Der Mann, der sich nicht traut


5819328

Eine Komödie von Curth Flatow („Durchreise“, „Ich heirate eine Familie“) mit Georg Thomalla

„Die Eheringe sind die Handschellen der bürgerlichen Gesellschaft ... Das einzige, was die Ehe heute erträglich macht, ist das Fernsehen.“ Der Mann, der so denkt, ist der Held dieser Komödie. Sein Beruf: Standesbeamter. Sein Name: Wolfgang Jäger. Er ist der Mann, der sich nicht traut. Seit seine Frau und er sich getrennt haben, führt er ein gut organisiertes Junggesellenleben. Er wohnt mit seinem erwachsenen Sohn Ulrich zusammen, den er mit größter Sorgfalt zu einem unabhängigen und freizügigen Single erzogen hat, und weil er für geordnete Verhältnisse ist, trifft er sich einmal in der Woche „privat“ mit seiner Sekretärin, Fräulein Lamm. Denn „wer nicht zusammenlebt, kann sich nicht auseinanderleben“. So lautet sein Motto. Außerdienstlich ist Jäger ein erbitterter Gegner der Institution Ehe. Seine Überzeugung: Höchstens zehn Prozent aller Ehen gehen gut aus: Das sind die, die wieder geschieden werden. Kein Wunder also, dass nach jeder Hochzeit, wenn er wieder „das Tor zur Hölle für zwei Menschen“ geöffnet hat, sein Magen rebelliert. Als wäre das nicht schon genug: Eines Tages eröffnet ihm sein Sohn, dass er seine große Liebe Gaby heiraten möchte - und als sei dieser Schlag nicht schon heftig genug, begegnet Jäger am selben Tag auch noch einer attraktiven Dame, die sein streng geregeltes Gefühlsund Liebesleben gehörig durcheinander bringt.

Hintergrundinformationen:
In dieser turbulenten Komödie bleibt kein Auge trocken. Traut sich der eiserne Junggeselle am Ende doch in den Hafen der Ehe? Hauptdarsteller Georg Thomalla ("Der König mit dem Regenschirm", "Jetzt schlägt ́s 13") sorgt dafür, dass diese komische Geschichte aus der Feder von Curth Flatow zu einem echten Theaterpläsier wird. Ein glänzend aufgelegtes Ensemble mit Jürgen Wölffer ("Irrungen, Wirrungen", "Unser Pauker"), Doris Gallart ("Die Zwillinge aus Venedig", "Nur einer wird leben"), Kristina Nel ("Privatdetektiv Frank Kross", "Alpha Alpha") und Barbara Schöne ("Geibelstraße 27", "Die keusche Susanne") trägt mit dazu bei. Regisseur Wolfgang Spier hat den pointenstrotzenden Dialog mit viel Tempo und Takt in Szene gesetzt.

Trailer:


Mitwirkende:
Georg Thomalla, Jürgen Wölffer, Doris Gallart, Kristina Nel, Barbara Schöne, Aurelio Malfa u.v.a.

Eine Komödie von Curth Flatow

Inszeniert von Wolfgang Spier
Bildschnitt: Isolde Rinker
Bildtechnik: Erich Zirkler
Bühnenbild: Wladimir Udinzoff
Kamera: Rolf Ammon u.a.
Aufnahmeleitung: Gerhard Behan

1 DVD in einem Amaray-Case mit Wende-Inlay (inwendig ohne FSK-Logo)
Laufzeit: ca. 134 Minuten
Bildformat: PAL 4:3
Tonformat: Dolby Digital 2.0
Sprache: Deutsch
Ländercode: 2 (Europa)
FSK: freigegeben ab 0 Jahren

Produktion: Deutschland 1976

Preis:

6,90 EUR, inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten