PIDAX-Spielfilme: Bilanz 2016 und: Was kommt 2017?

Der Ort für selten gezeigte Kinofilme!
Antworten
LeMartin
Beiträge: 313
Registriert: 15.11.2012, 16:38

PIDAX-Spielfilme: Bilanz 2016 und: Was kommt 2017?

Beitrag von LeMartin » 16.10.2016, 16:19

Die Veroeffentlichungen bis Ende 2016 stehen offenbar fest. Also ist es an der Zeit, eine kleine Bilanz der Pidax-Veroeffentlichungs-Saison 2016 zu ziehen - in Verbindung mit der "Gretchen-Frage": Was kommt 2017? :wink:

Vergleichbare Threads habe ich auch zu den folgenden drei Themenbereichen erstellt:
- Theater-Klassiker: viewtopic.php?t=1406
- Fernsehfilm-Klassiker: viewtopic.php?t=1405
- Serien-Klassiker: viewtopic.php?t=1401

In diesem Thread geht es also um die Spielfilm-Klassiker.

Auf eine Bilanz des Jahres 2016 verzichte ich in diesem Unterbereich, da es mir schwerfaellt, meine Interessensschwerpunkte in Sachen Spielfilme anhand nachvollziehbarer Kriterien zusammenzufassen. Ob mich ein Spielfilm interessiert, haengt von Einzelfaellen ab und insofern faellt mir eine Bilanz in diesem Bereich auch schwer (soweit ich weiss, gab es in diesem Jahr jedoch keinen Spielfilm, den ich auf meine Wunschliste gesetzt habe.

Also gehen wir gleich ueber zu der Frage: Was kommt 2017?
In der Vergangenheit habe ich auch hier vereinzelte Wuensche aufgefuehrt, die ich an dieser Stelle noch einmal zusammenfassen moechte.

Mein Haupt-Veroeffentlichungs-Wunsch in Sachen Spielfilme ist und bleibt:
1.) WAGNER SUCHT DAS GLUECK (2010 oder 2011)

viewtopic.php?t=1190

Ich faende es wirklich klasse, wenn PIDAX diesen verborgenen Schatz heben koennte.
Nicht zuletzt, da der Filmemacher aus dem Saarland stammt und PIDAX ja seinen Sitz ebenfalls im Saarland hat, ware dies doch ein interessanter Anknuepfungspunkt?

Nur unmittelbar dahinter auf Platz 2 steht ein Filmklassiker mit Top-Besetzung, basierend auf Shakespeare's "Was ihr wollt" und inszeniert von Ottokar Runze:
2) Viola und Sebastian (1972)

viewtopic.php?t=965

Weitere Wuensche aus der Vergangenheit waren:
3) Desperados on the Block (2009)
viewtopic.php?t=1182

4) Eine Liebe in Istanbul (1990)
viewtopic.php?t=1241

5) Nessi, das verrueckteste Monster der Welt (1985)
viewtopic.php?t=1239

Und last but not least:
Neu gepostet: Hintertupfinger Grand Prix (Puppenfilm 1975)
www.pidax-film.de/forum/viewtopic.php?p=4275

Mir ist bewusst, dass einige dieser Wuensche so neu sind, dass es realistisch gesehen noch keinen Zwischenstand geben kann!

Dennoch richte ich die
Frage an Smarty: Gibt es bereits Planungen, den einen oder anderen Titel von meiner Wunschliste 2016 (oder spaeter) zu veroeffentlichen oder gibt es bereits Titel aus obiger Liste, bei denen man eine Veroeffentlichung wohl ausschliessen kann?

Und Frage an alle: Wie sieht Eure Bilanz der Pidax-Saison 2016 im Bereich Spielfilm-Klassiker aus und welches sind Eure Veroeffentlichungs-Wuensche in diesem Bereich fuer 2017?
Euer - LeMartin -

andy1976
Beiträge: 8
Registriert: 11.10.2015, 19:05

Beitrag von andy1976 » 17.10.2016, 13:39

Ich interessiere mich vor allem für die alten amerikanischen (und brittischen) Filme, einige hervorragende Veröffentlichungen waren 2016 dabei:
23 Schritte zumAbgrund, 2 Lex Barker Filme, Heiße Erde, Duell am Steuer - um nur einige zu nennen.
Trotzdem würde ich mich in dem Bereich noch mehr wünschen, gerade zum Jahresende (Dezember) hatte ich hier noch auf Neues gehofft. Leider nichts dabei :(

Hoffe auf 2017! Gibts hier bereits Vorabinformationene? :o

Western5
Beiträge: 236
Registriert: 19.09.2013, 11:39

Beitrag von Western5 » 29.10.2016, 12:33

Für mich kann es gar nicht genug amerikanische, englische, französische, italienische Spielfilmklassiker (sowie Serienklassiker) geben. Immer mehr davon bitte !! Meine Highlights waren u. a. Mord mit Kleinen Fehlern, Straßensperre, Öl, Der Teufel und die 10 Gebote, Dame, König, As Spion sowie Smileys Leute, Freud, Captain Newman etc. Wie gesagt, bitte mehr davon. Ich würde mir auch noch mehr klassische amerikanische bzw. europäische Filme aus den 30er und 40er Jahren wünschen (Komödien, Dramen, Thriller etc.), z. B. Die Ewige Eva von Henry Koster (It Started With Eve) mit Charles Laughton und Deanna Durbin, der das weit überlegene Vorbild für den Rühmann-Film Oh Jonathan ist, oder auch Mein Mann Godfrey (My Man Godfrey), einen der witzigsten und lustigsten Filme aller Zeiten mit William Powell und Carole Lombard. Es gibt noch zahllose andere Wünsche, die in den einzelnen Threads erwähnt werden, von Walter Matthau und Jack Lemmon über Filme von Jack Gold, Peter Ustinov, die britischen Ealing Filme und, und, und ...

LeMartin
Beiträge: 313
Registriert: 15.11.2012, 16:38

Re: PIDAX-Spielfilme: Bilanz 2016 und: Was kommt 2017?

Beitrag von LeMartin » 17.10.2017, 20:18

Im Unterpunkt "Spielfilme" verzichte ich eine Bilanz, da ich hier wohl zu einem sehr ähnlichen Fazit käme wie im letzten Jahr, spich: Ob mich ein Spielfilm interessiert, hängt vom Einzelfall ab. Es fällt mir allerdings schwer, dies anhand nachvollziehbarer Kriterien einzugrenzen. Von den Spielfilm-Veröffentlichungen 2017 habe ich - wenn ich nichts übersehen habe - immerhin eine Produktion ("Lang lebe die Königin") mal auf meine Vormerk-Liste gesetzt. Einen neuen Vorschlag habe ich in diesem Bereich aber meiner Erinnerung nach gepostet, insofern habe ich für das Jahr 2018 die gleichen VÖ-Anregungen wie bereits in meiner Bilanz 2016/17 (siehe Eingangsthread).

Dennoch möchte ich es nicht versäumen, in die Runde zu fragen: Wie sieht Eure Bilanz der Pidax-Saison 2017 im Bereich Spielfilm-Klassiker aus und welches sind Eure Veroeffentlichungs-Wuensche in diesem Bereich fuer 2018?
Euer - LeMartin -

Western5
Beiträge: 236
Registriert: 19.09.2013, 11:39

Re: PIDAX-Spielfilme: Bilanz 2016 und: Was kommt 2017?

Beitrag von Western5 » 18.10.2017, 22:07

Bilanz 2017

Meine Highlights waren/sind:

1) Robert Altman: Spiegelbilder

2) Yves Robert: Alexandre der Lebenskünstler

3) Gilles Grangier: Strassensperre

4) Abner Biberman: Schonungslos

5) Jacques Ertaud: Wolfsziegel

6) Robert Aldrich: Ein Zug für zwei Halunken

Meine Wünsche für 2018 (so viele wichtige, dass ich nur einen Bruchteil nennen kann)

1) John Ford (von dem fehlt unerklärlicherweise noch viel zu viel): Wem die Sonne lacht (The sun shines bright, 1953 mit Charles Winninger – John Fords selbsterklärter Lieblingsfilm)

2) Howard Hawks: Die merkwürdige Zähmung der Gangsterbraut Sugarpuss (Ball of Fire, 1941 – zauberhafte Komödie mit Gary Cooper und Barbara Stanwyck)

3) Henry Hathaway: Seemannslos (Down to the sea in ships, 1949 – völlig unterschätztes Seemannsabenteuer, mit Richard Widmark)

4) George Cukor: Die ganze Wahrheit (Keeper of the Flame, 1941 – Spionagethriller mit Spencer Tracy und Katherine Hepburn; der Tracy-Hepburn Film, der bei uns noch fehlt)

5) Alfred Hitchcock: Jung und Unschuldig (Young and Innocent, 1937)

6) Fritz Lang: Die Bestie (While the city sleeps, 1956 – hervorragender, harter Film Noir mit Dana Andrews

7) Fritz Lang: Jenseits allen Zweifels (Beyond a reasonable doubt, 1956 – siehe oben, ebenfalls mit Dana Andrews)

8) Otto Preminger: Mord in der Hochzeitsnacht (Fallen Angel, 1945 – wunderbarer Film Noir mit Dana Andrews und Linda Darnell)

9) Gregory La Cava: Mein Mann Godfrey (My Man Godfrey, 1936; mit William Powell und Carole Lombard - eine hinreißende Komödie vor dem ernsten Hintergrund der großen Weltwirtschaftskrise. Eine der zauberhaftesten Komödien, die es gibt)

10) Leo McCarey: Kein Platz für Eltern (Make Way For Tomorrow, 1937 – ein schöner, todtrauriger Film, in dem Kinder sich weigern, ihre Eltern bei sich aufzunehmen, als die in der Wirtschaftskrise ihr Haus verlieren)

11) Henry Cornelius: Blockade in London (Passport to Pimlico, 1949 – ein Londoner Stadtteil erklärt seine Unabhängigkeit von Großbritannien; sehr skurril und witzig)

12) Alexander MacKendrick: Das Whiskey-Schiff (Whiskey Galore !, 1949 – die Bewohner einer schottischen Insel versuchen, die Whiskeyladung eines gestrandeten Schiffes vor dem Zoll zu verbergen)

13) Robert Hamer: Die Flucht vor Scotland Yard (It Always Rains on a Sunday, 1947 – Ehefrau versteckt ihren aus dem Gefängnis ausgebrochenen ehemaligen Geliebten vor der Polizei und beschwört damit eine Katastrophe herauf)

14) Francesco Rosi: Die Macht und ihr Preis (Cadaveri Excellenti, 1976 – Polit-/Mafiathriller mit Lino Ventura)

15) Damiano Damiani: Ich habe Angst (Io Ho Paura, 1972 - fantastischer Mafia-Thriller mit Gian-Maria Volonté, Erland Josephsson, Mario Adorf etc.)

16) Henry Koster: Die Ewige Eva (It started with Eve, 1941 – Komödie mit Deanna Durbin und Charles Laughton. Was für ein zauberhafter Film !!! Er ist das Vorbild für den Rühmann-Film Jonathan.

17) Julien Duvivier: Pepé le Mokó (1937 mit Jean Gabin – flüchtiger Gangster aus Marseille versteckt sich vor der Polizei in der Kasbah von Algier. Ein gerissener Inspektor will ihn mit Hilfe einer Frau herauslocken. Dieser Gabin-Film aus der Phase des poetischen Realismus fehlt noch bei uns.

18) Stuart Rosenberg: Ein Frosch in Manhattan (The April Fools, 1969 – zauberhafte, verträumte Komödie mit Jack Lemmon und Catherine Deneuve – wo ist nur dieser Film geblieben ?)

19) Elaine May: Keiner killt so schlecht wie ich (A New Leaf – Schwarze Komödie. Walter Matthau will seine reiche Frau umbringen, um an ihr Vermögen zu gelangen, bringt es aber nicht übers Herz)

20) Die Whistler-Filme: Reihe von 5, glaube ich, knappen und spannenden Film Noirs, meist mit Edward Dix. Regie führte meist William Castle. Zu Beginn des Filmes tritt immer der Whistler auf, der pfeifend und schattenhaft ins Bild tritt und in die Handlung einführt.

21) Peter Ustinov: Die Verdammten der Meere (Orig.: Billy Budd, nach einer Erzählung von Herman Melville, 1962). Das ist, glaube ich, der wichtigste Film, bei dem Peter Ustinov Regie geführt hat. Peter Ustinov spielt den Kapitän eines Schlachtschiffes zur Zeit der napoleonischen Kriege. Als der Bootsmann einen unschuldigen und fröhlichen Matrosen so lange heimlich schikaniert, bis er von ihm im Affekt erschlagen wird, muss der Kapitän ihn widerwillg vor Gericht bringen und verurteilen. Dieser Film sollte unbedingt auf DVd erscheinen, er ist ein Klassiker.

22) Peter Ustinov: Romanoff und Julia (1961, Shakespeares Liebesgeschichte zur Zeit des Kalten Krieges). Auch ein vergessenes Meisterwerk.

23) Philippe Labro: Das Wespennest (Un crime, 1983 - Krimi mit Claude Brasseur als ruppigem Kommissar und Jean-Louis Trintignant)


So, das reicht erst einmal ! Wenn diese Filme alle nächstes Jahr erschienen, wäre ich höchst zufrieden. :D :D :D
Zuletzt geändert von Western5 am 19.10.2017, 17:23, insgesamt 2-mal geändert.

Smarty
Site Admin
Beiträge: 930
Registriert: 27.11.2006, 18:39

Re: PIDAX-Spielfilme: Bilanz 2016 und: Was kommt 2017?

Beitrag von Smarty » 19.10.2017, 11:04

Die merkwürdige Zähmung der Gangsterbraut Sugarpuss gibt es mit deutscher Tonspur auf DVD. Die alte amerikanische Ausgabe enthält diese, auch so bei amazon gelistet (und ich habe die selbst :wink: ). Für uns, da Warner, leider keine Chance.

Western5
Beiträge: 236
Registriert: 19.09.2013, 11:39

Re: PIDAX-Spielfilme: Bilanz 2016 und: Was kommt 2017?

Beitrag von Western5 » 19.10.2017, 17:19

Smarty hat geschrieben:Die merkwürdige Zähmung der Gangsterbraut Sugarpuss gibt es mit deutscher Tonspur auf DVD. Die alte amerikanische Ausgabe enthält diese, auch so bei amazon gelistet (und ich habe die selbst :wink: ). Für uns, da Warner, leider keine Chance.
Vielen Dank für diesen sehr netten Hinweis. Diese DVD würde ich mir gerne kaufen. Ich finde bei Amazon allerdings keine mit deutscher Tonspur, sondern nur mit deutschen Untertiteln. Welches ist denn die Ausgabe mit deutscher Tonspur ? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen ?

Western5
Beiträge: 236
Registriert: 19.09.2013, 11:39

Re: PIDAX-Spielfilme: Bilanz 2016 und: Was kommt 2017?

Beitrag von Western5 » 19.10.2017, 17:38

Jetzt sind mir doch noch ein paar Wünsche fürs nächste Jahr eingefallen !

1) die ungekürzte (!) Fassung von Robert Aldrichs Politthriller Das Ultimatum mit Burt Lancaster von 1977

sowie die etwas unbekannteren John-Ford Filme:

2) Mit Leib und Seele (The Long Gray Line) - Soldatendrama mit Tyrone Power

3) Dem Adler Gleich (Wings of the Eagles) - Soldatendrama mit John Wayne

4) What Price Glory - Soldatendrama aus dem 1. Weltkrieg mit James Cagney

5) Gideon‘s Day - ein untypischer John Ford. Er wurde in England gedreht und schildert einen Tag im Leben eines Inspektors von Scotland Yard.

Für 4 und 5 gibt es möglicherweise keine deutsche Synchronfassung.


Nichtsdestoweniger: einige dieser Filme auf DVD wären sehr schön !

Smarty
Site Admin
Beiträge: 930
Registriert: 27.11.2006, 18:39

Re: PIDAX-Spielfilme: Bilanz 2016 und: Was kommt 2017?

Beitrag von Smarty » 20.10.2017, 10:33

Oha. Es ist diese hier:

https://www.amazon.de/Ball-Fire-USA-Zon ... 6305047510

Allerdings hat der Preis "etwas" zugenommen, seit meinem Kauf... Falls wieder mal ein Warner-Versuch gestartet wird, ist der Titel auf jeden Fall mit drin.

Western5
Beiträge: 236
Registriert: 19.09.2013, 11:39

Re: PIDAX-Spielfilme: Bilanz 2016 und: Was kommt 2017?

Beitrag von Western5 » 21.10.2017, 09:18

Smarty hat geschrieben:Oha. Es ist diese hier:

https://www.amazon.de/Ball-Fire-USA-Zon ... 6305047510

Allerdings hat der Preis "etwas" zugenommen, seit meinem Kauf... Falls wieder mal ein Warner-Versuch gestartet wird, ist der Titel auf jeden Fall mit drin.
Vielen Dank für die Antwort !

PS Wäre toll, wenn es in der Zukunft mit der Veröffentlichung von ein paar Warner-Sachen klappen würde. Es gibt in Deutschland noch zu wenige Veröffentlichungen dieser großartigen amerikanischen Komödien aus den 30/40er Jahren. Das sind mir mit die liebsten Filme überhaupt. Es sind Gute-Laune Filme par excellence.

andy1976
Beiträge: 8
Registriert: 11.10.2015, 19:05

Re: PIDAX-Spielfilme: Bilanz 2016 und: Was kommt 2017?

Beitrag von andy1976 » 23.10.2017, 12:55

Ich finde, dass in 2017 leider zu wenige alte amerikanische Filme (wie jetzt: Schonungslos) veröffentlicht wurden. Auch von November bis Januar erscheint da nichts! Dabei gäbe es noch so viele alte Noir-Filme, Abenteuerstreifen etc., die von Universal, Fox, Paramount, aber auch von kleineren Firmen wie Republic, RKO, United Artists usw. veröffentlicht wurden. Ich hoffe, da passiert in 2018 wieder mehr?
Auch über alte Warner Filme würde ich mich natürlich sehr freuen, besonders über die vielen unveröffentlichten Filme von Robert Taylor, Stewart Granger, Errol Flynn... die Liste ist lang.
Mittlerweile bin ich auch über - mittelmäßige bis nicht ganz seriöse - Veröffentlichungen von Labels wie White Pearl Classics oder Indigo froh, - vorrausgesetzt die Qualität ist erträglich - und nehme die Veröffentlichung dieser Filme gerne mit.

Western5
Beiträge: 236
Registriert: 19.09.2013, 11:39

Re: PIDAX-Spielfilme: Bilanz 2016 und: Was kommt 2017?

Beitrag von Western5 » 23.10.2017, 17:37

andy1976 hat geschrieben:Dabei gäbe es noch so viele alte Noir-Filme, Abenteuerstreifen etc., die von Universal, Fox, Paramount, aber auch von kleineren Firmen wie Republic, RKO, United Artists usw. veröffentlicht wurden.

Mittlerweile bin ich auch über - mittelmäßige bis nicht ganz seriöse - Veröffentlichungen von Labels wie White Pearl Classics oder Indigo froh, - vorrausgesetzt die Qualität ist erträglich - und nehme die Veröffentlichung dieser Filme gerne mit.
Dem schließe ich mich an und hoffe auf die Veröffentlichung noch vieler schöner Hollywoodfilme (und englischer, französischer, italienischer ...).

Kojak01
Beiträge: 44
Registriert: 06.05.2018, 10:13

Re: PIDAX-Spielfilme: Bilanz 2016 und: Was kommt 2017?

Beitrag von Kojak01 » 20.11.2018, 23:32

2018 erschienen wieder einige interessante Spielfilme, ein Highlight dürfte für mich "Der grosse Trick" gewesen sein. Ein gut gemachter Krimi, den ich noch nicht kannte. Über solche Entdeckungen freue ich mich immer.

Mit Blick auf 2019 würde ich mich weiterhin vor allem über rare amerikanische Filme, insbesondere Krimis/Thriller und Komödien aus den 70er bis 90er -Jahren freuen, die noch nicht auf deutscher DVD veröffentlicht wurden.
Statt alle bisherigen Wünsche nochmals einzeln aufzulisten, entschied ich mich für eine "Top 3" davon, bei diesen Filmen würde ich mich über eine Veröffentlichung besonders freuen:

"Drei lahme Enten" (Brain Donors)
viewtopic.php?f=3&t=1955
Von den Produktionen der Zucker-Brüder ("Die nackte Kanone") fehlt dieser Film leider noch auf DVD.

"Lightning Jack"
viewtopic.php?f=3&t=1995
Westernkomödie mit Paul "Crocodile Dundee" Hogan.

"Nicht ohne meinen Koffer" (Nervous Ticks)
viewtopic.php?f=3&t=2083
Offenbar ein sehr rarer Film, aber Inhalt und Besetzung klingen interessant.

Grundsätzlich würde ich mich allgemein auch über DVD-Veröffentlichungen mit meinen Lieblingsschauspielern Peter Falk, Roger Moore, Telly Savalas und Pierce Brosnan freuen.

Antworten