibt auch mehrere deutsche Serien, die sehr langlebig sind: "Großstadtrevier", "Notruf Hafenkante", "Rosenheim Cops" oder "Alarm für Cobra11", um nur einige wenige zu nennen. Soll man da auch warten, bis die Serien eingestellt und alle Staffeln auf DVD veröffentlicht wurden?
Ich für meinen Fall, kann da nicht warten, meine Lebenszeit ist nämlich begrenzt. Aber vielleicht bestatten mich meine Nachkommen ja dann mit einer Komplettbox, damit ich auf Wolke Sieben "Großstadtrevier" schauen kann. :wink:

Berry
Beiträge: 229
Registriert: 21.09.2010, 10:55

Re: Abgebrochene Serien bei Pidax

Beitrag von Berry » 01.05.2019, 14:58

Chris meint sicherlich nur abgeschlossene Serien. Ich habe öfters bei Nostalgie Serien das Problem auf US Boxen ausweichen zu müssen, wenn ich alle Folgen haben möchte, z. B. bei Laramie, Bronco und "Der Texaner". Dann stehen die US Boxen im Regal neben den deutschen Pidax Boxen.

Games-Power-World
Beiträge: 131
Registriert: 02.07.2016, 11:54

Re: Abgebrochene Serien bei Pidax

Beitrag von Games-Power-World » 01.05.2019, 17:07

Bernie07 hat geschrieben:
01.05.2019, 09:17
1211Chris hat geschrieben:
11.04.2019, 19:10
@smarty

deshalb kaufe ich Serien erst nachdem sie vollständig erschienen sind. Ich glaub das machen einige so. Deshalb floppen die meisten Serien, die in ganz kleine Einzelvolumes mit 2-3 Folgen pro DVD veröffentlicht werden immer.
Das ist Quatsch. Wenn man eine Serie unbedingt haben möchte, ist man über jede Veröffentlichung froh. Und da kauft man selbstverständlich sofort bei Erscheinen. Ich denke, wenn alle so denken würden wie du, wären viele Serien garnicht weiter veröffentlicht worden. Denn dann wäre ja die 1. Staffel bzw. das erste Vol. bereits ein Flop. Und was ist die logische Konsequenz : Keine Veröffentlichungen der nächsten Staffeln/Vols.

Ich habe auch einige Serien im Schrank stehen, die dann nicht weiter veröffentlicht wurden (Die Gespenster von Flatterfels, Das Haus mit der Nummer 30, Achtung streng geheim usw. die Liste ist lang). Aber ich bin um jede Folge froh die ich besitze.
Jo alles von Das Haus mit der Nummer 30 wer geil :shock:

Antworten