Wie man sein Leben lebt (The Naked Civil Servant)


9742703

Ab 29.05.20 bei uns!


Ein Biopic über die Kultfigur Quentin Crisp mit einem kongenialen John Hurt in der Hauptrolle

Das konservative England ist erschüttert, als er sich outet: Quentin Crisp. Er ist frech, schrill, extravagant. Und er ist der erste Brite überhaupt, der sich offiziell zu seiner Homosexualität bekennt. Dieser Film schildert das Leben des extravaganten Mannes, der eine ganze Generation geprägt hat.

Hintergrundinformationen:
Dieses Biopic von Jack Gold basiert auf der Autobiographie von Quentin Crisp, die 1968 erschien. Crisp selbst tritt in einer kurzen Einführung auf. Das Lexikon des Internationalen Films urteilte: „Verfilmt in einem sehr sicheren Stil zwischen Ernst und Komik: ein umsichtiges Plädoyer für Toleranz und Verständnis, besetzt mit einem faszinierenden Hauptdarsteller.“ Als die Produktion 2009 auf der Berlinale wieder aufgeführt wurde, wurde sie so beschrieben: „Von John Hurt mit einer kongenialen Grandezza dargestellt, wurde Crisp durch Jack Golds Adaption zu einer Ikone der Schwulenbewegung und weltweit akzeptierten „fashion queen“.“

HANS SCHAFFNER PRÄSENTIERT „Wie man sein Leben lebt“ MIT John Hurt, Liz Gebhardt, Patricia Hodge, Stanley Lebor, Katherine Schofield, Colin Higgins, John Rhys-Davies, Stephen Johnstone, Antonia Pemberton, Lloyd Lamble, Joan Ryan, Frank Forsyth, Shane Briant, Ron Pember, Roger Lloyd Pack, Adrian Shergold, Derek West, David Fielder, Dennis Chinnery, John Flanagan

Drehbuch: Philip Mackie
nach der Autobiographie von Quentin Crisp
Kamera: Mike Fash
Schnitt: Mike Tayler
Musik: Carl Davis
Ausstattung: Allan Cameron
Produktion: Barry Hanson
Regie: Jack Gold

1 DVD in einem Amaray-Case mit Wende-Inlay (inwendig ohne FSK-Logo)
Laufzeit: ca. 78 Min.
Bildformat: PAL 4:3
Sprache: Deutsch, Englisch
Tonformat: Dolby Digital 2.0
Ländercode: 2 (Europa)
FSK: freigegeben ab 16 Jahren

Produktion: Großbritannien 1975

Preis:

11,90 EUR, inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten